Aufstellort für eine Luft/Wasser Wärmepumpe 

Bei einer Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung ist der passende Standort besonders wichtig. Denn er sorgt dafür, dass die Anlage zu jeder Zeit ausreichend Luft bekommt. Am passenden Standort bleiben Lärmbelästigungen aus und auch optisch stört die Heizung das Erscheinungsbild Ihres Hauses nicht. Wir erklären, wie Sie den passenden Aufstellort für Ihre Wärmepumpe finden. 

Der optimale Aufstellort erfüllt folgende Bedingungen

Wärmepumpen lassen sich innen und außen aufstellen. Im ersten Fall ist bei der Aufstellung nur wenig zu beachten. Neben dem Schallschutz kommt es dabei vor allem darauf an, Kurzschlüsse zwischen Außen- und Fortluft zu vermeiden. Bei Luft-Wasser-Wärmepumpen zur Außenaufstellung ist die Standortwahl etwas komplizierter. Ganz gleich, ob es sich um Monoblock- oder Split-Wärmepumpen handelt, sind dabei einige Punkte zu beachten, wie die folgende Übersicht zeigt:

  • Nähe zum Gebäude: Luft-Wasser-Wärmepumpen zur Außenaufstellung nutzen einen technischen Prozess, um Umweltwärme auf ein höheres Temperaturniveau zu bringen. Sie transportieren die thermische Energie ins Haus, wo sie auf das Heizungswasser übergeht. Damit sich die Wasser- oder Kältemittelleitungen auf dem Weg ins Gebäude nicht abkühlen, ist ein gebäudenaher Aufstellort der Wärmepumpe ratsam.
  • Lärmbelästigung: In Monoblockgeräten und den Außeneinheiten von Splitwärmepumpen befinden sich Ventilatoren und Verdichter, die im Betrieb Geräusche erzeugen. Um Lärmbelästigungen zu vermeiden, sollten die Geräte nicht direkt unter Schlafräumen stehen. Besondere Vorsicht gilt auch bei sehr enger Bebauung. Hier könnten die Geräusche Nachbarn stören.
  • Luftversorgung: Viele Hausbesitzer suchen einen versteckten Aufstellort der Wärmepumpe. Sind die Platzverhältnisse zu knapp, kann es allerdings zu Problemen im Betrieb kommen. Zum Beispiel dann, wenn die Geräte Luft nicht frei ausblasen oder ansaugen können.
  • Optische Aspekte: Natürlich spielen auch optische Aspekte eine wichtige Rolle. Eine Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung sollte sich in das äußere Erscheinungsbild Ihres Hauses eingliedern, um dieses nicht zu stören.

Der passende Aufstellort für Ihre Wärmepumpe

Vor dem Haus, in einem Carport und sogar versteckt hinter einem Lamellenzaun: Wo Sie die Wärmepumpe aufstellen, bleibt Ihnen überlassen. Die folgenden Punkte sollten Sie dabei allerdings beachten.

Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung vor einem Haus
© I_AM_NIKOM / Shutterstock.com

Problemlose Luftversorgung gewährleisten 

Luftwärmepumpen zur Außenaufstellung saugen Luft meist über ihre Vorderseite an, um sie dann seitlich in die Umgebung auszublasen. In diesen Bereichen ist ein Mindestabstand von etwa drei Metern zu Gebäuden, Pflanzen oder Terrassen einzuhalten. Der Grund: Vor allem die ausgeblasene Luft ist sehr kalt. Sie stört den Komfort und kann bereits im Herbst zur Eisbildung auf Wegen führen.

Außerdem kann es bei einer ungünstigen Luftführung zu einem thermischen Kurzschluss kommen. Dabei saugt die Heizung bereits heruntergekühlte Luft an und verliert an Leistung. Der Fall ist das zum Beispiel bei engen Einbausituationen, in Senken und dann, wenn die Ausblaseseite der Hauptwindrichtung entgegen zeigt.

Auch die Geräuschentwicklungen beachten

Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung verursachen hörbare Betriebsgeräusche. Bei einem Abstand von zwei Metern erreichen diese Werte von 40 bis 50 Dezibel (dBA), was in etwa der Lautstärke des Straßenverkehrs entspricht. Auf Dauer kann das anhaltende Brummen Sie oder Ihre Nachbarn stören. Daher sollte sich der Aufstellort Ihrer Wärmepumpe nicht in unmittelbarer Nähe zu Schlafräumen oder Nachbargebäuden befinden. Zu Letztgenannten ist ein Mindestabstand von drei bis vier Metern ratsam, wobei die individuellen Herstellerangaben zur Geräuschemission zu beachten sind. Günstig ist es, einen Standort auf der ohnehin lauteren Straßenseite des Gebäudes zu wählen.

Unser Tipp: Vor allem in dicht bebauten Gebieten sind Besitzer einer Wärmepumpe unsicher, wo sie diese aufstellen können. Sind die Abstände zu den Nachbarn sehr gering, helfen einfache Schallschutzmaßnahmen wie geeignete Hauben, Schallschutzwände oder immergrüne Hecken mit dichtem Blattwerk.

Optimale Installation einer Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung durch einen Fachmann 

Ganz gleich, ob es sich um eine Wärmepumpe für innen oder außen handelt: Die Installation sollten Sie erfahrenen Fachhandwerkern überlassen. Diese stellen das Heizgerät auf ein stabiles Fundament. Sie verbinden Außen- und Inneneinheiten oder sorgen dafür, dass das erwärmte Heizungswasser verlustarm ins Haus gelangt. Möglich ist das nur mit einer passenden Dämmung der möglichst kurzen Anschlussleitungen. Darüber hinaus sorgen Experten für eine optimale Luftführung und die Ableitung des anfallenden Kondensats. Auf diese Weise profitieren Sie optimal von den Vorteile von Split-Wärmepumpen und andere Luft/Wasser-Systemen.

Heizung.de Autor Alexander Rosenkranz
Fazit von Alexander Rosenkranz
Neben optischen Aspekten kommt es bei der Positionierung von Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung vor allem auf Luftversorgung und Lärmbelästigung an. Während Ersteres ausreichend Platz voraussetzt, lassen sich störende Geräusche durch Mindestabstände und Schallschutzmaßnahmen verhindern.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon
Neueste Artikel
news-icon
Artikelbewertung