Vorteile von Photovoltaik in der Praxis

Vor dem Kauf sollten Interessenten nicht nur die Nachteile, sondern auch die Vorteile von Photovoltaik kennen. Diese wandelt die von der Sonne abgegebene Strahlung in Energie um. Damit zählt Photovoltaik zu den Verfahren der erneuerbaren beziehungsweise regenerativen Energiequellen. Der Lichteinfall trifft auf die Solarzelle, wo wiederum freie elektrische Ladungsträger erzeugt werden. Das hat in der Praxis sowohl Vor- als auch Nachteile.

Vorteile von Photovoltaik gegenüber klassischer Energieerzeugung

Die Vorteile von Photovoltaik ergeben sich auf mehreren Ebenen, unter anderem in Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit als auch auf die Unabhängigkeit und natürlich die genutzte Energiequelle selbst. Anders als beispielsweise bei Heizöl, Gas oder anderen fossilen Energieträgern handelt es sich bei der Sonnenenergie um eine tatsächlich unendlich vorhandene Energiequelle. Wissenschaftlichen Erkenntnissen nach erreichen satte 89.000 Terawatt Strahlungsenergie die Erde. Das ist weit mehr, als die gesamte Menschheit überhaupt verbrauchen könnte.

Photovoltaikanlage offenbart ein hohes Energiepotential

Ebenso liegen Vorteile von Photovoltaik bei der Stromerzeugung und Leistungsdichte. Ein globaler Mittelwert von rund 170 W/m² übersteigt locker die Leistungskraft anderer erneuerbarer Energiequellen. Zwar ist eine Photovoltaikanlage in Deutschland aufgrund der Witterung nie so effizient wie beispielsweise im Süden oder in Kalifornien. Sie offenbart dennoch ein hohes Energiepotential.

Eine Solaranlage als Symbol für die Vorteile von Photovoltaik
© Daryna Andriianova / shutterstock.com

Weitere Vorteile von Photovoltaik liegen demnach in der Umweltfreundlichkeit der Solartechnik. Der erzeugte Strom ist emissionsfrei und sondert daher keine schädlichen Schadstoffe an die Umwelt ab. Es entsteht ebenso kein radioaktiver oder anderweitig für die Umwelt schädlicher Abfall. Stattdessen wird einfach die ohnehin vorhandene Sonnenstrahlung genutzt, um daraus Energie zu erzeugen - ganz ohne Abfall und schädigende Effekte. Praktisch sind zudem die Vorteile von Photovoltaik im täglichen Gebrauch. Die Anlage arbeitet geräuscharm.

Vorteile von Photovoltaik liegen vor allem im wirtschaftlichen Betrieb

Unabhängig davon, ob diese nun tagsüber oder nachts läuft, werden die Bewohner also nicht durch die Stromerzeugung gestört. Ebenso sichern Sie sich eine unabhängige Position gegenüber den großen Energiekonzernen und Stromversorgern. Zwar wird das Stromnetz immer noch zum Auffüllen genutzt, vor allem natürlich in der kalten Jahreszeit. Sie benötigen aber weitaus weniger Strom, als das ohne Photovoltaikanlage der Fall wäre.

All diese Vorteile von Photovoltaik münden zusätzlich noch in einem relativ wirtschaftlichen Betrieb. Statistiken nach können sich Photovoltaikanlagen bereits nach wenigen Jahren amortisieren, und das unabhängig von der Art der Photovoltaik-Finanzierung. Die Kosten für die Wartung und Pflege bewegen sich in einem sehr überschaubaren Rahmen. Die Betriebskosten sind im Vergleich zu anderen Mitteln der Stromerzeugung sogar ausgesprochen niedrig. Unter Umständen wird eine Versicherung notwendig. Ansonsten ist die Photovoltaikanlage aber sehr günstig im langfristigen Betrieb. Faktoren der langfristigen Wirtschaftlichkeit sind demnach weitere Vorteile von Photovoltaik. Die Vorteile können aber nur dann dauerhaft genossen werden, wenn auch eine regelmäßige Photovoltaik-Wartung erfolgt.

Nachteile der Photovoltaikanlage

Die Vor- und Nachteile der Photovoltaik ergänzen sich mitunter. So wird mit einem Blick auf das deutsche Wetter bereits deutlich, dass nicht alle theoretischen Vorteile von Photovoltaik vollständig ausgenutzt werden können. Dafür ist das Wetter in Deutschland einfach zu oft von Wolken, Regen oder schlicht mangelndem Sonnenschein geprägt. Die Photovoltaikanlage arbeitet daher immer nur dann, wenn auch die Sonne scheint. Vor- und Nachteile der Photovoltaik-Anlage können teilweise durch einen Stromspeicher aufgefangen werden. Dieser speichert bei gutem Wetter den erzeugten Strom. Nachteil ist dann wiederum, dass diese in der Anschaffung recht teuer sind.

Bedenkliche Stoffe bei der Herstellung

Zudem arbeiten Photovoltaikanlagen noch immer teilweise mit giftigen Stoffen in der Produktion. Experten arbeiten zwar daran, dieses Problem zu beheben. Komplett gelöst ist es aber noch nicht. Die geringen Mengen sind bei den fertigen Produkten aber irrelevant für Verbraucher. Rein wirtschaftliche Vorteile von Photovoltaik existieren zwar wie bereits erwähnt: Diese fallen mitunter aber nicht so hoch aus wie bei anderen Energieträgern. Hier spielt zudem wieder die Abhängigkeit vom Wetter eine ganz entscheidende Rolle. Nicht zuletzt verursacht eine PV-Anlage auch im laufenden Betrieb Kosten - wenn auch verhältnismäßig sehr niedriger. Das ist dann der Fall, wenn eine Photovoltaik-Reinigung oder die Wartung notwendig. 

Heizung.de Autor Philipp Hermann
Fazit von Philipp Hermann
Vor- und Nachteile von Photovoltaik gilt es vor dem Kauf gegeneinander abzuwiegen. Der größte Nachteil ergibt sich in puncto Wirtschaftlichkeit wohl gegenüber traditionellen oder anderen erneuerbaren Energieträgern. Vorteile von Photovoltaik liegen dafür im praktischen, unkomplizierten Handling, der Umweltfreundlichkeit und der teilweisen Unabhängigkeit gegenüber Stromversorgern.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon
Neueste Artikel
Artikelbewertung