Lohnt sich eine Solarthermie für mich?

Eine Solarthermieanlage gewinnt thermische Energie aus dem Licht der Sonne. Anders als bei Gas-, Öl- oder Holzheizungen funktioniert das ohne nennenswerte Betriebskosten. Denn die Energie der Sonne ist nicht nur unerschöpflich, sie steht auch kostenfrei zur Verfügung. Investitionskosten entstehen dabei allein durch die Installation der nötigen Technik. Aber lohnt sich Solarthermie überhaupt?

Was zeichnet eine Solarthermieanlage aus?

Im Bewusstsein ökologisch sinnvoll Wärme für das eigene Haus selbst zu erzeugen, fragen sich viele Hausbesitzer, ob sich eine Solarthermieanlage tatsächlich lohnt. Dabei sind unterschiedliche Aspekte zu beleuchten. Die finanzielle und ökologische Betrachtung stehen im Mittelpunkt und werden im folgenden Text auch noch betrachtet. Doch zunächst ist die Frage zu klären, was eine Solarthermie auszeichnet. 

Grundsätzlich wandelt eine solche Anlage kostenlose Sonnenenergie in thermische Energie um. Diese kann sowohl zum Heizen als auch für die Warmwasserbereitung genutzt werden. Möglich ist auch eine Kombination. Dabei muss jedoch die Fläche der Kollektoren ausreichend groß sein. Diese fangen nämlich die Sonnenenergie ein. Wie die Umwandlung im Detail funktioniert, erklären wir im Bereich: Funktion einer Solarthermieanlage

In jedem Falle gilt je nach Anwendungsbereich, dass die Solarthermie mit einem Puffer- und/oder Brauchwasserspeicher ausgestattet werden muss. Was für Sie infrage kommt, ist zusammen mit einem Installateur zu planen und wirkt sich entsprechend auf die Rentabilität einer solchen Anlage aus. Doch welche Kosten können auf Sie zukommen und mit welchen Einsparungen ist zu rechnen, wenn sich eine Solarthermie für Sie lohnen soll. 

Lohnt sich Solarthermie aus finanzieller Sicht?

Leistung

Die passende Leistung ist entscheidend bei der Auswahl einer Solarthermie. Dabei hilft unser Beitrag zur Solarthermie im Test.

Geht es um die Frage nach der Wirtschaftlichkeit, sind Kosten und Einsparungen miteinander zu vergleichen. Möglich ist das jedoch nur, wenn man Solaranlagen für Warmwasser und Solartechnik zur Heizungsunterstützung getrennt betrachtet. 

Lohnt sich Solarthermie für Warmwasser?

Eine Warmwassersolaranlage für typische Einfamilienhäuser kostet heute zwischen 3.500 und 5.000 Euro. Sie spart je nach Auslegung rund 60 Prozent der Kosten für die Warmwasserbereitung ein und entlasten darüber hinaus auch die Heiztechnik. Denn diese muss in der Übergangszeit weniger oft takten und kann im Sommer sogar längere Zeit komplett ausgeschaltet bleiben. Insgesamt lassen sich die jährlichen Energiekosten hier um 150 bis 250 Euro senken. Vergleicht man die Kosten mit den Einsparungen, lohnt sich Solarthermie nach mindestens 14 Jahren. Denn in dieser Zeit erwirtschaftet die Anlage die anfänglichen Anschaffungskosten. Da die Amortisationszeit sehr stark von der Planungs- und Ausführungsqualität abhängt, empfehlen wir Hausbesitzern die Unterstützung durch einen erfahrenen Installateur.

Lohnt sich Solarthermie für die Heizung?

Während eine Aussage zur Wirtschaftlichkeit einer Warmwassersolaranlage recht einfach ist, funktioniert das bei der Solarheizung nicht. Der Grund dafür ist, dass Kosten und Einsparungen hier sehr stark von der Auslegung abhängen und diese unterschiedlich ausfallen kann. Kostet eine Anlage für ein Einfamilienhaus zum Beispiel rund 8.000 Euro und spart im Jahr etwa 400 Euro ein, erwirtschaftet sie die Investitionskosten ohne Förderung über eine Laufzeit von rund 20 Jahren. Bei individueller Auslegung und guten Voraussetzungen wie einem Süddach mit passender Neigung lohnt sich Solarthermie auch früher. Eine zuverlässige Auskunft bekommen Hausbesitzer hier nur bei der individuellen Beratung durch einen Installateur.

Lohnt sich Solarthermie? Ein Hausbesitzer rechnet nach.
©  feelartfeelant / Fotolia

Solarthermie: Kosten in der Übersicht

Bauteil nur Warmwasserbereitungzusätzlich Heizungsunterstützung
Kollektoren 1.000 bis 3.000 Euro 3.500 bis 9.000 Euro
Wärmespeicher 500 bis 1.000 Euro 1.500 bis 2.500 Euro
Rohre und Armaturen 1.500 bis 2.000 Euro 1.500 bis 2.500 Euro
Summe der Kosten zur Anschaffung 3.000 bis 6.000 Euro 6.500 bis 14.000 Euro
Strom, Wartung, Versicherung (jährlich) 80 bis 250 Euro80 bis 250 Euro

Fördermittel verbessern Wirtschaftlichkeit

Mit Fördermitteln rechnet sich die Solarthermie schneller. Über die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) fördert der Staat sowohl die Errichtung als auch die Erweiterung von Solarkollektoranlagen als Einzelmaßnahme. Stellen Hausbesitzer einen Förderantrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), können sie die Investitionskosten um bis zu 30 Prozent reduzieren. Wird im Rahmen einer Energieberatung ein individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) ausgearbeitet, der die Installation von Solarthermie empfiehlt, kann sich der Fördersatz um fünf Prozent erhöhen. Um von dem sogenannten iSFP-Bonus zu profitieren, muss die Maßnahme innerhalb von 15 Jahren umgesetzt werden. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf der Seite "Förderung der Solartechnik".

Lohnt sich Solarthermie aus ökologischer Sicht?

Neben der finanziellen Betrachtung lässt sich die Frage nach dem Sinn der Solarthermie auch aus ökologischer Sicht beantworten. Und das sogar deutlich einfacher. Denn abgesehen vom Strom für die Solarpumpe kommt die Technik ohne zusätzliche Brennstoffe oder CO2-Ausstoß aus. Sie entlastet damit die Umwelt und schont das Klima nachhaltig. Worauf Sie bei der Auswahl und Planung der Anlage achten sollten, zeigt die kompakte Checkliste Solarthermie installieren. (PDF, 159 KB)

Heizung.de Autor Alexander Rosenkranz
Fazit von Alexander Rosenkranz
„Lohnt sich Solarthermie?“ ist eine Frage, die sich heute viele Hausbesitzer stellen. Während sie sich aus ökologischer Sicht eindeutig mit „Ja“ beantworten lässt, muss man in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit genauer hinsehen. Denn hier kommt es vor allem auf die Amortisationszeiten an. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass sich die Technik durch hohe staatliche Fördermittel oft rechnet.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon
Neueste Artikel
news-icon
Artikelbewertung