Pellets Preise: Entwicklung und Möglichkeiten

Die Pellets Preise beeinflussen die laufenden Heizkosten bei einer Pellet-Heizung enorm. Obwohl die Pellets generell bereits zu den günstigsten Heizformen gehören, bieten die Pellets Preise immer noch Raum für weitere Einsparungen und somit für reduzierte Heizkosten. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger zu wissen, wie sich die Pellets Preise zusammensetzen und welchen Mechanismen und Schwankungen diese unterworfen sind.

Die Pellets Preise im Vergleich zu anderen Energieträgern

Vergleicht man die Preise für Pellets, Kohle, Öl und Gas, so liegen die Pellets Preise deutlich unter den anderen Energieträgern. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die Pellets aus nachwachsenden Rohstoffen produziert werden und somit weniger abhängig von vorhandenen Fördermengen und Lagerstätten sind. Dennoch verändern sich die Preise für die Pellets regelmäßig und sollten dementsprechend im Auge behalten werden. Denn nur, wer den Pellet Preis im Auge behält und entsprechend flexibel bestellen kann, profitiert von den Schwankungen oftmals deutlich.

Dafür ist es natürlich notwendig, über ein entsprechend großes und gut erreichbares Lager für die Pellets zu verfügen. Im Regelfall geht man davon aus, dass ein Pelletlager für den Privathaushalt bei einer Pelletheizung ungefähr die Pelletmenge für 1,5 Heizperioden beinhalten sollte. Somit können auch extrem kalte Heizperioden sicher überstanden werden, ohne dass in dieser Zeit Pellets nachbestellt werden müssen.

Zwei Hände halten ein Häufchen Pellets - Pellets Preise

Die Pellets Preise und ihre Abhängigkeiten

Die Preise der Holzpellets sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Zum einen von den vorhandenen Rohstoffen in der Region. Aus diesem Grund sind Pellets im Süden Deutschlands mit seinen großen Waldgebieten oftmals deutlich günstiger als im Norden. Diese Unterschiede sind allerdings nicht gravierend und machen im Regelfall maximal einen Wert von 10 Euro pro Tonne Pellets aus. Viel entscheidender sind die Nähe der Lieferanten und die abgenommene Menge an Pellets. Die Entfernung des Lieferanten zu Ihnen wird selbstverständlich in die Pellets mit eingepreist.

Sparen durch größere Abnahmemengen

Je größer die Abnahmemenge ist, umso stärker sinken die Preise. Es kann durchaus einen gewaltigen Unterschied in den Pellets Preisen machen, ob Sie zwei oder acht Tonnen Pellets abnehmen. Hier können Sie auf die Gesamtmenge bereits deutlich über 80 Euro einsparen. Wenn Sie gemeinsam mit Ihren Nachbarn bestellen und somit auf Mengen von 20 Tonnen kommen, können die Einsparungen sogar nochmals deutlicher ausfallen. Eine Sammelbestellung lohnt sich in jedem Fall. Darüber hinaus schwanken die Pellets Preise im Jahr nochmals gewaltig. Am günstigsten können Sie die Pellets im Sommer erwerben. Im Spätherbst oder sogar im Winter liegen die Pellets Preise deutlich höher. Wer früher kauft, spart also bares Geld.

Vorsicht vor zu günstigen Angeboten

Trotz dieser Einsparmöglichkeiten sollten Sie nicht nur auf die Pellets Preise achten, sondern auch auf die Qualität. Denn schlechte und schlecht verarbeitete Pellets können einige Probleme verursachen. Zum einen verbrennen diese nicht so gut und rückstandsfrei wie Pellets von guter Qualität. Dies kann zum einen den Wirkungsgrad Ihrer Heizung schmälern und zum anderen viel regelmäßigere Reinigungen nach sich ziehen. Darüber hinaus sind billige Pellets oftmals sehr brüchig und staubig und können somit Ihre Zuleitung zur Pelletheizung verstopfen.

Um gute Pellets zu finden, können Sie sich auf zwei Siegel verlassen: das DINplus-Siegel und das ENplus-Siegel. Beide Zertifikate bestätigen die hervorragende Qualität der Pellets, welche garantiert wird.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Neueste Artikel
Ratgeber | Pelletheizung
Vom 14. September 2017

Auf der Suche nach einer neuen, günstigen und umweltfreundlichen Heizung ist der Pelletsofen eine interessante Alternative. Denn er versorgt nicht nur den Raum, sondern auch das Heizsystem mit Wärme aus erneuerbaren Energien. weiterlesen

Ratgeber | Pelletheizung
Vom 12. August 2017

Heizen mit Pellets ist nachhaltig und komfortabel. Wenn Hausbesitzer ihre alte Technik auf eine Pelletheizung umrüsten, profitieren sie aber nicht nur von diesen Vorteilen, sondern auch von hohen Fördermitteln. weiterlesen

Ratgeber | Pelletheizung
Vom 04. August 2017

Die Preise für den Pelletofen variieren heute sehr stark. In diesem Beitrag erklären wir, woran das liegt und was teure von günstigen Geräten unterscheidet. Erfahren Sie außerdem, wie Sie von hohen Fördermitteln profitieren. weiterlesen

Ratgeber | Pelletheizung
Vom 11. Juli 2017

Holzpellets gelten als nachhaltig und ökologisch. Aber aus welchen Rohstoffen bestehen sie eigentlich? Eine Antwort auf diese Frage und die wichtigsten Informationen zur Pellets-Herstellung geben wir hier. weiterlesen

Jetzt Installateur finden!