Ölkessel-Wartung: Leistungen und Kosten

Die Ölkessel-Wartung sorgt für einen sicheren und zuverlässigen Betrieb der eigenen Heizung. Denn dabei überprüft ein Experte die Technik und stellt alle Werte optimal ein. Aber welche Leistungen gehören eigentlich zur Ölkessel-Wartung und was kostet diese? Der folgende Beitrag liefert Antworten und informiert über die Vorteile ebendieser. 

Die Leistungen der Ölkessel-Wartung

Während viele Menschen ihr Auto einmal im Jahr überprüfen lassen, fristet die Heizung im Keller ein Schattendasein. Und das, obwohl sie allein in der Zeit von Oktober bis April weit mehr als 1.000 Stunden läuft. Soll die Technik das eigene Haus lange zuverlässig mit Wärme versorgen, lohnt sich aber auch hier eine regelmäßige Kontrolle. Denn dabei prüft ein Installateur die wichtigsten Komponenten und stellt sicher, dass die Heizung richtig eingestellt ist. Im Detail lassen sich die Leistungen der Ölkessel-Wartung in folgende Kategorien einteilen:

  • Kontrolle der Heizungsanlage
  • Reinigung von Ölheizung
  • Austausch defekter Teile
  • Dokumentation der Ergebnisse

Kontrolle der gesamten Heizungsanlage

Zu Beginn der Ölkessel-Wartung nimmt ein Monteur die gesamte Heizungs- und Warmwasseranlage genau unter die Lupe. Dabei führt er eine Sichtprüfung des Wärmeerzeugers durch und stellt sicher, dass alle Wasser und Öl führenden Bauteile dicht sind. Außerdem kontrolliert er, ob die Abgasanlage richtig funktioniert. Der Experte kann darüber hinaus die Heizkörper entlüften und bei Bedarf das Heizwasser nachfüllen. In diesem Zuge stellt er auch fest, ob Regelung, Pumpen und Ausdehnungsgefäße zuverlässig arbeiten. Eine Kontrolle der sicherheitstechnischen Einrichtungen schließt die allgemeinen Arbeiten ab.

Reinigung im Zuge der Ölkessel-Wartung

Im Betrieb einer Ölheizung können sich Rückstände der Verbrennung am Wärmeübertrager und im Abgassystem ablagern. Diese behindern die Wärmeübertragung auf das Heizungswasser und sorgen für höhere Heizkosten. Schon eine Schicht von einem Millimeter kann dabei zu einem Anstieg der Kosten von rund fünf Prozent führen. Um das zu verhindern, reinigen Monteure den Brenner und den Brennraum im Zuge der Ölkessel-Wartung. Darüber hinaus prüfen sie die Zünd- und Überwachungseinrichtung und stellen sicher, dass ausreichend Verbrennungsluft zum Kessel strömen kann. So arbeitet der Kessel effizient und sicher.

Austausch defekter und verschlissener Bauteile 

Sind bei der Ölkessel-Wartung defekte oder verschlissene Bauteile zum Vorschein gekommen, tauscht der Heizungsbauer diese aus. Das sorgt für einen sicheren Betrieb der Heizung und beugt unerwarteten Ausfällen in der kalten Jahreszeit vor. Wichtig zu wissen ist, dass die Kosten dafür zusätzlich zur Wartung anfallen. 

Ergebnisse der Ölkessel-Wartung dokumentieren 

Sind alle Arbeiten abgeschlossen, dokumentiert der Experte die Ergebnisse in einem Bericht. Wie das Scheckheft im Auto informiert dieser über durchgeführte Arbeiten und den Zustand der Heizung zum Zeitpunkt der Kontrolle. Er enthält außerdem die Ergebnisse von Messungen, die der Installateur im Rahmen der Ölkessel-Wartung durchgeführt hat. Das sorgt für Transparenz und Hausbesitzer wissen genau, wie es um die Technik steht.

Heizungsmonteur dokumentiert die Ergebnisse der Ölkessel-Wartung
© matteogirelli | Fotolia

Zeitpunkt und Kosten der Ölkessel-Wartung

Die Wartungsarbeiten sollten generell jährlich durchgeführt werden. Ein günstiger Zeitpunkt dafür ist zum Beispiel kurz vor dem Beginn der Heizperiode. Denn hier können die Monteure die Heizung noch einmal überprüfen und einen sicheren, zuverlässigen und effizienten Heizbetrieb sicherstellen. Die Kosten der Wartungsarbeiten belaufen sich je nach Größe und Alter der Anlage auf etwa 100 bis 250 Euro im Jahr. Schließen Verbraucher einen mehrjährigen Wartungsvertrag mit ihrem Heizungsbauer ab, sinken die Ausgaben in der Regel.

Vorteile und Gründe für eine Ölkessel-Wartung 

Bei den wiederkehrenden Wartungsarbeiten nimmt ein Experte die eigene Heizung genau unter die Lupe. Er stellt sicher, dass alle Komponenten zuverlässig laufen und beugt unerwarteten Ausfällen in der kalten Jahreszeit vor. Ist die Technik richtig eingestellt, verbraucht sie nicht mehr Energie als nötig und die Heizkosten sinken. Natürlich entlastet das gleichzeitig auch die Umwelt. Alles in allem steigert die regelmäßige Ölkessel-Wartung darüber hinaus auch die Lebenszeit der eigenen Heizung. Die folgende Liste zeigt die Vorteile der Heizungswartung noch einmal im Überblick: 

  • höhere Lebenserwartung der eigenen Heizung 
  • sicherer und zuverlässiger Betrieb ohne unerwartete Ausfälle 
  • effizienter Heizbetrieb für sinkende Heizkosten und Entlastung der Umwelt
Heizung.de Autor Alexander Rosenkranz

Fazit von Alexander Rosenkranz

Wer sich für eine Ölkessel-Wartung entscheidet, profitiert von einem sicheren, zuverlässigen und energiesparenden Betrieb der eigenen Heizung. Möglich ist das durch die intensive Untersuchung der Technik, die ein Installateur einmal jährlich durchführt. Während die Kosten vom Alter und der Größe der Anlage abhängen, sinken sie in der Regel durch einen mehrjährigen Wartungsvertrag.  

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 03. Juli 2018

Das Antiheberventil schützt vor dem Leersaugen der Öltanks. Aber wie funktionieren die Sicherheitseinrichtungen und wann sind sie nötig? Dieser Beitrag gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.  weiterlesen

Vom 05. Mai 2018

Der Heizölverbrauch informiert über den energetischen Gebäudezustand und gibt Aufschluss über die Energiekosten. Aber wie lässt er sich ermitteln? Wir geben die Antwort und verraten fünf Spartipps. weiterlesen

Vom 29. April 2018

Der Heizungsölfilter ist notwendig, damit das Heizsystem einwandfrei arbeiten kann. Getreu seines Namens übernimmt er die Filterung, wobei es verschiedene Arten dieses Filters gibt. weiterlesen

Vom 06. April 2018

Blau- und Gelbbrenner sind Öldruckzerstäubungsbrennern. Während Ruß für die gelbe Flammfarbe sorgt, steht die blaue Flamme für niedrige Emissionen und eine höhere Effizienz. Wir erklären, warum das so ist.   weiterlesen

News article img

Artikelbewertung