Im Überblick: die Vorteile einer Ölheizung

In Deutschland ist die Ölheizung nach der Gasheizung das am weitesten verbreitete Heizungssystem. Aktuellen Zahlen nach werden rund 5,9 Millionen Heizsysteme mit Heizöl betrieben. Grund genug, sich die Nachteile und Vorteile der Ölheizung einmal genauer anzusehen.

Kurz und knapp: wie funktioniert die Ölheizung?

Bevor es um die Vorteile der Ölheizung oder etwaige Nachteile geht, gilt es sich die Funktionsweise der Ölheizung zu verinnerlichen. Wärme wird erzeugt, indem zugeführtes Heizöl durch die Heizung verbrannt wird. Das Heizöl hierfür muss vor Ort in einem Tank gelagert werden. In den meisten Immobilien befindet sich dieser im Keller, um eine gute Anbindung an das Heizsystem zu ermöglichen. Damit die Ölheizung funktioniert, ist folglich entsprechend gelagertes Heizöl notwendig. Dieses muss also vorausschauend vom ausgewählten Lieferanten bestellt werden. Üblicherweise wird so viel Heizöl gekauft, dass mindestens über den Zeitraum eines langen Winters geheizt werden kann.

Hand dreht am Heizungsthermostat der Ölheizung - Vorteile Ölheizung

Vorteile der Ölheizung in der Praxis

Einer der wichtigsten Vor- und Nachteile einer Ölheizung sind die Kosten für Heizöl. Vor- und Nachteil deshalb, weil dieser je nach Saison und entsprechend der Kurse an den Weltmärkten stark schwanken kann. Befindet er sich auf einem Tief, kann mit der Ölheizung sehr günstig geheizt werden. Steigt er jedoch an, entstehen bei gleichbleibender Nutzung automatisch höhere Kosten. Der aktuelle Preis für Heizöl ist also stets ein zweischneidiges Schwert. Dieses ist in dieser Form aber auch bei anderen Roh- und Heizstoffen vorzufinden, wenn oft auch nicht mit derart starken Schwankungen.

Ein wirtschaftlicher Vorteil der Ölheizung ergibt sich durch die Importverfahren in Deutschland. Insgesamt wird aus mehr als 30 Ländern Heizöl importiert. Dadurch treten keine unmittelbaren Abhängigkeiten auf, die im Falle einer Knappheit zu immens steigenden Preisen führen könnten. Weiterhin entstehen damit kurze Lieferwege, bei denen oft auch kurzfristige Lieferungen bei Knappheit ermöglicht werden. Vorteile der Ölheizung zeigen sich weiterhin in der Flexibilität. Da immer ein Tank vorhanden ist, sind Verbraucher nicht auf eine unmittelbare Lieferung angewiesen. Stattdessen kann jeder anhand der aktuellen Preise und der Tankfüllung bestimmen, wann ein guter Zeitpunkt wäre, um den Tank wieder neu aufzufüllen.

Ölheizung verbraucht dank Brennwerttechnik weniger Brennstoff

Vorteile der Ölheizung sind daher unter anderem der Mangel an fest gebundenen Lieferverträgen. Sie bestimmen selbst wann und wer Sie beliefert. Weitere Vorteile einer Ölheizung zeigen sich in Verbindung mit einem sogenannten Öl-Brennwertkessel. Moderne Heizungsinstallationen verbrauchen teilweise bis zu 30 Prozent weniger als veraltete Systeme. Geräte mit Brennwerttechnik ergeben durch ihre hohen Wirkungsgrade unmittelbare Vorteile für die Ölheizung. Es wird folglich weniger Brennstoff notwendig, um die gewünschte Wärme zu erzielen. Vorteile einer Ölheizung können daher erst mit einem modernen System vollständig ausgenutzt werden. Die langfristig gesparten Kosten können eine Anschaffung oft schon innerhalb weniger Jahre amortisieren.

Nachteile der Ölheizung

Selbstredend existieren nicht nur Vorteile bei einer Ölheizung. Zwei grundlegende Nachteile sind zu berücksichtigen. Die Preise für fossile Brennstoffe steigen meist kontinuierlich an. Um wirtschaftliche Vorteile einer Ölheizung nutzen zu können, sollte der Zeitraum, in dem das Heizöl gekauft wird, daher mit Bedacht gewählt werden. Dazu finden sich im Internet ständig aktualisierte Jahresverläufe. Weiterhin ist eine Ölheizung nicht sonderlich umweltfreundlich. Besonders ältere Modelle können sogar als umweltschädlich eingestuft werden und sind teil austauschpflichtig. Dies liegt am hohen Schadstoffausstoß, welcher eintritt, sobald das Heizöl für Wärme verbrannt wird.

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Vorteile einer Ölheizung ergeben sich vor allem bei modernen Heizsystemen und wenn Verbraucher bewusst darauf achten, wann wie viel Heizöl bei welchem Anbieter gekauft wird. Unumgängliche Nachteile sind beim Umweltschutz zu finden - hier muss jeder selbst entscheiden, wie wichtig dieser Faktor bei einer Entscheidung für ein Heizsystem ist.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 15. Januar 2018

Die Wartung der Ölheizung sorgt für sinkende Heizkosten. Aber in welchen Abständen sollten die Arbeiten erfolgen, welche Leistungen sind enthalten und wie teuer ist die Wartung? weiterlesen

Vom 24. November 2017

Läuft die Heizung nicht mehr zuverlässig, lohnt sich eine Ölkessel-Wartung. Denn dabei prüft ein Experte alle Bauteile auf ihre Funktion und tauscht defekte aus. Der Beitrag gibt einen Überblick über Leistungen, Kosten und Vorteile.  weiterlesen

Vom 23. November 2017

Möchten Hausbesitzer eine Öl-Brennwertheizung kaufen, können sie ihre jährlichen Heizkosten oft spürbar senken. Der Beitrag erklärt, wie das funktioniert, worauf Interessierte achten sollten und welche Fördermittel es gibt.  weiterlesen

Vom 19. November 2017

Eine Ölheizung erneuern lassen verursacht zunächst Kosten. Auf lange Sicht kann sich dieser Schritt aber doppelt lohnen. Tipps und Wissenswertes zu diesem Thema liefert der folgende Artikel. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung