Aktueller Heizölpreis: So setzt er sich zusammen

Öl ist eine wichtige globale Handelsware. Für Privatverbraucher wird es bei der Ölheizung im Herbst und Winter genutzt, um die eigenen Wohn- und Schlafräume warm zu halten. Ein aktueller Heizölpreis wird immer tagesaktuell ermittelt. Schwankungen sind durchaus möglich und zu erwarten. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über den aktuellen Heizölpreis und seine Zusammensetzung.

Wie baut sich der aktuelle Heizölpreis auf?

Der Preis, den Verbraucher bei ihrem Lieferanten für die vereinbarte Menge Heizöl zahlen, ist natürlich nicht der unmittelbare Preis für den Rohstoff selber. Neben diesem spielen noch viele weitere Faktoren und Kostenpositionen ein. Diese addieren sich schließlich zum finalen Verbraucherpreis zusammen. Einige dieser Faktoren sind volatil gestaltet. Sie unterliegen also Schwankungen und befinden sich in der Regel nicht auf einem fixen Niveau. Andere sind hingegen fix und werden bestenfalls sporadisch verändert. Gemeint sind hier vor allem Steuern und Abgaben, die natürlich auch für das Heizöl anfallen.

Abbildung eines Heizöl-LKW - Aktueller Heizölpreis

Nach Angaben des deutschen Mineralölwirtschaftsverbandes (kurz: MWV), bezifferte sich der durchschnittliche Preis für Heizöl im vierten Quartal 2016 auf rund 49,47 Cent pro Liter. Regionale Unterschiede und kurzfristige Schwankungen können diesen nach oben oder unten ausschlagen lassen. Um die Aufteilung des Heizölpreises zu verdeutlichen, kann dieser Wert jedoch genutzt werden. Bei einem Verbraucherpreis von 49,47 Cent pro Liter fallen lediglich 31,27 Cent pro Liter auf den Einkaufspreis für die Mineralölhändler.

Das entspricht rund zwei Dritteln. Weitere 6,14 Cent pro Liter fallen auf die in Deutschland erhobene Energiesteuer, während 7,90 Cent pro Liter auf die Mehrwertsteuer fällt, welche auch für Heizöl abgeführt werden muss. Rund 4,16 Cent pro Liter machen den Deckungsbeitrag für den Handel aus. Schließlich möchte auch dieser mit der Lieferung einen Profit erwirtschaften.

Entscheidende Bestandteile

Der aktuelle Heizölpreis setzt sich daher aus mehreren Bestandteilen zusammen. Die entscheidenden Bestandteile sind für Verbraucher die, die sich regelmäßig und oft auch kurzfristig verändern. Das ist in erster Linie der Einkaufspreis der Händler, da geringe Beträge hier auch die Verbraucherpreise reduzieren. In jedem Fall ist ein aktueller Heizölpreis nie eine absolute Konstante.

Schwankungen des aktuellen Heizölpreis

Ein aktueller Heizölpreis ist von mehreren Faktoren abhängig, welchen nicht unbedingt eine identische Gewichtung zuteil wird. Die bekannteste Variable, welche auch vielen Verbrauchern bekannt ist, ist der Zeitpunkt der Bestellung. Heizöl kostet in der kalten Jahreszeit quasi immer mehr als in den Sommermonaten. Der Grund liegt darin, dass die Nachfrage hier signifikant ansteigt und diese Nachfrage eben auch den Preis für das Angebot bestimmt. Deshalb bestellen clevere, vorausschauende Besitzer von Heizölheizungen auch in einer Zeitphase, in der sich der Preis auf einem vorläufigen Tiefststand bewegt.

Zwei wichtige Faktoren

Ein aktueller Heizölpreis ist aber noch von weiteren Faktoren abhängig. Zu nennen sind hier vor allem politische und weltwirtschaftliche Zusammenhänge. Ganz besonders solche, die die Länder betreffen, von denen aus das Heizöl schließlich nach Deutschland überliefert wird. Kommt es in einem Lieferantenland beispielsweise zu einem Krieg, können die Transportwege und die Produktion entweder gestört werden oder sogar vollständig zum Erliegen kommen. Dies führt wiederum zu einem verringerten Angebot und damit zu einem höheren Preis für das vorhandene Heizöl.

Einen Rechner zum Berechnen des aktuellen Heizölpreises an Ihrem Wohnort finden Sie zum Beispiel hier: https://www.esyoil.com/

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Ein aktueller Heizölpreis unterliegt immer auch objektiven Faktoren, auf die der Endverbraucher keinerlei Einfluss hat. Dieser kann sich jedoch Sammelbestellungen, Vergleiche und bewusst gewählte Bestellzeitpunkte zu Nutze machen, um seine eigenen Kosten so weit wie möglich zu reduzieren.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 24. November 2017

Läuft die Heizung nicht mehr zuverlässig, lohnt sich eine Ölkessel-Wartung. Denn dabei prüft ein Experte alle Bauteile auf ihre Funktion und tauscht defekte aus. Der Beitrag gibt einen Überblick über Leistungen, Kosten und Vorteile.  weiterlesen

Vom 23. November 2017

Möchten Hausbesitzer eine Öl-Brennwertheizung kaufen, können sie ihre jährlichen Heizkosten oft spürbar senken. Der Beitrag erklärt, wie das funktioniert, worauf Interessierte achten sollten und welche Fördermittel es gibt.  weiterlesen

Vom 19. November 2017

Eine Ölheizung erneuern lassen verursacht zunächst Kosten. Auf lange Sicht kann sich dieser Schritt aber doppelt lohnen. Tipps und Wissenswertes zu diesem Thema liefert der folgende Artikel. weiterlesen

Vom 16. November 2017

Möchten Hausbesitzer eine neue Ölheizanlage einbauen lassen, profitieren sie aktuell von hohen staatlichen Fördermitteln. Der Beitrag zeigt, wie hoch der Zuschuss für die Ölheizung ist und wie Verbraucher an das Geld kommen.  weiterlesen

News article img

Artikelbewertung