Biomassekessel

Dieser Artikel behandelt das Thema B wie Biomassekessel.

Biogasanlage auf der schwäbischen Alb mit Biomassekessel

Biomassekessel ermöglichen ein umweltfreundliches Heizen mit nachwachsenden Rohstoffen. Ein Heizkessel mit Biomasse kann Holzhackschnitzel, Holzpellets und sonstige Biomasse verheizen. Welche nachwachsenden Rohstoffe unbedenklich verbrannt werden können, wird vom Hersteller angegeben.

Der Heizkessel mit Biomasse erfreut sich einer steigenden Beliebtheit. Ein wachsendes Umweltbewusstsein und die unsichere Preisentwicklung von fossiler Energie lässt regenerative Energien beliebter werden. Biomasseheizkessel erlauben die Verbrennung von Energieträgern, die keinen großen Preisschwankungen unterliegen und lokal angebaut werden. Biomassekessel besitzen einen hohen Wirkungsgrad und einen sparsamen Verbrauch. Diese können als alleinige Wärmeerzeuger oder als Ergänzung für Öl- und Gas-Heizkessel eingesetzt werden. Das Heizen mit einem Heizkessel mit Biomasse ist CO²-neutral und trägt zu einem nachhaltigen Schutz des Klimas und der Umwelt bei. Der Feuerraum von Biomassekesseln ist mit Keramikbrennkammern ausgestattet, die laufend mit Brennstoff versorgt werden. Für dessen Zufuhr können verschiedene Systeme genutzt werden, die automatisch oder halbautomatisch funktionieren.

News article img

Artikelbewertung