Aqua-Platine

Dieser Artikel behandelt das Thema A wie Aqua-Platine.

Abbildung einer Aqua-Platine

Alle Wandgeräte sind modular aufgebaut und bieten daher eine hohe Durchgängigkeit und Bauteilegleichheit. Das bedeutet, viele der Bauteile können in den verschiedenen Kesseln wiederverwendet werden. Dies hat vor allem den Vorteil, dass Ihr Heizungsfachbetrieb die Kessel möglichst einfach und schnell mit gleichen Befestigungen und Montagehilfen installieren kann. Zudem kann so immer eine gleichbleibend hohe Qualität sichergestellt werden.

Die bei allen Wandgeräten baugleiche Aqua-Platine mit dem Multi-Stecksystem ist die Basis für eine zeitsparende und einfache Installation. Über sie läuft die gesamte Wasserführung des Kessels. Zum einen wird über eine Heizkreispumpe das Heizungswasser im System zirkuliert, zum anderen befindet sich auf der Aqua-Platine ein Plattenwärmetauscher, mit dem das Trinkwasser erwärmt wird. Dies geschieht, indem heißes Heizungswasser im Wärmetauscher im Kreuz-Gegenstrom-Verfahren seine Wärmeenergie an das Trinkwasser abgibt. Angebracht ist diese Wasserführung an der Geräterückwand. Der Vorteil an ihr ist, dass alle Teile von vorn zugänglich sind und so schnell austauschbar sind. Für einen Besitzer eines Gas-Wand-Gerätes bedeutet das: Reduzierung der Wartungs- oder Austauschzeit und damit verbunden auch die Reduzierung der Kosten!

Jetzt Angebot anfordern!