Tipps beim Holzofen kaufen

Ein moderner Holzofen arbeitet nicht nur effizient. Er ist mittlerweile auch ein Blickfang geworden. Lesen Sie in diesem Artikel, worauf Sie beim Holzofen kaufen achten sollten, damit die Freude lange hält.

Beim Holzofen kaufen spielt nicht nur der Preis eine wichtige Rolle. Die Form, die Größe, die Leistung, die Qualität und nicht zuletzt die Ästhetik sollten zusammen ein passendes Paket liefern. Bevor Sie sich einen Holzofen kaufen, empfiehlt es sich, einige Fragen bereits im Vorfeld zu beantworten.

Wichtige Fragen beim Holzofen Kaufen

Holzöfen gibt es mittlerweile in jeden erdenklichen Größen und Designs. Mit dem eckigen Kasten von früher haben moderne Holzöfen nichts mehr zu tun. Vielmehr sind sie so verbaut, dass sie als ein schickes Möbelstück wahrgenommen werden. Beim Holzofen kaufen legen einige Kunden daher ihren Schwerpunkt auf die Optik und weniger auf die Voraussetzungen. Dabei ist es sehr wichtig, für jeden Raum den passenden Holzofen zu kaufen.

Wer beim Holzofen kaufen ein paar Punkte beachtet, wird lange Freude mit dem Gerät haben.

Verfügt das zu beheizende Zimmer beispielsweise bereits über einen Schornstein, ist der Einbau weniger problematisch. Sind hingegen keine Abzugsmöglichkeiten vorhanden, können diese nachträglich angebracht werden. Das ist aber immer mit Kosten verbunden, die beim Holzofen kaufen mit einberechnet werden müssen. Frischluft ist insofern wichtig, weil jeder Holzofen beim Verbrennen Luft zieht. In sehr dicht isolierten Gebäuden mit kontrollierter Wohnraumlüftung besteht daher die Gefahr, dass zu wenig Frischluft vorhanden ist. Bevor Hausbesitzer einen Holzofen kaufen, sollten sie daher am besten einen Schornsteinfeger konsultieren. Dieser kann dann genaue Angaben dazu machen, ob eine Baugenehmigung eingeholt werden muss oder nicht.

Was soll mit dem Holzofen beheizt werden?

Aufgrund ihrer schicken Optik werden Holzöfen oft als Sekundärheizung eingesetzt. Beim Holzofen kaufen sollten daher nicht nur die Größe, sondern auch die Heizleistung berücksichtigt werden. Denn ein überdimensionierter Ofen verbraucht nicht nur viel Energie, er heizt die Räume auch unnötig auf.

Ein unterdimensionierter Ofen muss hingegen konstant unter Volllast arbeiten, um den Heizbedarf zu decken. Das führt auf Dauer zu einem höheren Verschleiß. Daher ist es sinnvoll, den Ofen immer so zu wählen, dass seine maximale Heizkraft leicht über dem tatsächlichen Heizbedarf liegt. Diese schonende Auslastung sorgt auf Dauer für eine längere Lebensdauer des Holzofens.

Richtwerte helfen beim Holzofen kaufen

Da das Wohlbefinden und der damit verbundene Wärmebedarf immer subjektiv sind, können keine exakten Angaben zur Wärmeleistung eines Holzofens gemacht werden. Auch der energetische Zustand sowie die Höhe des zu beheizenden Raumes spielen eine entscheidende Rolle. Interessenten können sich aber an Richtwerten orientieren, bevor sie einen Holzofen kaufen. Danach reicht eine Wärmeleistung von 5kW aus, um einen schlecht isolierten Raum mit bis zu 40 Quadratmetern mollig warm zu halten. Ist der Raum hingegen 60 Quadratmeter groß, sollte die Wärmeleistung 7kW betragen. Bei 80 Quadratmetern sind es bereits 9kW. Ganz anders sieht es bei guter Isolierung aus. Hier können Interessenten damit rechnen, dass dieselbe Wärmeleistung für einen fast doppelt so großen Raum reicht.

Weitere Kriterien beim Holzofen Kaufen

Damit die Freude lange hält, sollte der Holzofen auch qualitativ hochwertig sein. Beim Holzofen kaufen gilt es darauf zu achten, dass dieser nach DIN EN 12340 zugelassen ist. Des Weiteren sollte die Verarbeitung des Korpus, der Feuerraumtür sowie des Feuerraums genau unter die Lupe genommen werden. Auch die Handhabung sollte den persönlichen Anforderungen entsprechen.

Eine kompetente Beratung ist das A und O beim Holzofen kaufen. Achten Sie darauf, dass der Händler Sie hinsichtlich Einbau, Kosten und Wartung ausreichend informiert. Überprüfen Sie noch vor dem Kauf das Flammenbild während des Betriebs, ob es Ihren Vorstellungen nahekommt. Nicht selten entwickelt sich die Ascheentsorgung mit der Zeit zu einem Frustfaktor. Überprüfen Sie auch hier die Gegebenheiten.

Bild unseres Autoren Minh Duc Nguyen

Fazit von Minh Duc Nguyen

Ein Holzofen bringt nicht nur Wärme in die eigenen vier Wände. Aufgrund seines zum Teil sehr schicken Designs und des faszinierenden Flammenbildes kann er das Zimmer darüber hinaus optisch aufwerten. Damit es auch lange so bleibt, sollten Interessenten beim Holzofen kaufen einige Tipps beachten. Eine Checkliste mit den wichtigsten Fragen wäre ein guter Start.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 03. Februar 2018

Wer sauber und sparsam heizen möchte, kann sich für einen Scheitholzvergaserkessel entscheiden. Die Technik lohnt sich für alle, die Zeit zum Nachlegen und Platz zum Trocknen der Holzscheite haben. weiterlesen

Vom 31. Januar 2018

Als Alternative zum klassischen Scheitholz haben sich Hartholzbriketts bewährt. Lesen Sie in diesem Artikel, was sie auszeichnen, wie teuer sie sind und welche Vor- und Nachteile sie haben.   weiterlesen

Vom 27. Januar 2018

Wer umweltfreundlich mit Holz heizen möchte, aber nur wenig Platz hat, kann auch Holzbriketts verfeuern. Wir erklären, wie die Brennstoffe entstehen, was sie kosten und worauf Hausbesitzer achten müssen. weiterlesen

Vom 26. Januar 2018

Wer günstig und nachhaltig heizen möchte, kann einen Schwedenofen installieren. Denn der verbrennt nachwachsendes Scheitholz. Wir erklären, wie die Kamine funktionieren und was sie kosten. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung