Grundofen: Preise für Material und Montage 

Wie hoch sind bei einem Grundofen die Preise? Diese Frage stellen sich viele Hausbesitzer, die die eigenen vier Wände nachhaltig mit Holz beheizen möchten. Denn das erreichen sie mit dem handwerklich gesetzten Ofen, der die Wärme des Holzfeuers lange vorhält. Wir geben einen Überblick über die Funktion der Technik und zeigen, wie hoch die Kosten für einen Grundofen ausfallen können.  

Funktion der handwerklich gesetzten Speicheröfen  

Ein Grundofen ist ein handwerklich gesetzter Ofen, der seinen Aufstellraum über Wärmestrahlung beheizt. Er besteht aus einem Brennraum oder einem Heizeinsatz, sowie einem aufwendig konstruierten Abgaszug im Inneren. Dieser besteht in der Regel aus Schamottesteinen, die die Wärme des Feuers aufnehmen und speichern. Zeitversetzt geben sie die thermische Energie dann über die äußere Oberfläche auch an den Raum ab. Während das auch noch funktioniert, wenn das Feuer längst aus ist, dauert es immer ein wenig, bis sich die Heizwirkung spüren lässt. Geht es um die Preise für einen solchen Grundofen, spielen viele Faktoren eine Rolle. Zu den wichtigsten gehören:

  • Materialien
  • Heizleistung
  • Funktionsumfang
  • Montageaufwand

Genaue Angaben für die Preise eines Grundofens lassen sich pauschal nur schwer nennen. Aus diesem Grund empfehlen wir Interessenten den Kontakt zu einem Ofenbauer aus der eigenen Region. Der Hafner (so die ältere Bezeichnung für die Experten) prüft die örtlichen Gegebenheiten, ermittelt die benötigte Heizleistung und plant den Ofen auf Wunsch ganz individuell. Aus einem Heizungs-Angebot für den Grundofen erfahren Verbraucher die genauen Preise. Überschlägige Richtwerte geben wir auch in den folgenden Abschnitten.

Grundofen Preise hängen auch vom Aufwand der Montage ab
© Ingo Bartussek / Fotolia

Grundofen: Preise für Material und Handwerker  

Wer sich für einen Grundofen interessiert, sollte mit Preisen von mindestens 5.000 Euro rechnen. Denn so viel kosten einfache Geräte in der Anschaffung. Hinzu kommen Planungs- und Montagekosten, die abhängig von den örtlichen Gegebenheiten noch einmal mit 500 bis 2.000 Euro zu Buche schlagen können. Wie bei vielen Dingen sind auch die Kosten für einen Grundofen nach oben offen.

Mit Wassertasche steigen die Grundofen-Preise  

Soll der spezielle Kamin auch die Heizung unterstützen, ist ein zusätzlicher Wärmeübertrager nötig. Dieser nimmt einen großen Teil der Energie des Feuers auf und überträgt sie auf das Heizungswasser. Dieses transportiert die Wärme zu einem Pufferspeicher, der bei Bedarf die Raumheizung oder die Warmwasserbereitung unterstützt. Soll die Technik zum Einsatz kommen, steigen die Kosten für einen Grundofen in der Regel um 1.000 bis 1.500 Euro.

Zusätzliche Kosten für einen neuen Schornstein  

Wie bei jeder Feuerstätte, entstehen auch in einem Kamin Abgase, die über einen geeigneten Schornstein nach außen abzuführen sind. Ist dieser nicht vorhanden, müssen Hausbesitzer einen nachrüsten. Zum Einsatz kommt dabei zum Beispiel ein Edelstahlkamin, der sich entweder im Haus oder außen an der Fassade über Dach führen lässt. Ist der alte Schornstein ungeeignet, kommen Hausbesitzer um eine Schornsteinsanierung nicht herum. Denn nur so lässt sich der sichere und zuverlässige Betrieb der Kamine gewährleisten. Insgesamt steigen die Grundofen-Preise damit aber noch einmal um 1.000 bis 3.000 Euro an. Ausschlaggebend sind dabei vor allem die örtlichen Gegebenheiten.

Preise mit Grundöfen zum selbst Bauen senken  

Verfügen Hausbesitzer über ausreichend handwerkliches Geschick, können sie beim Einbau des Grundofens Kosten sparen. Denn dann stehen Ihnen auch günstigere Bausatz-Lösungen zur Verfügung. Die Preise beginnen bei etwa 3.000 Euro und hängen vor allem von der Größe und den eingesetzten Materialien ab. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Selbstbauer das Vorhaben zu Beginn unbedingt mit einem Schornsteinfeger besprechen. Der muss die Anlage später abnehmen und kann von Anfang an wichtige Tipps und Hinweise geben.

Grundofen: Preise für Wartung und Reinigung

Auch im Heizbetrieb entstehen Kosten für den Grundofen. Diese fallen dabei vor allem für die Wartung und die Reinigung der Anlage an. Während Hausbesitzer viele Arbeiten, wie das regelmäßige Reinigen der Feuerstelle, selbst übernehmen können, muss ein Schornsteinfeger Ofen und Schornstein immer wieder überprüfen. Wie oft das nötig ist, hängt von der Häufigkeit der Nutzung ab. Die nötigen Informationen können Hausbesitzer dem Feuerstättenbescheid entnehmen. In der Regel ergeben sich für die Wartung des Grundofens Kosten von 50 bis 150 Euro im Jahr. Soll der Experte auch die Abgaszüge reinigen, kommen noch einmal 100 bis 200 Euro hinzu.

Heizung.de Autor Alexander Rosenkranz

Fazit von Alexander Rosenkranz

Bei einem Grundofen hängen die Preise von vielen Faktoren ab. Neben den Ausgaben für das benötigte Material kosten dabei auch die Handwerker mehr. Während günstige Komplettangebote bei etwa 5.000 Euro beginnen, sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Wichtig: Wer sich für einen Grundofen interessiert, sollte auch die Kosten im Heizbetrieb berücksichtigen. Diese fallen neben den Brennstoffpreisen unter anderem für die Wartung und die Reinigung der Geräte an und liegen je nach Aufwand bei 50 bis 350 Euro im Jahr. 

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 01. Dezember 2018

Hackschnitzel sind zerkleinerte Holzreste, die sich für vollautomatisch betriebene Heizungsanlagen eignen. Worauf bei der Qualität zu achten ist und wie der Brennstoff gelagert werden kann, erklären wir hier. weiterlesen

Vom 29. November 2018

Mit Scheitholz werden längs gespaltene Holzstücke bezeichnet, die zum Beispiel zur Verbrennung in Heizung und Kamin genutzt werden. Wie viel Energie in diesen steckt, wie viel zum Heizen benötigt wird und wie das Holz gelagert wird, erklären wir hier. weiterlesen

Vom 26. November 2018

Der Gussofen blickt auf eine lange Tradition zurück. Er heizt effizient, sparsam und besonders komfortabel. Wir informieren über seine Funktionsweise, zeigen die besonderen Eigenschaften und erklären, worauf es beim Kauf ankommt. weiterlesen

Vom 01. November 2018

Günstige Heizkosten und eine hohe Behaglichkeit sind nur zwei Gründe, aus denen viele Verbraucher einen Kamin einbauen möchten. Wir zeigen, welche Kosten dabei anfallen und wie sie sich senken lassen. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung