Die Vorteile der Holzheizung

Die Holzheizung gewinnt vor allem in den letzten Jahren wieder an Bedeutung. Denn im Zuge der Energie- und Wärmewende spielen erneuerbare Energieträger eine immer größer werdende Rolle. Erfahren Sie im folgenden Beitrag mehr über die Vorteile einer Holzheizung - aus ökonomischer und ökologischer Sicht. Darüber hinaus finden Sie Informationen, wie Sie die Investition in eine Holzheizung mittels Förderung reduzieren können. 

Vorteile der Holzheizung aus ökologischer Sicht

Holzheizungen gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Ausführungen. Neben dem klassischen Scheitholzkessel gibt es noch den Pellet- und Hackschnitzelkessel. Eines haben sie gemeinsam: den Brennstoff. Dieser wächst nach, kann im Falle des Scheitholzes regional gewonnen und teilweise sogar kostenfrei bezogen werden, wenn entsprechende Verbindungen zum örtlichen Förster gegeben sind. Damit verbunden ergeben sich noch weitere Vorteile der Holzheizung. Zum einen setzt der Brennstoff bei der Verbrennung nur so viel CO2 frei, wie er davor im Laufe seines Wachstums aufgenommen hat. Holz verbrennt sozusagen CO2-neutral. Zum anderen muss der Brennstoff, im Vergleich zu Gas und Öl, nicht über weite Strecken zum Einsatzort transportiert werden, wodurch die Umweltbelastung sehr gering bleibt. Wer selbst einen Wald oder Ähnliches besitzt, ist zudem unabhängig vom bisherigen Energieversorger.

Hoher Bedienkomfort bei Pellet- und Hackschnitzelkessel

Während Besitzer einer Scheitholzheizung mit zunehmender Unabhängigkeit vom Energielieferanten (sofern Holz günstig oder sogar kostenlos bezogen werden kann) rechnen können, bieten Pellet- und Hackschnitzelkessel Anlagenbetreibern weitere Vorteile einer Holzheizung: Denn beide arbeiten dank Förderanlage vollautomatisch. Ein manuelles Nachlegen von Brennholz ist nicht notwendig. Lediglich die Asche muss je nach Modell und Ausführung alle paar Monate ausgeleert werden. Dadurch bieten diese beiden Holzheizungsarten denselben Bedienkomfort wie eine Öl- oder Gasheizung.

Mann hackt Holz für die Holzheizung mit einer Axt - Vorteile Holzheizung
© Jürgen Fälchle | Fotolia

Vorteile der Holzheizung aus ökonomischer Sicht

Auch wirtschaftlich gesehen sind die Vorteile einer Holzheizung zahlreich. Einerseits bewegen sich die Brennstoffkosten für Holz (Scheitholz, Pellet und Hackschnitzel) schon seit Jahren auf einem niedrigen Niveau. Im Vergleich zu Erdgas oder Erdöl zahlen Verbraucher im Schnitt weniger als sechs Cent pro Kilowattstunde. Andererseits unterliegen Preise für Holz keinen wirtschaftlichen und politischen Schwankungen. Zwar ist ein Auf und Ab der Preise weiterhin möglich. Eine Preisexplosion wie beim Erdöl Ende der siebziger Jahre ist aber sehr unwahrscheinlich.

Wirtschaftlicher Betrieb dank modernster Verbrennungstechnik

Zu den weiteren ökonomischen Vorteilen einer Holzheizung zählt die Wirtschaftlichkeit. Diese wird durch hocheffiziente Heiztechniken, die in den vergangenen Jahrzehnten stetig verbessert wurde, ermöglicht. Moderne Holzheizungen erzielen Wirkungsgrade von über 90 Prozent und setzen die im Holz enthaltene Energie nahezu verlustfrei in Wärme um. Sie sind ab Werk meist für die Kombination mit einer Solarthermie-Anlage vorbereitet. Damit sind Anlagenbesitzer bestens ausgerüstet für die Zukunft des sauberen Heizens.

Hohe Förderung erleichtert die Investition

Wer die Vorteile einer Holzheizung vollständig nutzen möchte, sollte bei der Förderung für eine Holzheizung beginnen. BAFA und KfW fördern Anschaffung und Montage, da es sich um eine erneuerbare Energiequelle handelt. Im Gegensatz zu anderen Anlagen kann hier also eine vorteilhafte Förderung in Anspruch genommen werden. Voraussetzung dafür ist allerdings die rechtzeitige Beantragung. Es sollte nichts investiert werden, bevor nicht die entsprechenden Anträge gestellt wurden. Das bedeutet: Ab dem 01.01.2018 müssen die Anträge noch vor Beginn der Maßnahmen dem BAFA vorliegen.

Fachberatung vor dem Kauf ist wichtig

Zusätzlich sollte von einem Fachmann, wie einem Heizungsinstallateur, überprüft werden, welche Vorteile der Holzheizung beziehungsweise der verschiedenen Arten für den eigenen Bedarf in Anspruch genommen werden können. Diese sollten tatsächlich realisierbar sein und sich für die individuellen Ansprüche und örtlichen Gegebenheiten eignen. Gerade die Platzfrage und die vorhandene Lagerfläche sind hier entscheidend. In jedem Fall sollte aber klar sein, dass von den Vorteilen der Holzheizung nur durch manuellen Aufwand profitiert werden kann. Die anfallende Asche muss entfernt und entsorgt werden. Und das abhängig von dem jeweiligen Heizaufwand. Zudem ist eine jährliche Wartung erforderlich. Dennoch können die genannten zahlreichen Vorteile der Holzheizung klar überwiegen, wenn sie zum Bedarf passt.

Heizung.de Autor Philipp Hermann
Fazit von Philipp Hermann
Die Vorteile der Holzheizung liegen unter anderem in der umweltfreundlichen Verbrennung und der hohen finanziellen Förderung durch den Staat. Um sie wirklich ausnutzen zu können, müssen aber einige Voraussetzungen bereits im Vorfeld erfüllt sein.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon
Neueste Artikel
Artikelbewertung