Holzofen installieren – so funktioniert es 

Möchten Verbraucher wohlige Wärme in den eigenen vier Wänden, können sie einen Holzofen installieren. Denn der verbrennt Scheite oder Pellets hinter einer transparenten Scheibe und sorgt neben angenehmen Temperaturen auch für eine besondere Stimmung. Wie sich ein Holzofen installieren lässt, erklärt der folgende Beitrag.

Voraussetzungen für einen Kamin im Haus

Auf der Suche nach einer Holzheizung für die eigenen vier Wände, haben Verbraucher heute eine große Auswahl. So können sie sich für verschiedene Bauformen, Materialien oder Leistungsklassen entscheiden. Wichtig dabei ist vor allem, dass das Heizgerät auch zur eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus passt. Neben der Form, die für den geplanten Aufstellort geeignet sein sollte, kommt es dabei auch auf die Leistung an. Diese darf nicht zu hoch sein, um ein Überhitzen ausschließen zu können. In der Regel geben die Hersteller jedoch an, für welche Raumgröße ihre Produkte geeignet sind.

Entscheidend für einen sicheren und nachhaltigen Betrieb ist außerdem eine entsprechende Zulassung der Heizgeräte. Denn diese sollten dabei zertifiziert sein und den Anforderungen der Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV) entsprechen.

Möchten Verbraucher einen Holzofen installieren, muss natürlich auch ein freier Schornsteinzug vorhanden sein. Ist das nicht der Fall, lassen sich neue Abgassysteme an der Außenseite der Fassade nachrüsten.

Die folgende Liste stellt die wichtigsten Voraussetzungen noch einmal zusammen:

  • Bauform, Größe und Leistung des Kaminofens muss zum Gebäude passen
  • Ofen muss geprüft sein und die Anforderungen der 1. BImSchV einhalten
  • freier Schornsteinzug muss vorhanden oder nachrüstbar sein

Sind Haus- oder Wohnungsbesitzer unsicher, welchen Holzofen sie installieren sollen, können sie sich auch an einen erfahrenen Installateur wenden. Dieser prüft, ob die Aufstellung eines Ofens möglich ist, und gibt einen Überblick über die verschiedenen Produkte am Markt. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Verbraucher dabei auch einen Schornsteinfeger zurate ziehen. Denn dieser muss die Anlage später abnehmen und kann bereits zu Beginn auf eventuelle Herausforderungen hinweisen.

Beim Holzofen installieren auf Abstände, Schornstein und Verbrennungsluft
achten
© Marco2811 | Fotolia

Schritt für Schritt den Holzofen installieren

Ist das richtige Modell gefunden, kann die Montage der Heiztechnik beginnen. Um hierbei Probleme und Schäden zu vermeiden, empfehlen wir die Unterstützung durch einen Heizungsmonteur. Die folgenden Schritte zeigen, worauf es bei dem Holzofen Installieren ankommt. 

Aufstellbedingungen prüfen, Böden und Wände schützen

Ein Kamin verbrennt in der Regel Holzscheite oder Pellets, wobei seine Hüllflächen hohe Temperaturen annehmen können. Um dabei Probleme zu vermeiden, gibt es spezielle Mindestabstände zu Wänden und Decken, wenn Sie einen Holzofen installieren lassen. So sind zum Beispiel brennbare Bodenbeläge mit einer geeigneten Maßnahme zu schützen. Hier können Hausbesitzer unter anderem Glas- oder Metallplatten einbauen. Diese müssen mindestens 50 Zentimeter länger und je 30 Zentimeter breiter als der Ofen selbst sein.

Darüber hinaus gilt zwischen Kaminofen und Wand ein Mindestabstand von 20 Zentimetern. Alle brennbaren Materialien müssen außerdem mindestens 80 Zentimeter von der Tür entfernt sein. Da auch das Abgassystem hohe Temperaturen entwickeln kann, gilt dabei ein Mindestabstand von 20 Zentimetern zu nicht brennbaren Decken. Bestehen die Decken aus brennbaren Materialien, steigt der Wert auf 45 Zentimeter. Genau wie brennbare Böden, sind auch brennbare Materialien an Wänden durch geeignete Maßnahmen zu schützen. Zum Einsatz kommen dabei unter anderem spezielle Hitzeschilde. Die folgende Liste zeigt die Aufstellbedingungen bei dem Holzofen Installieren noch einmal im Überblick:

  • brennbare Bodenbeläge nach vorn mit 50 und zu den Seiten mit je 30 Zentimeter Überstand vor Funken und Glut schützen
  • Mindestabstand von 20 Zentimetern zur Aufstellwand einhalten
  • keine brennbaren Materialien näher als 80 Zentimeter an der Feuerraumtür
  • Mindestabstand von 20 Zentimeter zu nicht brennbaren und 45 Zentimeter zu brennbaren Decken
  • brennbare Wandverkleidungen mit Hitzeschilden schützen

Holzofen installieren und an den Schornstein anschließen

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, können Verbraucher den Holzofen nach den Anforderungen der Hersteller installieren. Hierbei sollten sie vor allem auf einen geraden und festen Stand der Heizgeräte achten. Ein Verbindungsstück aus Stahl leitet die Abgase dann sicher vom Abgasstutzen zum Schornstein. Dazu wird es über ein spezielles Wandfutter angeschlossen. Damit das Ofenrohr den Abgasstrom nicht stört, darf es nicht in den freien Querschnitt des Schornsteins ragen.

Übrigens: Auch bei der Verlegung des Ofenrohrs ist ein Mindestabstand zu brennbaren Materialien einzuhalten. Dieser beträgt hier 40 Zentimeter. Durch eine geeignete Mineralwolle-Ummantelung lässt er sich jedoch auch auf 10 Zentimeter reduzieren. 

Die Versorgung mit Verbrennungsluft gewährleisten

Das Feuer verbraucht Sauerstoff, der in der Regel aus dem Aufstellraum kommen kann. Sind Gebäude alt und undicht und bieten die Räume einen Rauminhalt von mindestens 4 Kubikmeter je Kilowatt Heizleistung, sollte das auch problemlos funktionieren. Vor allem in dichten Gebäuden müssen Hausbesitzer die Verbrennungsluft jedoch über einen eigenen Frischluftanschluss sicherstellen. Auf diese Weise strömt immer genügend Sauerstoff nach und gesundheitsgefährdende Zustände lassen sich ausschließen.

Anders ist das, wenn Hausbesitzer den Holzofen installieren und gleichzeitig auch eine Wohnraumlüftung oder eine Dunstabzugshaube betreiben. Denn dann muss sichergestellt sein, dass unter keinen Umständen Abgase in den Aufstellraum strömen. Wie das funktioniert, erklären wir im Beitrag „Wohnraumlüftung und Kaminofen“.

Holzofen installieren und Genehmigung einholen

Auch wenn die Installation der Holzheizung nach Landesbauordnung genehmigungsfrei ist, muss der sichere Betrieb dennoch gewährleistet sein. Zu diesem Zwecke muss ein Schornsteinfeger die Anlage kontrollieren. Dazu benötigt er neben den Daten von Schornstein und Verbindungsstück auch die Produktdaten des Ofens. Die Abnahme erfolgt nach dem Holzofen Installieren. 

Mehr Sicherheit nach dem Holzofen Installieren

Wer im Betrieb der Holzheizung für mehr Sicherheit sorgen möchte, kann außerdem auch Rauch- oder Kohlenmonoxidmelder installieren. Diese signalisieren durch schrille und gut hörbare Töne sofort, wenn die Luft im Raum knapp wird und Gefahren für die Gesundheit drohen. Außerdem lohnt es sich auf die richtige Brennholzlagerung zu achten. Denn nur trockenes und naturbelassenes Holz verbrennt effizient und sauber. 

Heizung.de Autor Alexander Rosenkranz

Fazit von Alexander Rosenkranz

Möchten Hausbesitzer einen Holzofen installieren, müssen sie einige Dinge beachten. Neben der passenden Leistung kommt es dabei vor allem auch auf ausreichend große Abstände zu umliegenden Wänden, Böden oder Decke an. Darüber hinaus sind ein Schornstein und die geeignete Verbrennungsluftversorgung nötig. Ein Installateur hilft bei der Auswahl und Montage der Heiztechnik. 

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 13. Januar 2018

Wer automatisch, komfortabel und günstig mit Holz heizen möchte, kann einen Holzhackschnitzelkessel installieren. Wir erklären, wie dieser funktioniert, wann er infrage kommt und was die Technik kostet. weiterlesen

Vom 31. Dezember 2017

Viele Hausbesitzer möchten heute wieder mit dem Kachelofen heizen. Der Beitrag erklärt, welche Brennstoffe infrage kommen und wie die Heizgeräte sauber und zuverlässig arbeiten.  weiterlesen

Vom 21. Dezember 2017

Wer eine Biomasseanlage installiert, heizt in Zukunft günstig und umweltfreundlich. Aus diesen Gründen fördert der Staat die Anschaffung der Technik mit hohen Zuschüssen. Der Beitrag erklärt, wie viel Geld es gibt und wie dieses zu beantragen ist.  weiterlesen

Vom 10. Dezember 2017

Richtig Heizen mit Holz spart Kosten und schont die Umwelt. Aber welche Technik kommt dabei infrage und wie ist diese zu bedienen? Der Beitrag gibt Antworten und zeigt, worauf es bei der Brennholzlagerung ankommt. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung