Heizung brummt - was hilft wirklich dagegen?

Es ist durchaus normal, dass eine Heizung auch das eine oder andere Geräusch macht. Jedoch sollte diese sehr leise arbeiten und nicht wie ein laufender Motor oder wie ein Wasserfall klingen. Wenn die Heizung brummt, muss deshalb die Ursache dafür ausfindig gemacht werden. Einige der Gründe können Mieter und Hauseigentümer eigenmächtig beheben, für andere sollten sie den Fachmann einbestellen.

Wenn die Heizung brummt: Gründe für nervende Geräusche

Der Hauptverantwortliche für störende Geräusche in den Heizkörpern ist überschüssige Luft. Deshalb empfehlen Experten und Verbraucherzentralen, dass ein Heizkörper mindestens einmal im Jahr entlüftet wird. Sinnvoll ist das schon deshalb, weil eine Entlüftung sogar die Effizienz der Heizung steigern beziehungsweise zurück auf Normalniveau bringen könnte. Bevor man sich also mit weitaus komplizierteren Gründen beschäftigt, sollte die Heizung erst entlüftet werden. Wie das im Detail aussieht, erklärt der Beitrag eine Heizung entlüften.

Ein zu stark vibrierender Lüfter könnte der Grund sein

Wenn danach immer noch die Heizung brummt, liegt das Problem an anderer Stelle. Hausbesitzer sollten den Heizkörper einmal mit beiden Händen umfassen und überprüfen, ob dieser stark vibriert. Dann wären Schwingungen im Heizsystem wahrscheinlich die Ursache, die aber auch nur ein Fachmann beheben kann. Wenn Heizkörper kontinuierlich brummen, könnte außerdem ein zu stark vibrierender Lüfter dafür verantwortlich sein. Umfassen Sie einmal die Rohre, die hin zu den Heizkörpern verlaufen und schauen Sie, ob diese sehr klapprig und locker wirken. In beiden Situationen muss der Installateur bestellt werden.

Vorlauftemperatur und Zufluss müssen gegebenenfalls neu konfiguriert werden

Sobald eine Heizung brummt, obwohl sie nur auf der Stufe ein oder zwei läuft, ist sie mitunter falsch eingestellt. Vorlauftemperatur und Zufluss müssen dann neu konfiguriert werden. Üblicherweise tritt das nur bei neu installierten Heizkörpern auf, da sich solche Einstellungen über die Zeit nicht verändern, außer ein sensibles Bauteil ist verschleißt. Brummt die Heizung konsequent weiter, obwohl die bisher genannten Ursachen angegangen beziehungsweise behoben oder ausgeschlossen sind, bleiben noch zu hohe Abgaswerte durch fehlerhafte Düsen. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass diese lediglich vom Fachmann neu eingestellt werden dürfen.

Einzelteile einer Heizungsanlage als Symbol für Heizung brummt
© maho | Fotolia

Die Heizung brummt, die Ursache ist bekannt: was machen Hausbesitzer nun?

Wenn eine Heizung brummt, liegt die schwierigste Aufgabe darin, die Gründe dafür ausfindig zu machen. Sobald das geschehen ist, ist eine Fehlerbehebung nicht zwingend kompliziert, erfordert in den meisten Fällen aber dennoch einen Fachmann. Hausbesitzer sollten in ihre Unterlagen schauen, wann das Heizsystem erworben beziehungsweise Heizkörper installiert worden sind. Mitunter besteht noch eine Gewährleistung seitens des Betriebs, welcher die Installation vollzogen hat.

Schwierige Arbeiten gehören in die Hände eines kundigen Experten

Ist tatsächlich nur eine Entlüftung notwendig, können sie diese ohne Sorge selbst vornehmen, alle anderen Arbeiten gehören aber in die Hände eines kundigen Experten. In dieser Situation ist es empfehlenswert, wenn sie sich an den Dienstleister wenden, welcher diese bereits installiert hat. Existiert keine Gewährleistung mehr, die Installation ist aber nicht so lange her, lässt sich auf Basis der Kulanz vielleicht ein Rabatt bei den anstehenden Kosten aushandeln.

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Es ist völlig normal, dass besonders ältere Heizkörper nicht völlig lautlos arbeiten. Zwischen einem "lautlosen Betrieb" und einem deutlich hörbaren Brummen, was eventuell sogar den Schlaf stört, bestehen aber erhebliche Unterschiede. Sie können sich selbst auf die Suche begeben und kleinere Aufgaben wie eine Entlüftung eigenmächtig vollziehen. Sobald es aber an fest integrierte Bauteile, Rohrleitungen oder Abgaswerte geht, bleibt letztlich nur der Weg zum Fachmann des Vertrauens.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 17. Oktober 2018

Verhängen Stromanbieter Sperrzeiten für Wärmepumpen, müssen diese unter Umständen mehrere Heizpausen am Tag überbrücken. Wir erklären, wie das funktioniert und warum es sich finanziell lohnt. weiterlesen

Vom 01. September 2018

Die Wärmepumpe macht es möglich: Die Heizung nutzt das natürliche Potential der Umwelt - die Wärme. Der Umwelt wird auf kostengünstige Art und Weise Wärme entzogen. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren! weiterlesen

Vom 31. August 2018

Wer den energiereichen Erdboden als Umweltenergiequelle für die Wärmepumpe anzapfen will, findet im Ringgrabenkollektor eine Lösung mit vielen Vorteilen. Wir erklären, was die Kollektoren ausmacht. weiterlesen

Vom 24. Juli 2018

Eine Wärmepumpenheizung kann effizient und umweltfreundlich für ein warmes Zuhause sorgen. Aber wie funktioniert das und welche Energiequellen lassen sich dabei anzapfen? weiterlesen

News article img

Artikelbewertung