Entlüftungsschlüssel hilft beim Entlüften der Heizkörper

Wenn die Heizkörper einmal nicht mehr richtig warm werden oder merkwürdige gluckernde und klopfende Geräusche von sich geben, muss nicht unbedingt sofort der Fachmann einbestellt werden. Meistens reicht es schon, die Heizkörper einmal zu entlüften. Vor allem zu Beginn der Heizsaison ist das meistens notwendig. Ein Entlüftungsschlüssel ist ein wertvolles Instrument, welches Ihnen dabei hilft. Dennoch lässt sich eine Entlüftung, sollte er einmal nicht zur Hand sein, auch ohne diesen kleinen Schlüssel vollziehen.

Entlüftungsschlüssel verständlich erklärt

Der Entlüftungsschlüssel ist, getreu seines Namens, ein kleiner Schlüssel. Dennoch sieht dieser etwas anders als die Schlüssel an Ihrem Schlüsselbund aus. Meistens handelt es sich um ein kleines silbernes Instrument, welches sich aus einem runden Griff und einem verlängerten Zylinder als Spitze zusammensetzt. In diesem Zylinder befindet sich eine Aussparung, die genau auf den Anschluss an Ihren Heizkörpern passt. Die einzige Aufgabe, die ein Entlüftungsschlüssel hat, ist das Ventil entsprechend zu lockern, damit Sie die Heizkörper entlüften können.

Ein Entlüftungsschlüssel aus näherer Betrachtung.
Im Regelfall erhalten Sie einen solchen Schlüssel bereits zum Erwerb Ihrer Heizung dazu. Ansonsten können Sie diesen aber auch einfach nachträglich kaufen. Den Entlüftungsschlüssel gibt es in so ziemlich jedem gut sortierten Baumarkt oder in großen Online-Shops. Achten Sie darauf, dass die Aussparung auf den Anschluss an Ihren Heizkörpern passt. Normalerweise kostet solch ein Schlüssel nicht mehr als maximal fünf Euro. Meist ist er sogar noch etwas günstiger.

Praktischer Einsatz von einem Entlüftungsschlüssel

Wenn Sie mit dem Schlüssel arbeiten möchten oder dieser sowieso vorhanden ist, können Sie damit das Entlüftungsventil lockern. Da die Aussparung genau auf die Form von diesem Ventil zutrifft, geht das normalerweise kinderleicht und dauert nur einige Sekunden. Beachten Sie, dass sich dieses Ventil normalerweise auf der gegenüberliegenden Seite vom Thermostat und oberhalb am Heizkörper befindet. Außerdem sollten Sie, bevor Sie mit dem Entlüftungsschlüssel das Ventil öffnen, das Heizungsthermostat komplett aufdrehen. Auch eine Schale und ein bis zwei Tücher sind hilfreich, um Verschmutzungen am Boden zu verhindern.

Wenn Sie den Entlüftungsschlüssel gerade einmal nicht zur Hand haben, können Sie die Heizung dennoch entlüften. Das Ventil passt zwar perfekt zum jeweiligen Schlüssel, lässt sich aber schon mit wenig Geschick auch mit einer kleinen Zange, einem Maulschlüssel oder einem Schraubendreher öffnen. Werden die Heizkörper also einmal am Wochenende nicht warm und Sie möchten nicht erst bis zum Montag warten, kann ein gut sortierter Werkzeugkoffer den Entlüftungsschlüssel auch ersetzen.

Schale und Tücher sind beim Entlüften hilfreich

Haben Sie das Ventil einmal geöffnet, mit oder ohne speziellem Schlüssel, kann die Luft langsam aus den Heizkörpern entweichen. Die eingangs erwähnte Schale und die Tücher sind deshalb hilfreich, weil dabei auch etwas Wasser austreten wird. Deshalb sollten Sie die Schale direkt unter das Ventil positionieren, welches Sie gerade aufgedreht haben. Während der Entlüftung wird es in den Heizkörpern ordentlich blubbern und glucksen. Das ist aber völlig normal und kein Grund zur Sorge. Sobald nur noch Wasser aus dem Ventil kommt, aber keine Luft mehr, ist die Heizung komplett entlüftet. Sie können das Ventil wieder zudrehen. Wie schon beim Aufdrehen, ist ein Entlüftungsschlüssel hier durchaus hilfreich, nicht aber zwingend notwendig. Benutzen Sie anderenfalls einfach das Werkzeug, welches Sie schon zum Aufdrehen verwendet haben.

Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Ein Entlüftungsschlüssel erleichtert die Entlüftung einer Heizung. Er ist zudem recht günstig und in fast jedem gut sortierten Baumarkt zu finden. Mit handwerklichem Geschick kann eine Heizung auch ohne diesen Schlüssel entlüftet werden. Um Schäden am Heizgerät zu vermeiden, ist es ratsam, diese Lösung nur im Notfall anzuwenden.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Neueste Artikel
Ratgeber | Heizung
Vom 26. Juni 2017

Wie lässt sich der Stromverbrauch am besten senken, wenn die Außentemperatur die 30 Grad-Grenze erreicht oder diese sogar überschreitet? Antworten dazu liefert der Text „Die zehn besten Stromspartipps“. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 25. Juni 2017

Die Ökodesign-Richtlinie schafft die Grundlage für die Einführung technischer Anforderungen an energieverbrauchsrelevante Geräte (ErP). Was Haus- und Wohnungsbesitzer in Bezug auf Ihre Heizung wissen sollten, erklären wir hier. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 25. Juni 2017

Eine ideale Luftzirkulation schützt vor Feuchtigkeit und Schimmelbildung in Wohnräumen. Wir geben Ihnen in diesem Artikel fachkundige Empfehlungen für die effektive Lüftung im Altbau. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 24. Juni 2017

Geht es darum, ein Haus unabhängig von seinen Nutzern zu belüften, ist die Abluftanlage eine einfache und günstige Möglichkeit. Wie die Technik funktioniert und was sie kostet, zeigt dieser Beitrag. weiterlesen

Jetzt Installateur finden!