Die Tankreinigung: Zeitpunkt und Kosten 

Heizöl ist ein Naturprodukt, das im Laufe der Zeit altert. Dabei bilden sich Feststoffe, die sich als sogenannte Bodenphase am Grund des Tanks ablagern. Schaltet die Ölheizung immer wieder auf „Störung“ wegen verstopfter Filter, ist eine Tankreinigung sinnvoll. Eine gesetzliche Pflicht dazu gibt es jedoch nicht. 

Gründe für die Tankreinigung einer Ölheizung

Wer mit Öl heizt, kommt um einen Öltank nicht herum. Denn dieser bevorratet die flüssigen Rohstoffe für etwa ein Jahr im eigenen Haus. Je nach Art und Alter der Anlage können sich dabei Ablagerungen am Boden der Tanks absetzen. Gelangen diese über die Förderleitungen zur Heizung, setzen sie die installierten Ölfilter zu und die Ölheizung schaltet auf „Störung“. Passiert das trotz Austausch der Filtereinsätze immer wieder, sollten Hausbesitzer eine Tankreinigung in Betracht ziehen.

Vor allem bei Stahltanks kann darüber hinaus auch Kondenswasser entstehen. Dabei setzen sich feine Wassertröpfchen an der kühlen Hülle ab und sinken nach unten. Zusammen mit Sauerstoff besteht hier die Gefahr von Korrosionsschäden wie Lochfraß.

Durch eine regelmäßige Tankreinigung stellen Hausbesitzer sicher, dass die eigene Heizung problemfrei läuft. Sie schonen die Technik und können die Lebensdauer der Anlage verlängern.

Gründe für eine Tankreinigung sind:

  • Ablagerungen im Heizöltank entfernen
  • Stahltanks vor drohender Korrosion schützen
  • Tankanlagen überprüfen und reparieren
  • Störungen durch verstopfte Filter beseitigen
  • Ölheizung zuverlässig und schonend betreiben 
Ölheizung mit Tank zur Tankreinigung
© Viessmann

Ablauf und Intervall der professionellen Reinigung  

Kommen Experten zur Tankreinigung, pumpen sie zunächst das übrige Öl aus dem Behälter. Damit die Heizung in der Zwischenzeit nicht ausfällt, verbinden sie diese bei Bedarf mit einem zusätzlichen Kleintank. Anschließend reinigen die Monteure die Tankinnenseiten sowie die Ölleitungen zum Kessel. Sie entfernen alle Rückstände und Ablagerungen, sodass die Anlage sicher kein verschmutztes Heizöl ansaugt. Geht es um die Tankreinigung bei Stahltanks, untersuchen Experten die innere Hülle auch auf Korrosionserscheinungen. Anschließend erfolgt eine Sichtprüfung, bei welcher der durchführende Installateur akribisch genau auf Risse oder Beschädigungen achtet. Treten Probleme auf, lassen sie sich in der Regel an Ort und Stelle beheben. Sind alle Reinigungsarbeiten abgeschlossen, entsorgen die Experten das Altöl oder führen es gefiltert zurück in den Tank.

Der richtige Zeitpunkt für die Tankreinigung  

Da der Heizöltank für die Reinigungsarbeiten leer sein muss, sollten diese möglichst vor dem Betanken erfolgen. Auf diese Weise müssen die Monteure weniger vom Brennstoff Öl absaugen. Das lässt auch die Kosten sinken. Die Heizung selbst fällt bei den Arbeiten jedoch nicht aus. Denn sie saugt Heizöl zwischenzeitlich aus einem Vorratsbehälter der Reinigungsfirma.

Regelmäßige Intervalle der Reinigungsarbeiten

Anders als die Inspektion von Öltanks ist die Tankreinigung gesetzlich nicht vorgeschrieben. Dennoch empfehlen Experten, die Arbeiten in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. Besitzer von Stahltanks sollten die Arbeiten dabei alle fünf bis zehn Jahre durchführen lassen. Bei Öltanks aus Kunststoff genügt hingegen ein Intervall von acht bis fünfzehn Jahren. Bei Schäden oder Problemen kann es nötig sein, die Arbeiten in kürzeren Abständen durchführen zu lassen.

Kosten für die Tankreinigung von Experten  

Der Preis für die professionelle Tankreinigung hängt neben der übrigen Heizölmenge, der Tankgröße und der Bauart des Heizöltanks auch von den nötigen Wartungs- und Reparaturarbeiten ab. Da sich diese von Fall zu Fall unterscheiden, lassen sich die Kosten im Vorhinein nur grob abschätzen. So belaufen sie sich auf etwa 150 bis 200 Euro für einen 1.000-Liter-Tank. Wer bei der Tankreinigung sparen möchte, sollte mehrere Angebote einholen. Auf diese Weise bekommen Hausbesitzer ein Gefühl für das regionale Preisgefüge und können den günstigsten Anbieter wählen.

Heizung.de Autor Alexander Rosenkranz
Fazit von Alexander Rosenkranz
Bei einer Tankreinigung entfernen Experten Ablagerungen und Verschmutzungen aus Heizöltanks. Sie prüfen die Anlage außerdem auf Beschädigungen und können vorhandene Probleme im gleichen Zuge lösen. Abhängig von der Bauart des Tanks sollten Hausbesitzer die Arbeiten alle 5 bis 15 Jahre beauftragen – spätestens jedoch dann, wenn der Ölfilter innerhalb kürzester Zeit immer wieder verstopft. Die Arbeiten sind nicht gesetzlich vorgeschrieben. Sie sorgen jedoch für einen sicheren, zuverlässigen und schonenden Betrieb der eigenen Heizung.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon
Neueste Artikel
Artikelbewertung