Die Abluftklappe als wichtiges Bauteil eines Schornsteins

Eine Abluftklappe erfüllt in der Praxis mehrere und wichtige Funktionen. Sie befindet sich im Mauerkasten beziehungsweise Schornstein und reguliert da sowohl die Ab- als auch die Zuluft. Das relativ günstige Bauteil kann nach der Installation unter anderem eine konkrete Energieersparnis mit sich bringen und zugleich den Verschleiß reduzieren. Weiterhin sorgt diese Abluftklappe in der Regel dafür, dass das Risiko einer Versottung maßgeblich reduziert wird. Daher ist diese in Kombination mit vielen Heizsystemen wie Gasheizung oder Ölheizung, wo konkret Abgase entstehen, eine gute Investition, auf die sich Eigentümer viele Jahre und Jahrzehnte verlassen können.

Die Funktion der Abluftklappe in der Praxis

Die gesamte Funktionalität solch einer Klappe geschieht im Zusammenhang mit der Regulierung von Abluft und Zuluft. So soll die Abluftklappe getreu ihres Namens sicherstellen, dass Verbrennungsgase, Rauch und Hitze durch sie entweichen können. Sie öffnet sich also gegebenenfalls automatisch, lässt die entstandenen Abgase ab und verhindert damit zugleich eine Versottung, also eine Verunreinigung durch ablagernde Rauchrückstände. Hier hilft auch die zweite Funktion dieser Klappe, denn sie reguliert weiterhin noch die Zuluft. Dafür wird ein Sog geschaffen, welcher den frischen Sauerstoff durch die Zuluftklappe ansaugt. Damit beide Funktionen in der Praxis tadellos funktionieren, muss die Klappe leicht geöffnet werden.

Ein Lüftungsgitter mit einer Abluftklappe
© Fefufoto | Fotolia

Das Feuer in einem Brennofen lässt sich reduzieren

Das Feuer in einem Brennofen lässt sich reduzieren, wenn die Zuluftklappe geschlossen wird, da dann weniger Sauerstoff an dieses kommt und es sich nicht weiter entflammen kann. Hier entsteht aber keine unmittelbare Reaktion, da das Feuer immer noch den Sauerstoff nutzen kann, welcher sich bereits in der Kammer befindet. Nach Betätigung der Abluftklappe sollte man der Anlage also rund zehn Minuten Zeit geben, um auf die Veränderungen reagieren zu können.

Bei niedrigeren Temperaturen könnte weiterer Sauerstoff über diese Klappe zugeführt werden, indem der Spalt der Zuluftklappe geöffnet wird. Wichtig ist hierbei auch, dass überschüssige Asche entfernt wird. Bleibt die gewünschte Temperatursteigerung aus, muss weiterer Rohstoff nachgelegt oder die Stufe hochgedreht werden.

Vorteile einer Abluftklappe in Kombination mit Heizsystemen

Abluftklappen können den Abluftstrom bremsen, wodurch beispielsweise im Winter weniger Energie verloren geht. Damit lassen sich durch eine Abluftklappe mitunter die anfallenden, langfristigen Energiekosten reduzieren. Ob das in der Praxis sinnvoll ist, sollte von einem Installateur überprüft werden, welcher dafür unter anderem die gesamte Anlage und Mittel der Abluft einmal genauer unter die Lupe nimmt. Eine nachträgliche Installation der Abluftklappe ist zudem nicht schwierig. Auch die Anschaffungskosten bewegen sich in einem sehr überschaubaren Rahmen.

Einbau sollte stets durch den Fachmann erfolgen

Eingebaut werden sollte diese aber stets durch den Fachmann, da er eine Gewährleistung dafür übernehmen muss, damit sie tadellos funktioniert. Eine nicht funktionierende Abluftklappe, bei der die eigentlich nach draußen beförderte Abluft stockt, kann mitunter zur imminenten Gefahr werden. Ein Fachmann kann weiterhin beratend tätig werden, welches Modell sich am ehesten für die baulichen Voraussetzungen und die Anlage eignet.

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Die regulierenden und steuernden Funktionen der Abluftklappe machen sich bezahlt, denn eingesparte Energiekosten durch eine bessere Regulierung helfen bei der Amortisierung des überschaubaren Anschaffungsaufwands. Eigentümer sollten aber davon absehen, eine solche Klappe eigenmächtig zu installieren. Hier ist unter anderem wichtig, dass der Fachmann diese Klappe genau auf ihre Funktionalität überprüft und weiterhin eine Gewährleistung gibt. Gewartet werden muss diese üblicherweise nicht, solange sie noch tadellos funktioniert. Dadurch entfallen weitere langfristige Kosten, weshalb sich Interessierte vorrangig an den reinen Anschaffungskosten orientieren können.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 22. April 2018

Wer über eine Fußbodenheizung nachdenkt, muss sich auch mit dem Wärmedurchlasswiderstand des Fußbodenbelags befassen. Nicht jeder Bodenbelag eignet sich gleichermaßen gut, einige sind für die Fußbodenheizung sogar ungeeignet. weiterlesen

Vom 21. April 2018

Temperaturregler für die Heizung sorgen für ein warmes Haus. Sie beeinflussen die Heizleistung in Abhängigkeit von Raum- oder Außentemperaturen und helfen mit der richtigen Einstellung beim Sparen.  weiterlesen

Vom 20. April 2018

Die Berechnung des Heizölverbrauchs ist für alle Besitzer einer Ölheizung ein wichtiges Instrument, um sich einen Überblick über zu erwartende Kosten zu verschaffen. Hier erfahren Sie, wie das geht! weiterlesen

Vom 18. April 2018

Mit dem Ende der Heizsaison gehen Rechte und Pflichten zum Thema Heizung einher. Was es dabei zu beachten gilt, soll anhand der in diesem Beitrag dargestellten Top fünf Fragen zum Thema aufgezeigt werden. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung