Der Installateur - der Experte für den Heizungseinbau

Der Installateur ist als Spezialist für Heizung, Klima und Sanitär bekannt. Doch gerade mit neuen Entwicklungen wie der Solartechnik oder auf dem Gebiet der Elektrotechnik ist das Berufsfeld immer vielseitiger geworden. Der folgende Beitrag informiert daher über den traditionellen Handwerksberuf und gibt Tipps zur Auswahl des richtigen Installateurs.

Wandel vom Installateur zum Anlagenmechaniker

Auch wenn für den Fachmann, der Heizungen einbaut und sich um deren Instandhaltung kümmert, landläufig die Bezeichnung Installateur verwendet wird, ist der Name eigentlich nicht mehr ganz korrekt. Seit dem Jahr 2003 wird der Ausbildungsberuf in dem staatlich anerkannten Handwerksberuf nämlich unter der Berufsbezeichnung Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik geführt.

Der Anlagenmechaniker ist also ein Generalist auf dem Gebiet der verschiedenen Versorgungssysteme. Das Berufsbild ist durch moderne Entwicklungen für den Einsatz auf unterschiedlichen Gebieten ausgeweitet worden. Neue elektrotechnische Wege kennt der Installateur ebenso wie die Techniken der alternativen Formen der Energiegewinnung, etwa im Bereich Solartechnik. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt eine Spezialisierung. Für alle, die Heizungsprofis werden wollen, eignet sich der Schwerpunkt Wärmetechnik.

Experte für Einbau und Instandhaltung

Der auf die Heizungstechnik spezialisierte Installateur hat mitunter ein breit gefächertes Aufgabenspektrum durchzuführen. Dieses ist in den letzten Jahren immer mehr an das Berufsbild des klassischen Heizungsbauers herangerückt. Zu den Aufgaben eines gelernten Anlagenmechanikers mit dem Schwerpunkt Heizungstechnik gehören unter anderem:

  • Einbau von Heizsystemen nach Plan
  • Wartung von heizungstechnischen Anlagen
  • Überprüfung der Funktionsfähigkeit von Heizungen
  • Reparaturarbeiten
  • Einbau, Wartung und Reparatur von Solaranlagen
Installateur bei der Arbeit

Breitgefächerte Spezialisierungen

Für einen Installateur ist auch nach dem erfolgreichen Abschluss der absolvierten Ausbildung zum Anlagenmechaniker in der gewünschten Richtung eine Bereitschaft zur Weiterbildung nötig. Dies machen die vielen neuen Technologien notwendig, die ständig auf den Heizungsmarkt drängen. Es sind aber auch die oft abgewandelten gesetzlichen Vorschriften rund um den Einbau und die Wartung der verschiedenen Anlagen. Mit Spezialisierungen heben sich Installateure von der Konkurrenz ab und qualifizieren sich somit für eines oder mehrere bestimmte Tätigkeitsfelder. Mögliche Schwerpunkte in der Tätigkeit können der Störungsdienst, die montagefertige Herstellung von Heizungssystemen in der Werkstatt oder die Spezialisierung auf solartechnische Anlagen sein.

Den richtigen Installateur finden

Die Wahl des geeigneten Installateurs hängt von dessen Erfahrung ab. Manchmal aber auch von der speziellen Problematik, die den Kunden veranlasst, einen Spezialisten zu kontaktieren. Wünschenswert ist bei den Installateuren, die nach dem Jahr 2003 gelernt haben, eine Spezialisierung zum Anlagenmechaniker in der Fachrichtung der Wärmetechnik. Die Erfahrung rund um den Einbau und die Instandhaltung von Heizungen, etwa als Mitarbeiter in einem Meisterbetrieb mit diesem Schwerpunkt, ist ebenfalls ein Qualitätskriterium.

Auch Mundpropaganda aufgrund positiver Erlebnisse mit einem bestimmten Installateur sowie die Bewertungen von Unternehmen in einschlägigen Foren im Internet helfen unter Umständen weiter. Im persönlichen Kontakt vor Ort punktet ein professioneller Installateur nicht nur mit hohem Fachwissen. Er überzeugt auch mit ausgesprochener Beratungskompetenz hinsichtlich der bestmöglichen kundenorientierten Lösung. Wir helfen Ihnen gerne, den passenden Installateur für Ihr Vorhaben und Ihre Bedürfnisse zu finden!

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Der Installateur mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der Wärme- beziehungsweise Heizungstechnik ist der professionelle Ansprechpartner für den Einbau und die Wartung von heizungstechnischen Anlagen und Solaranlagen sowie für die Störungsbeseitigung der jeweiligen Systeme. Bei der Auswahl des geeigneten Experten ist neben preislichen Überlegungen auf eine abgeschlossene Ausbildung, nachweisbares Know-how in Sachen Heiztechnik, Erfahrung und eine individuelle Beratungsleistung zu achten.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 11. Dezember 2017

Einige Anlagenbesitzer möchten die Fußbodenheizung-Nachtabsenkung vornehmen, um Heizkosten zu sparen. Warum diese Maßnahme nicht immer sinnvoll ist, lesen Sie in diesem Artikel.  weiterlesen

Vom 11. Dezember 2017

Möchten Hausbesitzer die Heizkurve richtig einstellen, sind sie oft erst einmal überfordert. Unsere Tipps helfen, die optimalen Werte zu finden und so den Wohnkomfort zu steigern und die Heizkosten zu senken.  weiterlesen

Vom 09. Dezember 2017

Wasser ist ein Lebensmittel, das täglich von uns verwendet wird. Ob zum Kochen, Duschen oder Trinken, sollte es dabei immer rein und ungefährlich sein. Dass das so ist, ermöglicht die deutsche Trinkwasserverordnung. weiterlesen

Vom 09. Dezember 2017

Wie heizt man richtig? Warum ist richtiges Heizen überhaupt notwendig und welche Annahmen gibt es? Lesen Sie in diesem Artikel die gängigsten Fragen zu diesem Thema sowie wertvolle Tipps.   weiterlesen

News article img

Artikelbewertung