Die optimale Raumtemperatur

Grundsätzlich richtet sich die optimale Raumtemperatur nach dem Verwendungszweck des Raumes selbst sowie die den Bedürfnissen der Bewohner. So kann es in der Regel im Flur kühler sein, als im Wohnzimmer, in dem Sie sich wesentlich länger aufhalten. Doch wie stellen Sie am besten die Raumtemperatur ein? Wonach sollten Sie sich bestenfalls richten? 

Wie hoch ist die optimale Raumtemperatur?

Die optimale Raumtemperatur lässt sich nicht pauschalisieren, da es von zahlreichen Faktoren abhängt. So ist entscheidend, wie viele Personen sich, wie lange in dem Zimmer aufhalten und ob diese aktiv sind. Darüber hinaus können auch bauliche Aspekte eine Rolle spielen, in weniger gut gedämmten Wohnbereichen muss mehr geheizt werden, die Raumtemperatur höher gewählt werden, da es sich möglicherweise schneller abkühlt. 

Mit der optimalen Raumtemperatur gibt eine Orientierungshilfe, die in jedem Falle individuell anzupassen ist, um mit der richtigen Temperatur zur Behaglichkeit beizutragen. 

Optimale Raumtemperaturen im Haus

Grundsätzlich gilt, in weniger genutzten Räumen kann es kühler sein als in den Zimmern, in denen Sie sich lange und häufig aufhalten. Ausnahme dabei ist das Badezimmer. Nach dem duschen oder Baden ist es wesentlich angenehmer in einen wärmen Raum zu sein. Die Temperatur sollte zwischen 23 und 24 Grad Celsius liegen. 

Für den Wohnbereich sind 22 Grad Celsius zu wählen. Damit sind die Räume ausreichend beheizt, ohne Energie zu verschwenden. Gibt es Babys oder Kleinkinder in einem Haushalt, sollten diese Räume höher temperiert sein; etwa bei 24 Grad Celsius. Bei älteren Kindern kann die normale Raumtemperatur gewählt werden, die auch im Wohnzimmer herrscht. 

Für die Schlafräume liegt die optimale Raumtemperatur zwischen 16 und 19 Grad Celsius. Am Tag empfiehlt es sich die Heizung herunterzudrehen und die Türen zu angrenzenden Räumen geschlossen zu haben, sodass die Wärme aus diesen nicht hinausströmt. Im Sommer kann es manchmal schwierig sein, diese Temperaturen zu erreichen. Hier empfiehlt es sich tagsüber die Fenster geschlossen zu halten und den Raum abzudunkeln, damit möglichst wenig Wärme von außen nach innen gelangt. 

Infografik zur optimalen Raumtemperatur für die jeweiligen Zimmer.
© heizung.de

Wie lässt sich die optimale Raumtemperatur realisieren?

Einleitend gilt es darauf hinzuweisen, dass in vielen deutschen Haushalten eine unnötige Überhitzung stattfindet. Um diesem Problem entgegenzuwirken, können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden. Eine entscheidende Rolle spielt dabei das Thermostatventil. So zählen schlecht regelbare Ventile zu den Hauptgründen für falsch beheizte Räume. Im Idealfall wird in moderne Thermostatventile investiert, die eine präzise Anpassung der jeweiligen Raumtemperatur ermöglichen. Beim Fachhändler sind zum Beispiel Modelle mit einzeln einstellbarer Normal- und Absenktemperatur erhältlich. Das geht mit einem Höchstmaß an Bedienkomfort einher.

Die folgende Ansicht zeigt, mit welcher Stufe auf dem Thermostat die jeweils optimale Raumtemperatur zu erreichen ist:

Was die Zahlen auf dem Thermostat bedeuten anhand einer Infografik.
© heizung.de

Welche konkreten Vorteile hat die optimale Raumtemperatur?

Die von Experten empfohlenen Raumtemperaturen bringen eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich. 

  • Gesundheit: Überhitzte und trockene Räume führen schnell zu einer Austrocknung der Schleimhäute. Optimale Raumtemperaturen im Bereich von etwa 20 Grad Celsius hingegen sind gut für die Atemwege. 
  • Energie sparen: Außerdem leisten Verbraucher in Form der angepassten Raumtemperierung einen wertvollen Beitrag zum Ressourcenschutz. Durch den überlegten Umgang mit Heizenergie lässt sich deshalb sowohl die Umwelt als auch der eigene Geldbeutel schonen. 
  • Schimmelgefahr reduzieren: Wer zu niedrige Temperaturen vermeidet, wirkt der Schimmelbildung entgegen. Die giftigen Pilze könnten entstehen, wenn Feuchtigkeit aus der Luft an kühlen Wandflächen kondensiert. Je kälter die Raumluft ist, umso früher passiert das. Denn kalte Luft kann weniger Wasser mitführen als warme.

Heizung.de Autor Philipp Hermann
Fazit von Philipp Hermann
Insgesamt gesehen hat die optimale Raumtemperatur aus verschiedensten Gründen eine enorme Bedeutung. Die Anschaffung präzise einstellbarer Thermostatventile und die Festlegung von individuellen Richtwerten für einzelne Räume versprechen dabei die besten Ergebnisse. Laut statistischen Untersuchungen bedeutet eine Temperatursenkung um einen Grad bereits eine Kostenreduktion von ca. 6 Prozent. Diese Zahlen unterstreichen die Wichtigkeit einer idealen Raumtemperatur und motivieren zum Handeln!
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon
Neueste Artikel
Artikelbewertung