Vergleich von Holzheizung und Solarthermie

Der Vergleich von Holzheizung vs. Solarthermie zeigt die Unterschiede zwischen beiden Varianten auf. Beide Systeme können zur Warmwasseraufbereitung und zur Gewinnung von Heizenergie eingesetzt werden. Damit sind die Gemeinsamkeiten auch schon erschöpft. Unterschiede gibt es nicht nur in Bezug auf die Energiequellen Holz und Sonnenenergie. Welche das genau sind, zeigt der Heizungsvergleich von Solarthermie und Holzheizung.

Ein Vergleich von Holzheizung und Solarthermie bezüglich der Kosten

Bei einem Vergleich von Holzheizung und Solarthermie ist es wichtig, einen Blick auf die Kosten zu werfen. Das gilt für den Anschaffungspreis ebenso wie für die Betriebs- und Instandhaltungskosten. Der Anschaffungspreis für eine Holzheizung, insbesondere für Pellet- oder Hackschnitzelkessel, ist vergleichsweise hoch und beginnt bei rund 15.000 Euro. Günstiger sind Holzvergaserkessel, die es bereits für die Hälfte des Geldes gibt.

Kosten der Solarthermie hängen vom Einsatzzweck ab 

Ein Vergleich von Holzheizung und Solarthermie zeigt, dass Solaranlagen deutlich günstiger zu haben sind. Das gilt vor allem dann, wenn sie lediglich für warmes Wasser im Haus sorgen. Denn dann ergänzen sie eine konventionelle Heizung und kosten zwischen 3.500 und 6.000 Euro. Eine Solaranlage zur Heizungsunterstützung arbeitet ebenfalls als Zusatzheizung. Sie liefert jedoch mehr Wärme und ist dementsprechend teurer. Rechnen können Verbraucher hier mit 8.000 bis 10.000 Euro. Wer eine autarke Solaranlage haben möchte, muss deutlich mehr ausgeben. Denn dann ist auch ein Energiespeicher nötig, der Wärme aus dem Sommer bis in den Winter hinein bevorraten kann.

Frau erklärt Mann am Computer den Vergleich zwischen Holzheizung und Solarthermie.
© basin_stock | Fotolia

Vergleich Holzheizung vs. Solarthermie: Ihre Vorteile

Bei einem Vergleich von Solarthermie gegen Holzheizung lohnt sich ein Blick auf die Vorteile beider Systeme. Dabei ist eine weitere Differenzierung zwischen Holzvergasern und Holzschnitzelheizungen empfehlenswert. Der größte Vorteil von Holzvergasern liegt in den niedrigen Anschaffungs- und Betriebskosten. Bei einer Hackschnitzelheizung sind die Anschaffungskosten jedoch höher. Allerdings punkten Holzheizungen durch geringe Betriebskosten und sehr niedrige Emissionswerte. Das gilt allerdings nur unter der Voraussetzung, dass Holzheizungen richtig befeuert werden.

Im Vergleich von Holzheizung und Solarthermie steht die Solarthermie als regenerative Energiequelle der Umweltfreundlichkeit einer Holzheizung in nichts nach. Allerdings kann mit Solarthermie eine deutliche Einsparung der laufenden Heizkosten verzeichnet werden. Insoweit gleichen die niedrigen Betriebskosten die Anschaffungskosten wieder aus. Ein weiterer Vorteil der Solarthermie besteht darin, dass Sonnenenergie an Ort und Stelle zur Verfügung steht, ohne dass Transportkosten anfallen.

Vergleich Holzheizung vs. Solarthermie: Ihre Nachteile

Im Vergleich von Holzheizung und Solarthermie haben Holzheizungen den Vorteil, dass der Rohstoff Holz als nachwachsender Rohstoff in unbegrenztem Maß zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung steht. Das gilt zwar auch für die Sonnenenergie. Allerdings müssen Sonnenkollektoren für eine effiziente Nutzung entsprechend ausgerichtet werden. Außerdem muss Sonnenlicht in ausreichendem Maß zur Verfügung stehen.

Bei einem Vergleich von Holzheizung und Solarthermie werden auch Nachteile von Holzheizungen sichtbar. Der Brennstoff Holz hat genau wie die nötige Heiztechnik einen hohen Platzbedarf. Um die Effizienz von Holzheizungen sicherzustellen, müssen sie im Vergleich von Solarthermie und Holzheizung häufiger gereinigt und gewartet werden. 

Einsatzgebiete im Vergleich: Holzheizung und Solarthermie

Bei einem Vergleich von Holzheizung und Solarthermie ist vor allem die Frage nach den Einsatzbereichen besonders interessant. Also: Wann lohnt sich die Installation einer Holzheizung oder einer Solaranlage?

Holzheizung: Viel Platz und Zeit erforderlich

Holzheizungen kommen als eigenständige Heizungen in nahezu jedem Gebäude infrage. Wichtig ist, dass diese ausreichend Platz für Brennstofflager und Heiztechnik bieten. Wer sich für eine Scheitholzheizung interessiert, sollte außerdem viel Zeit zum Nachlegen der Holzscheite haben. Denn das ist im Winter oft mehrmals täglich nötig. 

Solarthermie: Ergänzung zentraler Heizanlagen

Solarthermieanlagen kommen nur selten als eigenständiges Heizsystem zum Einsatz. In der Regel ergänzen sie konventionelle Systeme, die zum Beispiel auf Öl, Gas oder Holz als Energieträger setzen. Infrage kommt die Technik dabei immer dann, wenn das Dach ausreichend Platz für die Kollektoren bietet und im besten Falle auch nach Süden ausgerichtet ist.

Heizung.de Autor Philipp Hermann
Fazit von Philipp Hermann
In Sachen Umweltschutz stehen sich die beiden Systeme bei einem Vergleich von Holzheizung und Solarthermie in nichts nach. Letztendlich kommt es auf den tatsächlichen Bedarf und auf die örtlichen Umstände an. Der Vergleich von Solarthermie und Holzheizung konnte zeigen, dass sich beide Systeme auch sehr gut miteinander kombinieren lassen, sodass eine Entscheidung zwischen beiden Systemen letztendlich nicht erforderlich ist.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Artikelbewertung