Vergleich von BHKW und Solarthermie

Ein Blockheizkraftwerk ist ein Verbrennungmotor, der mit einem Generator kombiniert wird. Die Wärme wird beim Betrieb des Motors erzeugt und dem Heizkreislauf eines Hauses in Form von heißem Wasser zugeführt. Das BHKW produziert neben Wärme auch Strom und hat dadurch einen sehr hohen Wirkungsgrad. Solarthermie erzeugt warmes Wasser durch Röhrenkollektoren, die an der Fassade oder auf dem Dach montiert werden. Sie liefert quasi kostenlose Heizwärme, jedoch nur wenn die Sonne scheint. Ein Heizungsvergleich von BHKW und Solarthermie soll die Vor- und Nachteile jedes Systems darstellen.

Vergleich BHKW gegen Solarthermie: Kosten

Ein BHKW kostet selbst in einer Mikro- oder Nanoausführung in der Regel weit über 5.000 Euro. Obwohl für diesen Zweck eigentlich ein handelsüblicher wassergekühlter Auto- oder Motorradmotor ausreichen würde, sind BHKW in der Regel Neukonstruktionen. Dies vor allem deshalb, weil ein BHKW auf einen jahrelangen Betrieb bei gleicher Drehzahl ausgerichtet ist. Solarkollektoren sind bereits ab 500-1.000 Euro verfügbar. Sie benötigen zusätzlich einen Wärmespeicher und eine kleine Umwälzpumpe.

Zwei Männer schauen sich auf dem Tablet den Vergleich BHKW und Solarthermie an

Insgesamt sind solarthermische Kollektorsysteme aber preiswerter als BHKW. Im Aufwand der Installation unterscheiden sich beide Systeme nicht erheblich. BHKW sind heute leicht zu montierende Komplettsysteme, die an eine bestehende Heizungsanlage einfach angeschlossen werden können. Dennoch sind BHKW im Vergleich Solarthermie vs. BHKW technisch wesentlich komplexer und damit teurer.

Vergleich BHKW und Solarthermie: Betriebskosten

Der Vergleich BHKW/Solarthermie bei den Betriebskosten fällt nur auf dem ersten Blick zu Gunsten der Solarkollektoren aus. Zwar liefern die Solarkollektoren praktisch kostenlose Heizenergie. Dies machen sie jedoch nur, wenn die Sonne ausreichend scheint. Ein BHKW benötigt zwar fortlaufend Brennstoff, setzt diesen aber jederzeit in Heizwärme und Strom um. Hinzu kommt, dass ein BHKW diesen Brennstoff in einem unerreichten Wirkungsgrad von weit über 90 % nutzt. Im Vergleich BHKW gegen Solarthermie sind die Betriebskosten des BHKW zwar höher, dafür stehen Strom und Wärme allerdings jederzeit zur Verfügung, wenn man sie braucht.

Vergleich von BHKW und Solarthermie: Wartungskosten

Bei den Wartungskosten fällt der Vergleich Solarthermie/BHKW besonders eindeutig zugunsten der Sonnenkollektoren aus. Eine solarthermische Anlage hat minimale Stromkosten für die Umwälzpumpe. Das Medium sollte regelmäßig kontrolliert und ggf. gewechselt werden. In der Regel handelt es sich um Wasser, das mit Frostschutzmittel angereichert wurde. Dies ist also sehr günstig. Die Kollektoren müssen sauber gehalten werden, mehr Wartung fällt bei einer solarthermischen Anlage in der Regel jedoch nicht an.

Ein BHKW ist hingegen ein technisch sehr komplexes Gerät, welches sowohl bei der Erzeugung der Kraft und der Wärme als auch bei der Stromerzeugung einen inneren Verschleiß hat. Regelmäßige Wartung und gegebenenfalls teure Reparaturen sind bei einem BHKW unvermeidlich. Das macht die Blockheizkraftwerke im Vergleich BHKW vs. Solarthermie bei den Betriebskosten nachteilig.

Vergleich BHKW und Solarthermie: Komfort und Verfügbarkeit

Bei Komfort und Verfügbarkeit fällt der Vergleich BHKW/Solarthermie eindeutig zu Gunsten des BHKW aus. Es liefert Wärme und Strom, wann immer es abgerufen wird. Eine solarthermische Anlage liefert nur Wärme, und dies auch nur wenn die Witterungsbedingungen dafür günstig sind. Sonnenkollektoren können eine Heizungsanlage deshalb immer nur unterstützen, jedoch niemals vollständig ersetzen. Im Vergleich BHKW vs. Solarthermie ist die Solarthermie deshalb bei Komfort und Verfügbarkeit im Nachteil.

Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Ein Vergleich von BHKW und Solarthermie ist schwierig durchführbar, da hier zwei unterschiedliche Ansätze miteinander verglichen werden. BHKW liefern Strom und Wärme , wenn sie gebraucht werden, die Solarkollektoren jedoch nur, wenn die Umstände günstig sind. Die Systeme sind aber in besonderer Weise dazu geeignet, sich gegenseitig zu ergänzen. Ein Pufferspeicher ist beim Betrieb eines BHKW ohnehin sinnvoll. Damit sind bereits die besten Voraussetzungen geschaffen, um die Heizungsanlage mit einem solarthermischen Aggregat zu ergänzen.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Jetzt Installateur finden!