Vergleich: Ölheizung und Solarthermie: Ein Überblick

Wer eine neue Heizanlage für eine bestehende oder neue Immobilie plant, kann auf eine große Auswahl zurückgreifen. Vor allem der Heizungsvergleich Ölheizung gegen Solarthermie zeigt deutlich, wie unterschiedlich die verschiedenen Heizsysteme zu beurteilen sind. Jedes hat in seinem Einsatzgebiet eine deutliche Nutzungsberechtigung.

Die Ölheizung: Der Klassiker unter den Heizanlagen

Im Vergleich Solarthermie vs. Ölheizung müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Während die Ölheizung einen eigenen Öltank benötigt, welcher verbaut werden muss, ist bei der Solarthermie ein Pufferspeicher von Nöten. Somit haben beide Systeme einen ähnlichen Platzbedarf. Auch wenn dieser bei der Ölheizung ein wenig komplizierter ausfällt. Denn hier muss der Zugang von außen an den Öltank möglich gemacht werden, um den Energieträger nachfüllen zu können. Beim Vergleich Solarthermie gegen Ölheizung spielen allerdings auch die Anschaffungskosten eine wichtige Rolle. Diese sind bei einer modernen Ölheizung enorm niedrig und können somit oftmals ohne großen finanziellen Aufwand geschultert werden.

Zwei unterschiedlich bunte Schuhe symbolisieren den Vergleich Ölheizung / Solarthermie.

Mit Kosten von 6.000 bis 10.000 Euro kann eine gut funktionierende Ölheizung in einem Einfamilienhaus verbaut werden. Soll eine bestehende Immobilie nachgerüstet oder mit einer neuen Heizanlage ausgestattet werden, ist der Vergleich Ölheizung vs. Solarthermie nochmals etwas komplexer. Denn hier spielen unter anderem die Dämmung und die Art des bestehenden Heizungssystems eine wichtige Rolle. Bei einer etwas schlechteren Dämmung und älteren und robusten Heizsystemen ist beim Vergleich Ölheizung gegen Solarthermie die Ölheizung klar im Vorteil. Denn diese liefert nicht nur ausreichend Power, sondern kann auch problemlos mit den meisten Heizungsanlagen betrieben werden. Die baulichen Kosten halten sich somit in Grenzen.

Die Solarthermie: Die Kraft der Sonne nutzen

Die Solarthermie wird erst seit einigen Jahren eingesetzt, erfreut sich jedoch steigender Beliebtheit. Dies liegt vor allem an den ökologischen Vorteilen, welche dieses Heizsystem mit sich bringt. Im Vergleich von Ölheizung und Solarthermie kann die Solarthermie vor allem durch ihren klimaneutralen Betrieb auf ganzer Linie überzeugen. Wichtig im Vergleich Ölheizung vs. Solarthermie sind vor allem die Kosten. Und diese sind bei einer Solarthermie-Anlage deutlich höher. Dies liegt nicht nur an den Kosten für die Solaranlage selbst. Sondern auch an den Heizungssystemen. Denn im Vergleich von Ölheizung und Solarthermie kann eine Solarthermie nur in Häusern eingesetzt werden, welche bereits über eine sehr gute Dämmung verfügen.

Es empfiehlt sich außerdem, die Solarthermie nur dort einzusetzen, wo Heizungsarten verbaut sind, welche mit einer geringen Vorlauftemperatur arbeiten können. Wand- und Fußbodenheizungen kommen bei der Solarthermie sehr häufig zum Einsatz. Somit sind die Einsatzgebiete im Vergleich Solarthermie gegen Ölheizung bei der Solarthermie deutlich stärker eingeschränkt. Geschickte Nutzung der verschiedenen Förderungen kann die höheren Investitionskosten für eine solche Heizanlage deutlich abmildern. Kombiniert man die neue Heizanlage mit einer thermischen Sanierung einer Immobilie, können die Fördermittel nochmals drastisch ansteigen.

Im Vergleich Ölheizung und Solarthermie: Die laufenden Kosten

Der Vergleich von Ölheizung vs. Solarthermie hinsichtlich der laufenden Kosten ist deutlich. Bei einer Ölheizung muss man mit steigenden Preisen für den Energieträger rechnen. Dauerhaft höhere Kosten sind somit zu erwarten. Diese Heizungsform ist der Solarthermie deutlich unterlegen. Im Vergleich Ölheizung vs. Solarthermie kommen bei der Solarthermie nur die Energiekosten für die Pumpen zum Tragen. Diese liegen deutlich unter den Kosten für Öl als Energieträger. Somit können sich die Kosten für eine Solarthermie-Anlage deutlich schneller amortisieren.

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Bei einer gut gedämmten Immobilie mit flächigen Heizungssystemen überzeugt vor allem die Solarthermie. Bei älteren Gebäuden mit schlechter Dämmung ist die Ölheizung im Vorteil.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Ratgeber | Heizung
Vom 20. November 2017

Gasheizung und Elektroheizung sind zwei verschiedene Heizsysteme mit unterschiedlichen Brennstoffen: Gas und Strom. Gibt es Gemeinsamkeiten, was sind die Unterschiede? Wir geben Ihnen Antworten - sachlich und informativ! weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 07. September 2016

Mit dem Vergleich werden zwei beliebte Systeme gegenübergestellt, wobei sich die Wärmepumpe eher als primäres Heizsystem eignet als eine Elektroheizung. Vor- und Nachteile besitzen beide Systeme. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 05. September 2016

Der Vergleich BHKW vs. Hybridheizung bedeutet: Wärme und gleichzeitig Strom erzeugen oder die Kraft der Natur zum Heizen verwenden. Beide Heizsysteme sind technisch aufwändig aber sehr effizient und damit zukunftsweisend. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 05. September 2016

Kostenlos aber witterungsabhängig oder effizient mit hohen Anschaffungskosten, das ist der Vergleich von Solarthermie und BHKW. Welches System unter welchen Einsatzbedingungen vorteilhafter ist, klärt diese Gegenüberstellung. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung