Vergleich Hybridheizung und Solarthermie

Stehen Sie vor der Frage, ob Sie eine thermische Solaranlage besser eigenständig nutzen oder in eine Hybridheizung integrieren? Oder steht eine Entscheidung zwischen einer Hybridheizung mit oder ohne solarthermischer Heizungsunterstützung an? Diese Optionen sind bei einem Vergleich Hybridheizung vs. Solarthermie besonders interessant und daher das zentrale Thema dieses Artikels.

Vergleich Hybridheizung vs. Solarthermie: Die Solarthermie

Solarthermie ist mit wenig Aufwand für regenerative Brauchwassererwärmung nutzbar. Dies meint das Erwärmen von Wasser, das Sie aus Warmwasserhähnen zapfen. Eine solche Solarthermieanlage beschränkt sich im Wesentlichen auf die Solarkollektoren, einen Solarwärmespeicher, Rohrleitungen und meist eine Umwälzpumpe. Sehr einfache Anlagen kommen auch ohne Umwälzpumpe aus.,  sie sind aber vorwiegend in wärmeren Ländern wie Jordanien zu finden, wo sie auch mit ihrem geringeren Wirkungsgrad wirtschaftlich arbeiten. In Deutschland sind sie beim Heizungsvergleich von Solarthermie und Hybridheizung ohne praktische Bedeutung.

Solarthermie für Warmwasserbereitung

Anlagen für reine Brauchwassererwärmung punkten beim Vergleich der Hybridheizung mit der Solarthermie durch relativ geringen Installationsaufwand und niedrige Installationskosten. Letztere kann die Hybridheizung gegebenenfalls durch eine staatliche Förderung ausgleichen. Eine ausschließlich für die Warmwasserbereitung genutzte Solarthermie ist in einem Fall interessant: Wenn der Austausch einer bestehenden Heizungsanlage nicht sinnvoll ist, beispielsweise weil sie bereits auf aktuellem Stand ist und ein Austausch keine ausreichenden Heizkosten-Einsparungen bringen würde. Ein direkter Vergleich von Solarthermie und Hybridheizung ist in einem solchen Szenario nicht sinnvoll. Denn es geht nur noch um die Entscheidung für oder gegen eine Solarthermieanlage.

Frau und Mann schauen sich den Vergleich Hybridheizung / Solarthermie auf dem Notebook an

Die Hybridheizung im Vergleich mit der Solarthermie

Der Vergleich Hybridheizung vs. Solarthermie unterscheidet sich von anderen Heizsystemvergleichen, weil der Begriff Hybridheizung mehrdeutig ist. Er bezeichnet nicht ein einzelnes Heizsystem, wie zum Beispiel eine Öl- oder Gasheizung. Er meint vielmehr eine Gruppe unterschiedlicher Kombinationen von zwei oder mehr Heizsystemen. Eine Solarthermieanlage lässt sich auf mehrere Arten in eine Hybridheizung integrieren. Die einfachste Variante ist die Verbindung einer thermischen Solaranlage mit einer konventionellen Heizung. Der Vergleich Solarthermie vs. Hybridheizung bezieht sich dabei auf ein System, bei dem die Solaranlage Bestandteil der Hybridheizung ist.

Sie erfüllt die Aufgabe einer Heizungsunterstützung und ersetzt einen Teil der Wärmeenergiezufuhr, den der Brenner in einer rein konventionellen Anlage liefern würden. In dieser Form ist die Hybridheizung mit Solarthermie vor allem in der Übergangszeit nützlich. Im Sommer sollte die Wärme dann anderweitig, also vornehmlich für die Brauchwassererwärmung genutzt werden, damit sich ihr Einbau lohnt. Denn dann wird keine Heizwärme benötigt, obwohl die Kollektoren die meiste Energie liefern. Im Vergleich Solarthermie und Hybridheizung ergibt sich dann ein Vorteil durch die verlängerte Einsatzdauer.

Hybridheizung und Solarthermie optimal kombiniert

Eine effizientere Nutzung der Solarthermie ist mit Hybridheizungen möglich, die einen konventionellen Heizkessel mit einer Wasser-Wasser-Wärmepumpe kombinieren. Eine Wärmepumpe arbeitet umso wirtschaftlicher, je geringer der Temperaturunterschied zwischen ihrer kalten und ihrer warmen Seite ist. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, die Wärme aus der Außenluft entnimmt, wird deshalb bei Minusgraden unwirtschaftlich. Wärmepumpen, die Energie aus dem Erdreich oder Grundwasser entnehmen, sind in diesem Aspekt im Vorteil. Denn die Temperaturen bleiben schon in wenigen Metern Tiefe über das Jahr konstant.

Wenn aber ein Sonnenkollektor die Wassertemperatur auf der kalten Seite auch nur um ein Grad anhebt, reduziert das den Energieverbrauch der Wärmepumpe und macht ihren Einsatz wirtschaftlicher. Unter geeigneten Rahmenbedingungen kann eine Kombination von Röhrenkollektoren und Wärmepumpen in einer Hybridheizung sogar im Winter noch wirtschaftlich regenerative Heizenergie liefern.

Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Den Vergleich Hybridheizung vs. Solarthermie gewinnt keins der beiden Systeme alleine, sondern eine Kombination, deren Komponenten sich vorteilhaft ergänzen. Gerade die Verbindung von Solarthermie und Wärmepumpe kann die Nutzungsdauer der regenerativen Heiztechnik bis in den Winter verlängern.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Jetzt Installateur finden!