Vergleich: Hybridheizung und Ölheizung

Im direkten Vergleich von Hybridheizung und Ölheizung kann jedes Heizsystem durch die eigenen Vorteile überzeugen. Neben der Höhe der Investitionskosten spielen dabei auch Ausgaben im Betrieb und die Platzverhältnisse im Haus eine wichtige Rolle. Wie Hybridheizung und Ölheizung im Heizungsvergleich abschneiden, zeigen die folgenden Abschnitte.

Die Ölheizung - Ein Klassiker im Überblick

Viele Haushalte setzen noch immer auf die praktische Ölheizung. Vor allem dann, wenn bereits ein Öltank vorhanden ist, greifen viele Immobilienbesitzer bei einer Sanierung wieder auf eine Ölheizung zurück. Moderne Heizanlagen überzeugen im Vergleich Hybridheizung vs. Ölheizung vor allem durch ihren sehr hohen Wirkungsgrad und die geringen Wartungszeiten. So arbeiten sie zum Beispiel mit der Brennwerttechnik, um das Maximum an Heizwärme aus dem Heizöl zu gewinnen. Die Heizsysteme sind in vielen Leistungsbereichen erhältlich und in nahezu jedem Gebäude einsetzbar. Ausgenommen sind lediglich Häuser, die keinen Platz für den Öltank bieten und Gebäude in Wasserschutzgebieten, da die Installation hier mit sehr hohen Auflagen verbunden ist. 

Ölheizung ist mit geringeren Anschaffungskosten verbunden

Mit Kosten von 5.500 bis 10.000 Euro ist die Ölheiztechnik im Vergleich von Hybridheizung und Ölheizung günstiger in der Anschaffung. Sie ist einfach einzubauen, dafür allerdings mit höheren Wartungskosten verbunden. Mit den Ausgaben für Schornsteinfeger müssen Hausbesitzer dabei mit einer jährlichen Belastung von 200 bis 300 Euro rechnen. Im Vergleich von Ölheizung und Hybridheizung kann Letztere dabei oft besser abschneiden.

Ein kleines Haus im Vordergrund symbolisiert den Vergleich Hybridheizung / Ölheizung.
© marco iacobucci | Fotolia

Die Hybridheizung - intelligente Heizung mit hoher Leistung

Im Vergleich Hybridheizung vs. Ölheizung bietet die letztgenannte einige Vorzüge. Denn sie verbindet mehrere Wärmeerzeuger in einem System - oft sogar in einem Gerät. So ist es möglich, auch bestehende Ölheizungen mit einer Solaranlage, einer Holzheizung oder einer Wärmepumpe zu verbinden. Während die Umweltheizung die Grundlast für Heizung und Warmwasser effizient und sparsam abdecken, muss die Ölheizung nur an sehr kalten Tagen noch anspringen. Mit dem Heizölverbrauch sinken die Energiekosten und das Klima wird entlastet. Nutzen lassen sich die Vorteile in allen Gebäuden, die ausreichend Platz für die nötige Technik bieten. Geht es um die Kombination mit einer Wärmepumpe, sollte das Gebäude außerdem auch mit niedrigen Vorlauftemperaturen auf wohlige Temperaturen kommen. Das begünstigt die Funktion der Umweltheizung und sorgt für einen besonders sparsamen Betrieb. 

Hybridheizung ist mit höheren Kosten verbunden

Allerdings ist diese Heizform im Vergleich Ölheizung vs. Hybridheizung im Nachteil, wenn es um die Investitionskosten geht. Denn diese liegen für eine Hybridheizung abhängig von der kombinierten Technik bei 8.000 bis 20.000 Euro. Ein Pluspunkt: Für Umweltheizungen gibt es auch in der Kombination mit einer Gas- oder Ölheizung eine hohe BAFA-Förderung

Die laufenden Kosten spielen eine wichtige Rolle im Vergleich Hybridheizung / Ölheizung

Neben den Anschaffungskosten müssen bei einem Vergleich jedoch auch die laufenden Kosten berücksichtigt werden. Während eine Ölheizung ausschließlich mit dem Brennstoff Öl betrieben wird und somit vom aktuellen Ölpreis abhängig ist, bietet eine Hybridheizung mehrere Varianten. Im Vergleich Ölheizung vs. Hybridheizung kann diese daher vor allem durch die intelligente Steuerung der Energieträger die laufenden Kosten deutlich senken. 

Laufende Kosten begünstigen die Hybridheizung 

Betrachtet man alle relevanten Kosten auf einen längeren Zeitraum, in der Regel werden hier 15 bis 20 Jahre angesetzt, so sinken die Kostenvorteile für die Ölheizung deutlich und beide Heizsysteme nähern sich einander an. Grundlage bei einem solchen Vergleich sind jedoch gleichbleibende Kosten für die Energieträger. Es kann allerdings dazu kommen, dass der fossile Brennstoff Öl im Laufe dieser Zeit deutlich im Preis steigt. Im direkten Vergleich von Hybridheizung und Ölheizung kann es somit schnell zu Preisschwankungen kommen, welche die Hybridheizung finanziell besserstellen. Ökologisch hat sie durch die Integration einer Umweltheizung ohnehin die Nase vorn. 

Heizung.de Autor Philipp Hermann
Fazit von Philipp Hermann
Wer über ausreichend Platz und die nötigen finanziellen Mittel verfügt, kann mit einer Hybridheizung auf Dauer bares Geld sparen. Bei einem eingeschränkten Budget oder bei zu geringem Platz für eine andere Heizform ist die Ölheizung im direkten Vergleich jedoch oft im Vorteil. Welche Heizanlage in Frage kommt, lässt sich in der Praxis jedoch nur anhand der tatsächlichen Bausituation beurteilen.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Artikelbewertung