Der Vergleich: Gasheizung und Holzheizung

Beim Vergleich Gasheizung / Holzheizung werden gängige Modelle beider Heizsysteme einmal genauer unter die Lupe genommen. Beide bieten jeweils unterschiedliche Vor- und Nachteile, weshalb es für Verbraucher wichtig ist, sich im Vorfeld mit den jeweiligen Unterschieden zu befassen. Der Heizungsvergleich Gasheizung vs. Holzheizung macht genau das für Sie!

Vergleich Gasheizung / Holzheizung: der Rohstoff

Beim Vergleich der Gasheizung und Holzheizung wird bereits beim Namen ein entscheidender Unterschied deutlich: die Gasheizung arbeitet mit Erdgas, einem fossilen Brennstoff, während die Holzheizung mit Holz arbeitet. Holz ist wahlweise in Form von Hackschnitzeln, also als grobes Restholz verfügbar, welches keine Verwendung mehr hat, oder aber in Form von gepressten Pellets.

Letztere sind teurer in der Anschaffung, benötigen dafür aber weniger Platz und liefern mehr Energie pro Volumen. Hackschnitzel sind grober, fallen aber sowieso an und sind daher günstiger zu erwerben. Erdgas wird in der Regel importiert. Als fossiler Brennstoff geht die Gewinnung und Verbrennung immer zu Lasten der Umwelt. Zudem unterliegt Erdgas, als ein endlicher Rohstoff, den teils erheblichen Preisschwankungen der Weltmärkte und Importeure.

Mann erklärt anderem Mann auf einem Papier den Vergleich Gasheizung / Holzheizung

Im Vergleich der Holzheizung und Gasheizung wird damit deutlich, dass die Holzheizung sowohl als Hackschnitzelheizsystem als auch als Pelletheizung wesentlich umweltfreundlicher arbeitet, während zugleich der benötigte Rohstoff günstiger und mehr oder minder unendlich vorhanden ist. Zudem können Sie beim Holz auf konstantere Preise als beim Brennstoff Gas vertrauen. Das gibt Planungssicherheit für die kommenden Jahre. Sollte sich das ändern, dann überhaupt erst wenn Holzheizungen noch populärer werden und die Nachfrage damit drastisch ansteigt.

Vergleich der Gasheizung und Holzheizung: die Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten spielen beim Vergleich Gasheizung gegen Holzheizung eine große Rolle. Schließlich bringt die größte Effizienz nichts, wenn das Gerät selber zu teuer für die Anschaffung ist. Die genauen Kosten hängen zudem immer von der Anlage, dem Hersteller, dem Modell, dem Dienstleister und der zu beheizenden Fläche ab. Dazu kommen unter anderem notwendige Kosten für den Umbau vom Schornstein oder beispielsweise die Integration eines Silos, wie es bei der Holzhackschnitzelheizung notwendig ist. Unabhängig von der exakten Variante, ist die Gasheizung immer die günstigere Lösung in der Anschaffung. Auch, weil hier in der Regel kein Umbau vom Schornstein notwendig wird, es sei denn, diese wird mit Brennwerttechnik betrieben.

Die Preise variieren stark nach Region, Hersteller und Dienstleister

Als lediglich sehr grobe Faustregel darf bei der Anschaffung einer Pelletheizung mit rund 10.000 Euro Anschaffungskosten gerechnet werden. Dabei sind einfach Öfen meist schon ab 3.000-4.000 Euro verfügbar. Pelletkessel inklusive Montage können hingegen auch rund 15.000-16.000 Euro kosten. Eine moderne Gasheizung mit Brennwerttechnik, also der aktuell effizientesten Lösung, ist bereits für rund ein Drittel des Preises am Markt verfügbar. Die Preise für eine Pelletheizung oder Gasheizung variieren jedoch stark nach Region, Hersteller und Dienstleister. Sie sind weswegen nur grobe Kosteneinschätzungen.

Wie der Vergleich der Holzheizung und Gasheizung also deutlich macht, muss beim Rohstoff Holz zwangsweise mit höheren Anfangsinvestitionen kalkuliert werden. Diese können sich bei einer längeren Laufzeit amortisieren. Denn, wie bereits oben im Vergleich der Gasheizung vs. Holzheizung deutlich wurde, das Holz der günstigere Rohstoff ist. Ebenfalls sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Hackschnitzelheizung sogar noch teurer ist. Hier müssen Sie mit ungefähr 20.000 Euro rechnen. Beim Vergleich der Gasheizung mit der Holzheizung bleibt Gas in der Anschaffung also stets günstiger.

Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Die Umweltfreundlichkeit sowie die laufenden Kosten ergeben beim Vergleich der Gasheizung und Holzheizung also Vorteile für die Holzheizung. Dafür ist die Gasheizung in der Anschaffung wesentlich günstiger. Die Preissteigerungen bei den Rohstoffen fallen ebenfalls zu Gunsten der Holzheizung aus. Pellets steigen im Schnitt um rund drei Prozent pro Jahr im Preis, Erdgas um rund sechs Prozent - also um das Doppelte! Die Wartungskosten liefern im Vergleich der Gasheizung und Holzheizung keine große Differenz - hier sind die Unterschiede lediglich marginal.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Jetzt Installateur finden!