Wann die Heizung erneuern? Modernisieren mit Plan!

"Wann sollte man die Heizung erneuern?" oder "Wann sollte man die Heizung modernisieren?" Das sind Fragen, die sich viele Hausbesitzer und angehende Hauskäufer stellen. Denn eine Modernisierung kostet zwar Geld, kann jedoch sowohl die laufenden Kosten senken, als auch den Wert der Immobilie deutlich steigern. Mit ein wenig Planung und einer guten Strukturierung lässt sich die Heizungserneuerung optimal ausnutzen. Die Heizanlage ist für einen großen Teil der laufenden Kosten in einer Immobilie verantwortlich. Vor allem ältere Heizungsanlagen können enorme Kosten verursachen. Denn sowohl die Energie-Effizienz der Heizung als auch die Dimensionierung derselben entsprechen nicht mehr den heutigen Standards.

Entscheidung für ein Heizsystem als erster Schritt

Bevor man sich die Frage stellt, "Wann die Heizung erneuern?", sollte man sich zunächst Gedanken darüber machen, welches Heizsystem überhaupt infrage käme. Auch wichtig: wie hoch wären der Aufwand und die Investitionskosten für eine solche Modernisierung? Denn nicht alle Heizsysteme lassen sich einfach und unkompliziert in alle Gebäude integrieren. So benötigt beispielsweise eine Pelletheizung einen entsprechenden Lagerraum für die Pelletlagerung, welcher nicht in jeder Immobilie gegeben ist. Generell müssen Tanks für die Heizmittel bei vielen Heizsystemen in die Planung mit einbezogen werden. Aber auch Pufferspeicher können einen großen Teil des verfügbaren Raums einnehmen. Somit spielt der zur Verfügung stehende Platz eine wichtige Rolle.

Techniker liest Heizungdaten ab
© Alexander Raths | Fotolia

Wann Sie die Heizung erneuern sollten

Es gibt viele Gründe die eigene Heizung sanieren bzw. erneuern zu lassen. Manchmal sind es vor allem die eigenen Vorlieben, welche einen Austausch der Heizung sinnvoll erscheinen lassen. Oftmals sind es allerdings wirtschaftliche Gründe, welche sich kaum aufschieben lassen. In der Regel geht man davon aus, dass eine Heizanlage für eine Laufzeit von 15 Jahren entwickelt wird. Somit sollte spätestens nach dieser Zeit die Heizung komplett überprüft werden. Wann Sie die Heizung erneuern, hängt dementsprechend stark von deren Wirkungsgrad ab.

Denn dieser lässt im Laufe der Jahre nach und kann somit die Heizkosten enorm steigern. Wann genau Sie die Heizung erneuern, kann aber auch von Ihrem Schornsteinfeger abhängig sein. Nämlich dann, wenn dieser bei der regelmäßigen Abgasprüfung feststellt, dass die Heizung die Grenzwerte für den Kohlendioxidausstoß nicht mehr einhalten kann. Hier stellt sich die Frage kaum, wann Sie die Heizung modernisieren müssen. Sie haben zwar einen geringen zeitlichen Spielraum, doch bis zur nächsten Heizperiode muss die Heizung ausgetauscht werden.

Moderne Heizanlagen bieten deutlich mehr Komfort und Effektivität

Wenn Sie sich fragen, wann Sie die Heizung erneuern sollen, dann spielt auch der Komfort eine wichtige Rolle. Denn ältere Heizanlagen arbeiten in vielen Fällen nicht nur weniger effizient. Sie sind ferner auch entsprechend schlecht zu bedienen, zu steuern und zu regeln. Moderne Heizanlagen bieten nicht nur Außentemperaturfühler für eine effektivere Heizungssteuerung. Sie lassen sich auch über die Thermostate in den Wohnungen optimal einstellen und regeln. Wenn Sie somit sowohl den Komfort, als auch die Leistung Ihrer Heizung optimieren möchten, stellt sich die Frage kaum, wann Sie die Heizung erneuern sollten.

Das Bild zeigt die zehn häufigsten Anzeichnen dafür, dass der Kessel nicht mehr optimal arbeitet. 

Der richtige Zeitpunkt, um die Heizung zu erneuern

Wann Sie die Heizung erneuern sollten, hängt natürlich auch von der Jahreszeit ab. Im Optimalfall sollten Sie die Heizung im Frühsommer oder Sommer erneuern. So haben Sie genug zeitlichen Spielraum bis zum Beginn der Heizperiode. Sie können sich in aller Ruhe für die passende Heizungsanlage entscheiden und diese vom Heizungsinstallateur verbauen und anschließen lassen. Eine Erneuerung im Herbst ist oftmals zu knapp kalkuliert. Sie kann im schlimmsten Fall zu einer kalten Wohnung im frühen Winter führen, wenn es beim Einbau zu Problemen oder Verzögerungen kommt. Daher ist der Zeitpunkt, wann Sie die Heizung erneuern lassen, von großer Wichtigkeit und sollte genau durchdacht werden.

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Wann Anlagenbesitzer ihre Heizung erneuern sollten, hängt von vielen Faktoren wie dem Alter des Kessels, den Werten einer Schornsteinuntersuchung und nicht zuletzt dem Budget ab. Auf alle Fälle ist es ratsam, die Erneuerung noch vor dem Beginn der Heizperiode durchführen zu lassen. 

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 21. Juli 2018

Durchlauferhitzer oder Boiler? Wir geben einen Überblick über die Funktionsweisen der Geräte und zeigen, welche Vor- und Nachteile sie haben. Außerdem erklären wir, wann welches System zum Einsatz kommt. weiterlesen

Vom 15. Juli 2018

Anders als in den kalten Monaten sprechen ganz andere Gründe für den Einsatz einer kontrollierten Lüftung. Warum die Wohnraumlüftung im Sommer so wichtig ist, erklärt dieser Artikel. weiterlesen

Vom 11. Juli 2018

Wann ist eine Schornstein-Sanierung nötig, wie läuft sie ab und welche Arten gibt es eigentlich? Wir informieren über die verschiedenen Möglichkeiten und Kosten beim Schornstein Sanieren. weiterlesen

Vom 09. Juli 2018

Wohnungsstationen verteilen die Wärme einer zentralen Heizungsanlage bedarfsgerecht, effizient und komfortabel in den angebundenen Wohnungen. Wir informieren über Funktion, Vorteile und Einsatzgebiete. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung