So beeinflussen moderne Heizkörper den Immobilienwert

Beim Thema Heizkörper denken die meisten Menschen an klobige Gussheizkörper mit gerippter Oberfläche. Dabei gibt es moderne Heizkörper heute in vielen schicken Designs. Wer sich für den Einbau eines neuen Modells entscheidet, tut es aber nicht nur aus ästhetischen Gründen. Lesen Sie hier, welche weiteren Vorteile moderne Heizkörper bieten und wie sich ihr Einsatz sogar auf den Immobilienwert auswirkt.

Wann ist der Austausch von Heizkörpern angemessen?

Es gibt viele Gründe für einen Wechsel der Heizkörper. Wenn die Heizung den Raum sehr langsam oder nicht ausreichend erwärmt, dann ist es Zeit für den Austausch. Wenn die Heizkosten und der Energieaufwand ungewöhnlich hoch sind, oder die alten Heizkörper nicht zu modernen Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien passen, dann ist dieser Schritt ebenfalls sinnvoll. Nicht zuletzt können moderne Heizkörper dazu beitragen, das Raumklima zu verbessern.

Wer seine alten Heizkörper durch neue ersetzt, profitiert von vielen Vorteilen:

  • Energieeffizienz: laut Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie senken moderne Heizkörper bis zu 15 Prozent der Energiekosten
  • Behagliches Raumklima: Wohlfühlklima durch das Zusammenspiel von Strahlung und Konvektion bei der Wärmeübertragung
  • Kombinierbar mit sämtlichen Wärmeerzeugern (Holz, Gas, Öl)
  • Platzsparendes Design
  • Kurze Aufheizzeit und Reaktion auf Temperaturschwankungen oder -regulierungen
  • Leichtere Reinigung der oftmals flachen Oberfläche
  • Geringere Größe und große Modellauswahl

Wie sehen moderne Heizkörper heute aus?

Heizkörper gibt es heute in zahlreichen Formen (z.B. geschwungene Rohre) und Farben. Eine große Auswahl an Materialien (z.B. Edelstahl oder Holz) und Oberflächen machen sie zum echten Hingucker.

Zudem übernehmen moderne Heizkörper neben dem Erwärmen von Räumen auch weitere Funktionen:

  • als Handtuchwärmer im Bad
  • als Dekoelement in Form einer Skulptur, mit z.B. Spiegel oder Beleuchtung
  • als Möbelstück in Form eines Raumteilers oder einer dekorativen Sitzbank

Farbliche, moderne Heizkörper in einem modernen Haus
© Photographee.eu / Fotolia

Wie wirkt sich der Tausch von Heizkörpern auf den Immobilienwert aus?

Moderne Heizkörper werten eine Immobilie nicht nur optisch auf. Sie können auch ihren Marktwert positiv beeinflussen. Moderne Heizkörper reduzieren die Energiekosten in einem Altbau und wirken sich so auf die Energiebilanz des Gebäudes aus. Das angenehme Raumklima steigert zudem die Wohnqualität. Das Zusammenspiel aller Aspekte erhöht den Wert einer Bestandsimmobilie.

Auch ein Neubau profitiert von modernen Heizkörpern. Denn zukunftsfähige Modelle sind mit sämtlichen Wärmeerzeugern kombinierbar – vom Öl-Heizkessel bis zum Gasbrennwertgerät. Der Immobilienwert lässt sich so langfristig sichern.

Tipp: Vor allem vor einem Immobilienverkauf bietet es sich für Eigentümer an, ihre alten Heizkörper durch moderne Modelle zu ersetzen und den Verkaufspreis so zu erhöhen.

Welcher Heizkörper passt zu welcher Immobilie?

Um die richtigen Heizkörper zu finden, sind vor dem Kauf die folgenden Fragen – optimalerweise mit einem Fachmann – zu klären:

  • Wie groß ist der Raum, der beheizt werden soll?
  • Welcher ist der ideale Standort für den Heizkörper?
  • Wie hoch ist der Anteil an Strahlungswärme des Heizkörpers?
  • Welches Material eignet sich am besten für mich?

Wie läuft der Heizkörperaustausch ab?

Heizkörper lassen sich in der Regel problemlos austauschen. Moderne Heizkörper gibt es in zahlreichen Größen-Varianten. Meist ist es möglich, die Anschlüsse und Halterungen der alten Heizkörper auch für ihre Nachfolger zu nutzen. Wer handwerklich begabt ist, das richtige Werkzeug und ein bis zwei Helfer hat, kann die Montage sogar selbst übernehmen.

Voraussetzung für die Installation eines Heizkörpers sind ein tragfähiges Mauerwerk oder eine tragende Unterkonstruktion. Damit die Heizung ihre volle Kraft entfalten kann, muss die Wärmeströmung frei möglich sein.

Welche Maßnahmen eignen sich noch zur Energieersparnis?

Noch mehr Energiekosten lassen sich mit den folgenden Maßnahmen zur energetischen Sanierung sparen:

  • Dämmung der Fassade
  • Einbau einer modernen Heizung (z.B. eine Wärmepumpe)
  • Austausch von Fenstern

Wer sich etwa für den Austausch seiner Heizkörper sowie den Wechsel der gesamten Heizanlage entscheidet, spart bis zu 50 Prozent Energie ein. Auch diese Maßnahme hat Auswirkungen auf den Wert einer Immobilie, der sich über eine Immobilienbewertung zuverlässig ermitteln lässt.

Heizung.de Autor Philipp Hermann
Fazit von Philipp Hermann
Alte Heizkörper, die für ein schlechtes Raumklima sorgen und hohe Energiekosten produzieren, sollten ausgetauscht werden. Der Austausch liefert neben einer besseren Energiebilanz noch weitere Vorteile, etwa die einfachere Reinigung oder die große Produktauswahl. Um den richtigen Heizkörper zu finden, empfiehlt sich das Gespräch mit einem Fachmann. Der Heizungstausch ist in der Regel unproblematisch. Neben dem Austausch der Heizkörper steigern vor allem Maßnahmen wie der komplette Heizungstausch den Immobilienwert.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon
Neueste Artikel
Artikelbewertung