Regelmäßige Heizungswartung mindert Ausfallrisiko

Zwei entscheidende Vorteile ergeben sich bei der regelmäßigen Heizungswartung. Das Ausfallrisiko wird gemindert, weil potentielle Probleme frühzeitig erkannt werden. Zugleich wird die Effizienz der Heizung gesteigert. Letzteres resultiert aus den behobenen kleineren Problemen, beispielsweise Versatzstücke, die bei der Verbrennung oder Wärmeweiterleitung störend wirken.

Bei der Heizungswartung sollte nicht gespart werden

Feine elektronische und mechanische Geräte müssen regelmäßig gewartet werden. Das weiß jeder mindestens vom eigenen Fahrzeug, welches ebenfalls in aller Regelmäßigkeit in die Werkstatt oder zum TÜV geht. Bei der Heizung und der damit verbundenen Heizungswartung verhält es sich keinesfalls anders. Viele kleinere und größere Bauteile, die Verbrennung in der Heizung und die Wärmeleitung bieten reichlich Potential für Verschleiß oder kleinere Probleme. Diese treten im Alltag oftmals erst dann in Erscheinung, wenn es schon zu spät ist. Im schlimmsten Fall fällt die Heizung dann komplett aus oder aber sie arbeitet mit einer reduzierten Effizienz. Das ist einerseits ärgerlich und andererseits teuer. So werden Rohstoffe wie Heizöl, Pellets und Co. nämlich verschwendet. Die Heizungswartung wirkt diesen Umständen erfolgreich entgegen und wird selbstredend immer vom ausgewiesenen Heizungsinstallateur durchgeführt.

Heizungswartung - Heizungsinstallateur wartet eine an der Wand montierte Heizung

Das Ergebnis macht sich immer bezahlbar

Statistiken zur Heizungswartung und der Effizienz sprechen eine deutliche Sprache. Fällt die Heizungswartung wieder einmal aus oder wird der Heizkessel gar nicht erst gewartet, kann das in einer um bis zu zehn Prozent reduzierten Effizienz resultieren. Deshalb ist es wichtig, die Heizungswartung regelmäßig durchführen zu lassen. Auch dann, wenn es mitunter ein wenig Überwindung kostet, den Fachmann zu beauftragen und am Tag der Überprüfung für ein bis zwei Stunden Zuhause sein zu müssen. Das Ergebnis macht diese Umstände aber wett. Denn der Fachmann überprüft bei der Heizungswartung unter anderem alle Sicherheits- und Regelungseinrichtungen. Außerdem führt er direkt eine gründliche Reinigung vom Brenner durch und entfernt lästige Rückstände im Kessel. Verschleißte Teile werden identifiziert und bei Bedarf ausgetauscht. Zum Abschluss der Heizungswartung überprüft der Heizungsexperte dann noch die Abgaswerte. So können Sie sicher sein, dass auch hier alles in Ordnung ist.

Pflegen Sie Ihre Heizung: So viel kostet die Heizungswartung

Eine zu hohe finanzielle Belastung stellt die Wartung der Heizung nicht unbedingt dar. Mieter sind davon leider ebenfalls nicht befreit. In aller Regel werden Kosten für die normale Wartung, eventuelle Reinigung und den Austausch der Verschleißteile auf die Heiznebenkosten umgelegt. Individuelle Vereinbarungen im Mietvertrag spielen dazu ebenfalls eine Rolle. Hauseigentümer müssen die Heizungswartung natürlich immer selber zahlen. Die Kosten hierfür können sich zwischen den Modellen und dem Aufwand, aber auch der Preisgestaltung des Dienstleisters, recht stark unterscheiden.

Die Heizungswartung vermindert das Ausfallrisiko

Bei der Wahl des Dienstleisters, der die Heizungswartung vollzieht, sollten Sie auf dessen Erfahrung und Wissen zum jeweiligen Modell achten. Viele Dienstleister bieten langfristig angelegte Wartungsverträge an. Bei diesen vereinbaren Sie einen bestimmten Zeitraum, in dem der Heizungsfachmann dann vorbeikommt, um die Heizung zu warten. So laufen Sie nicht Gefahr den Zeitpunkt oder eine Wartung zu vergessen. Zudem sind diese langfristigen Wartungen oft notwendig, um die maximale Garantiezeit zu erhalten. Eine kleine Kostenersparnis ergibt sich in aller Regel noch zusätzlich, wobei das von der Preisgestaltung des Dienstleisters abhängt. Unabhängig davon, wie Sie die Sache angehen, ist die Heizungswartung wichtig. Nur so können Sie die Sicherheitsstandards steigern, die Effizienz erhöhen und das Risiko für spontane Totalausfälle vermindern.

Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Bei einer Heizungswartung wird die Anlage auf Funktion und Effizienz überprüft. Der Brenner wird gereinigt und Verschleißteile können so rechtzeitig identifiziert. Das mindert das Ausfallrisiko und kann die Effizienz durchaus erhöhen.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Neueste Artikel
Ratgeber | Heizung
Vom 20. Oktober 2017

Eine Lüftungsanlage im Gebäude sorgt nicht nur für Komfort, sondern auch für ein gesundes Wohnklima. Dabei ist wichtig, dass für die Wohnraumlüftung eine regelmäßige Wartung erfolgt. Erfahren Sie hier mehr! weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 19. Oktober 2017

Was ist eigentlich der Norm-Nutzungsgrad und was unterscheidet ihn vom Wirkungsgrad oder vom Jahres-Nutzungsgrad der Heizung? Wir geben Antworten und zeigen, wie sich die Effizienz der eigenen Heizung steigern lässt. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 17. Oktober 2017

Den alten, vor 1987 eingebauten Heizkessel austauschen wird dieses Jahr Pflicht. Es gelten allerdings viele Ausnahmen. Welche das sind, das lesen Sie in den folgenden Abschnitten. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 17. Oktober 2017

Um fossile Brennstoffe zur Wärmeerzeugung zu nutzen, müssen sie verbrannt werden. Dabei entsteht Rauch, der Schadstoffe für Mensch und Umwelt erhält. Dieser Artikel stellt Ihnen die Rauchgasreinigung vor. weiterlesen

Jetzt Installateur finden!