Kosten sparen: Ab wieviel Grad heizen? 

Ab wieviel Grad heizen? Wann ist es draußen so kalt, dass wir die Heizung einschalten müssen und welche Temperaturen sind gerade noch in Ordnung? Diese Fragen beschäftigen viele Hausbesitzer, die Heizkosten sparen möchten. Denn je seltener der Kessel läuft, desto weniger Kosten verursacht er. Wir erklären, ab wieviel Grad das Heizen ratsam ist und welche Faktoren dabei entscheiden. 

Ab wieviel Grad heizen? Das Gebäude entscheidet!

Viele Hausbesitzer sind sich unsicher, ab wieviel Grad sie heizen sollten. Denn auf der einen Seite möchten sie die Kosten nicht unnötig in die Höhe treiben. Auf der anderen Seite wollen sie aber auch nicht frieren oder gar ernste bauliche Schäden riskieren. Die Antwort auf die Frage hängt dabei generell vom Alter, dem energetischen Zustand und der Art des jeweiligen Gebäudes ab. 

Niedrige Heizgrenztemperatur bei effizienten Häusern

Aus technischer Sicht gibt die sogenannte Heizgrenztemperatur an, ab wieviel Grad Verbraucher heizen sollten. Sie berücksichtigt die Bauweise des Gebäudes und gibt an, wann die Heizung einzuschalten ist, um eine bestimmte Raumtemperatur zu erreichen. Entscheidend sind dabei die Verluste über die Gebäudehülle. Hat ein Haus alte Fenster und keine Dämmung, geht viel Energie über seine Außenhaut verloren. Aus diesem Grund müssen Hausbesitzer oft schon bei milden Temperaturen für zusätzliche Wärme sorgen. Anders ist das in modernen oder energetisch sanierten Gebäuden: Diese halten die Energie im Inneren und kommen länger ohne Heizung aus.

Ab wie viel Grad Verbraucher heizen müssen, hängt also davon ab:

  • wie der energetische Stand des Gebäudes ist (Heizgrenztemperatur sinkt mit der Gebäudeeffizienz)
  • welche Innentemperaturen gewünscht sind (Heizgrenztemperatur sinkt mit der Innentemperatur)

Ab wieviel Grad heizen? Eine einfache Übersicht  

Eine einfache Übersicht verrät, ab wieviel Grad Verbraucher heizen sollten. Sie basiert auf dem energetischen Stand des Gebäudes und gibt die Heizgrenztemperaturen an. Sollten Hausbesitzer bereits eine Sanierung durchgeführt haben oder Verbraucher in einer Mietwohnung leben, können die realen Werte abweichen.

Baujahr / GebäudetypAb wieviel Grad heizen?
Vor 197715 bis 17 Grad Celsius
1977 – 199514 bis 16 Grad Celsius
nach 1995 (Bau nach WSchV oder EnEV)12 bis 15 Grad Celsius
Niedrigenergiehaus11 bis 14 Grad Celsius
Passivhaus9 bis 11 Grad Celsius

Darüber hinaus hilft auch ein einfacher Test: Liegt die Raumtemperatur im Herbst unter dem gewünschten Wert, müssen Hausbesitzer die Heizung einschalten. Weitere Tipps, wie Sie in der goldenen Jahreszeit richtig heizen, lesen Sie im Beitrag zum Heizen im Herbst.

Im Mehrfamilienhaus heizen meist die Nachbarn mit  

Etwas anders kann sich das in einem Mehrfamilienhaus darstellen. Denn hier sind zwar Fassaden, Fenster und Dächer vor Wärmeverlusten geschützt. Nicht aber die Wände und Decken zwischen unterschiedlichen Wohnungen. Heizen einige Mieter sehr stark, versorgen sie dabei auch die angrenzenden Räume. Deren Mieter können die Heizung daher länger zugedreht lassen.

Vermieter müssen auch außerhalb der Heizsaison heizen

Während private Hausbesitzer selbst für die richtige Temperatur im Haus verantwortlich sind, fragen sich viele Mieter, ab wieviel Grad Vermieter heizen müssen. Die Antwort ist hier einfach: In der Heizperiode müssen alle Wohnräume mindestens 20 bis 22 Grad Celsius erreichen. Außerhalb der Heizsaison gilt eine Temperatur von 16 Grad Celsius in der Wohnung als Untergrenze. Wenn diese unterschritten ist oder die Räume für mehrere Tage nicht wärmer als 18 Grad Celsius werden, muss der Vermieter die Heizung einschalten. Andernfalls haben Mieter das Recht zur „Mietminderung bei einem Heizungsausfall“.

Thermometer zeigt, ab wieviel Grad heizen nötig ist
© Brian Jackson | Fotolia

Zu niedrige Innentemperaturen und ihre Folgen  

Sinken die Temperaturen in Innenräumen länger stark ab, kann Feuchte aus der Luft ausfallen. Diese kondensiert dabei an Möbeln, Fassaden oder Fenstern und bildet einen optimalen Nährboden für die Sporen giftiger Pilze. Erkennen Verbraucher die nassen Stellen nicht rechtzeitig, droht der Befall von Schimmel in der Wohnung.

Die Heizungsregelung richtig einstellen 

Ab wieviel Grad Verbraucher heizen müssen, hängt von den gewünschten Innentemperaturen und vom thermischen Verhalten des Gebäudes ab. Wer hier sparen möchte, kann die Reglung nach seinen Wünschen anpassen. Dabei müssen Hausbesitzer die Heizkurve einstellen. Auf diese Weise verraten sie dem Kessel, wie hoch die Vorlauftemperatur der Heizung bei verschiedenen Außentemperaturen sein muss. Wenn alle schlafen oder niemand zu Hause ist, können sie die Leistung automatisch herunterfahren und einfach Energie sparen. 

Heizung.de Autor Alexander Rosenkranz

Fazit von Alexander Rosenkranz

Ab wieviel Grad Heizen nötig ist, hängt neben dem energetischen Gebäudestand auch von der gewünschten Innentemperatur ab. Generell sinkt die Heizgrenztemperatur, je besser der Wärmeschutz am Haus ist. Auch niedrigere Innentemperaturen sorgen dafür, dass Verbraucher die Heizung später einschalten können. Zu lange sollten sie jedoch nicht warten: Denn dann drohen Feuchteschäden wie Schimmel in der Wohnung.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 20. September 2018

Welche Bauart schneidet im Heizkörperthermostat-Test am besten ab? Wir geben einen Überblick über verschiedene Modelle und zeigen, worauf Verbraucher beim Kauf und Test der Heizungsthermostate achten müssen. weiterlesen

Vom 19. September 2018

Die Wärmebedarfsberechnung zeigt, wie viel Energie ein Haus benötigt, um alle Räume wohlig warm zu heizen. Wir erklären Schritt für Schritt, wie sich der Wärmebedarf berechnen lässt. weiterlesen

Vom 18. September 2018

In welchem Zusammenhang ist die Spitzenlast zu berücksichtigen? Welche Rolle spielt sie für die Heizungsanlage? Auf diese und weitere Fragen zur Spitzenlast finden Sie im folgenden Artikel passende Antworten. weiterlesen

Vom 17. September 2018

Wie viele Heizsysteme stecken mindestens in einer Hybridheizung? Welche Komponenten sind für den wirtschaftlichen Betrieb unerlässlich? Machen Sie mit bei unserem Quiz und testen Sie Ihr Wissen. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung