Heizung wird nur oben warm: Ursachen und Tipps

Draußen ist es kalt und nichts ist schöner, als in einem warmen Raum zu sitzen. Doch Sie stellen fest, die Heizung wird nur oben warm? Dieses Problem lässt sich auf verschiedene Ursachen zurückführen. Wie eben jene aussehen können und welche möglichen Lösungen es gibt, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Die Themen im Überblick:

Die Heizung wird nur oben warm – Problemsuche

Die Heizung wird nur oben warm und bleibt unten kalt? Dann ist zunächst davon auszugehen, dass sich das Ventil auch oben befindet. Wenn Sie nämlich eine kalte Heizung einschalten, breitet sich die Wärme von der Stelle aus, an welcher das Ventil angebracht ist. Doch manchmal gelangt die Wärme nicht bis in den unteren Bereich. Dann sind verschiedene Ursache abzuklären.

Vorab: Es besteht nicht immer ein Problem, wenn der Heizkörper nur oben warm wird. Denn trotz eines spürbaren Temperaturunterschieds zwischen oben und unten an der Heizung selbst kann der Raum angenehm warm werden. In einem solchen Fall besteht kein Handlungsbedarf.

Luft im Heizsystem

Die Heizung wird nur oben warm, wenn sich Luft im System befindet. Dies trifft vor allem Heizkörper, die sich weit entfernt vom eigentlichen Heizkessel befinden. Denn die Luft sammelt sich an höher gelegenen Stellen. Das verhindert den vollständigen Durchfluss des Heizwassers und damit die gleichmäßige Erwärmung des Heizkörpers. In diesem Fall hilft nur eines: die Heizung entlüften. Das können Sie mithilfe eines Entlüftungsschlüssels und einer Schüssel sowie einem Lappen auch ganz einfach selbst durchführen. Ein Behältnis ist in jedem Falle erforderlich, um mögliches austretendes Heizwasser aufzufangen.

Bild eines Wohnzimmers - Heizung wird nur oben warm.

Ein hydraulischer Abgleich ist nötig!

Doch nicht nur Luft im Heizsystem führt zu einer ungleichmäßigen Verteilung des Heizwassers, sondern auch zu geringe Druckverhältnisse des Wassers selbst. Denn dieses nimmt immer den Weg des geringsten Widerstands. Auch hierbei sind überwiegend die Heizkörper mit der größten Entfernung zur Heizzentrale betroffen. Nur wenig Wärme gelangt in die weit entfernten oder verzweigt angebundenen Heizkörper. Die Folge des Druckverlusts ist wiederum: Die Heizung wird nur oben warm.

In dieser Situation ist ein hydraulischer Abgleich notwendig. Dieser bewirkt die optimale Verteilung der Wärme im gesamten Haus. Dabei werden alle Bestandteile wie Rohre, Pumpen und Thermostatventile entsprechend eingestellt. Dies sollte in jedem Falle von einem Fachmann durchgeführt werden. Ein schöner Nebeneffekt ist dabei, dass die gesamte Heizungsanlage danach effizienter arbeitet und es ermöglicht, Heizkosten zu sparen. Aktuell wird diese Maßnahme auch vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst.

Das Ventil klemmt

Wenn Sie feststellen, die Heizung wird nur oben warm, kann dies auch eine sehr simple Ursache haben. Möglicherweise liegt es an einem klemmenden Ventil des Heizkörpers. Dies tritt häufig zu Beginn der Heizperiode auf. Ein Thermostatventil besteht aus einem Fühlerelement und dem eigentlichen Ventil. Es regelt die Durchflussmenge des warmen Wassers. Die Heizung wird demnach nur oben warm, wenn das Ventil nicht einwandfrei funktioniert.

Der drehbare Thermostatkopf (Fühlerelement), mit dem die Heizung ein- sowie ausgeschaltet werden kann, sollte zur Überprüfung abmontiert werden. Steckt der darunter liegende Stift im Ventil fest, kann das Heizwasser nicht durch den Heizkörper fließen und die Heizung wird nur oben warm. Mithilfe eines haushaltsüblichen Schmiermittels wie Fett oder Öl sowie einer Zange lässt sich dieses Problem ganz einfach selbst lösen.

Vorbeugende Maßnahme: Wartung der Heizung

Um den beschriebenen Problemen bereits frühzeitig entgegenzuwirken, sollte die Heizungsanlage regelmäßig von einem Fachmann gewartet werden. Ein klemmendes Ventil oder Luft im Heizsystem werden dabei sofort entdeckt und behoben. Das verhindert, dass die Heizung nur oben warm wird und sorgt auf lange Sicht auch für die Einsparung von Heizkosten.

Jeannette Kunde

Fazit von Jeannette Kunde

Ihre Heizung wird nur oben warm? Dann sollte der Heizkörper entweder entlüftet werden oder ein hydraulischer Abgleich erfolgen, der von einem Heizungsmonteur durchzuführen ist. Ein klemmendes Ventil können Sie auch selbst beheben. Generell gilt aber: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Daher empfiehlt sich eine regelmäßige Wartung der Heizungsanlage.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Neueste Artikel
Ratgeber | Heizung
Vom 20. Oktober 2017

Eine Lüftungsanlage im Gebäude sorgt nicht nur für Komfort, sondern auch für ein gesundes Wohnklima. Dabei ist wichtig, dass für die Wohnraumlüftung eine regelmäßige Wartung erfolgt. Erfahren Sie hier mehr! weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 19. Oktober 2017

Was ist eigentlich der Norm-Nutzungsgrad und was unterscheidet ihn vom Wirkungsgrad oder vom Jahres-Nutzungsgrad der Heizung? Wir geben Antworten und zeigen, wie sich die Effizienz der eigenen Heizung steigern lässt. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 17. Oktober 2017

Den alten, vor 1987 eingebauten Heizkessel austauschen wird dieses Jahr Pflicht. Es gelten allerdings viele Ausnahmen. Welche das sind, das lesen Sie in den folgenden Abschnitten. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 17. Oktober 2017

Um fossile Brennstoffe zur Wärmeerzeugung zu nutzen, müssen sie verbrannt werden. Dabei entsteht Rauch, der Schadstoffe für Mensch und Umwelt erhält. Dieser Artikel stellt Ihnen die Rauchgasreinigung vor. weiterlesen

Jetzt Installateur finden!