Die Tontopf Heizung ist das DIY-Heizsystem

Wenn im Winter nicht alle Bereiche der Wohnung gleichmäßig warm werden, die Heizung kurzzeitig ausfällt oder Sie einfach etwas Geld sparen möchten, könnte eine Tontopf Heizung eine Überlegung wert sein. Diese wird entweder mit einigen Handgriffen selbst gebaut oder kann für einen geringen Preis von diversen Herstellern erworben werden.

Wissenswertes rund um die Tontopf Heizung

Das Prinzip der Tontopf Heizung ist einfach erklärt. Mehrere Kerzen, in der Regel kleine und kompakte Teelichter, werden unter einen Tontopf gestellt. Dieser erwärmt sich dadurch und übergibt die Wärme schließlich an den Raum. Selbstredend werden die Kerzen selber aber nicht komplett durch den Topf umstülpt, da sie anderenfalls aufgrund der mangelnden Sauerstoffzufuhr einfach wieder ausgehen würden. Stattdessen befindet sich in der Regel auf der unteren Seite genügend Freiraum, durch den der Rauch abziehen und Sauerstoff die Flammen erreichen kann.

Die Do-it-yourself-Variante ist wesentlich günstiger

Die Tontopf Heizung können Sie sich entweder selber basteln oder eines der Modelle am Markt dafür auswählen. Viele Hersteller bieten mittlerweile praktische Modelle zum günstigen Preis an. Diese können aufgrund ihrer schicken Optik durchaus auch als Deko-Element im Sommer wie Winter dienen, wenn sie aktuell nicht im Einsatz sind. Die Do-it-yourself-Variante ist im Gegenzug natürlich wesentlich günstiger. Denn die meisten benötigten Utensilien befinden sich in jedem Haushalt. Eventuell mit Ausnahme vom Tontopf, dieser ist aber schnell im Supermarkt, Baumarkt oder im Blumenfachgeschäft erworben. Bei der DIY-Variante benötigen Sie außerdem noch einen Untersetzer aus Ton, auf dem die Teelichter platziert werden können.

Ineinander gestapelte Tontöpfe als Material für die Tontopf Heizung

Funktionsweise und Praxistest einer Tontopf Heizung

Die Tontopf Heizung arbeitet mit der natürlichen Wärme, die von der Flamme der Teelichter ausgeht. Diese zieht nach oben und wird durch den Ton des Topfes konserviert. Weiterhin tritt Wärme durch die offenen Stellen am „Ofen“ selber aus. Das Prinzip ähnelt also einem klassischen Kamin oder Ofen, wenn auch natürlich in einem viel kleineren Rahmen. Zum Betrieb können wahlweise zwei, drei oder vier Kerzen genutzt werden. Mehr empfiehlt sich aufgrund der Luftqualität im Raum nicht, lediglich eine Kerze strahlt hingegen zu wenig Wärme aus.

Eine Tontopf Heizung kein komplettes Heizungssystem

Weiterhin sollte klar sein, dass eine Tontopf Heizung kein komplettes Heizungssystem im Winter ersetzt. Sie ist nicht in der Lage, einen ganzen Raum kontinuierlich und zuverlässig zu erwärmen. Viel mehr geht es um die empfundene Wärme, wenn Sie sich in der Nähe der Tontopf Heizung befinden. Innerhalb von rund 30 bis 60 Minuten kann sich die Raumluft in der Nähe um bis zu zwei Grad Celsius erwärmen. Am anderen Ende des Raumes werden Sie davon aber nicht viel zu spüren bekommen.

Do-it-yourself-Variante: so basteln Sie sich eine Tontopf Heizung

Für eine Tontopf Heizung benötigen Sie zwei Tontöpfe und einen Untersetzer aus Ton. Weiterhin werden zwei Unterlegscheiben und eine Schraube samt Mutter notwendig. Befestigen Sie den kleineren Tontopf im Inneren des größeren Tontopfes, indem Sie die Löcher am Boden der Töpfe dafür verwenden. Befestigt wird das mit den Unterlegscheiben und der Mutter. Sind beide Töpfe ineinander „verschraubt“, platzieren Sie zwei bis vier Teelichter auf dem Untersetzer aus Ton. Diese strahlen die Wärme aus.

Nun nehmen Sie am besten vier Gläser, die Sie gleichmäßig um den Untersetzer aufstellen, welcher sich in der Mitte befindet. Der Tontopf mit dem weiteren Topf im Inneren wird dann auf die Gläser gestellt. Der Untersetzer ist in der Mitte. Die Wärme strahlt nun in diesen aus, wodurch er sich erwärmt, die Luftzufuhr ist durch den unteren Freiraum durch die Gläser garantiert.

Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Die Tontopf Heizung lässt sich schnell bauen und sorgt mit ihrer Wärme durchaus für Gemütlichkeit. Eine Heizung kann sie dennoch nicht ersetzen. Dafür ist ihre Heizlast einfach zu klein.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Neueste Artikel
Ratgeber | Heizung
Vom 16. August 2017

Eine dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ist eine sparsame Investition in ein komfortables Heim und sorgt für einen exakt steuerbaren Luftaustausch. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 16. August 2017

Mit der Sektorkopplung hat die Politik eine weitere Maßnahme ergriffen, um die Energiewende fristgerecht zu erreichen. Einzelne Bereiche sollen im Zuge dessen mit erneuerbaren Energien versorgt werden. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 13. August 2017

Planen Hausbesitzer die Installation neuer Heizflächen, sollten diese unbedingt zum jeweiligen Raum passen. Denn nur so lässt sich ein hoher Komfort gewährleisten. Wir informieren, worauf es bei der Berechnung der Heizkörper ankommt. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 10. August 2017

Eine zentrale Lüftungsanlage befindet sich meist in Neubauten, da sie eine moderne energetische Dämmung voraussetzt, um wirklich effizient zu arbeiten. Dann aber kann sie den Wohnkomfort spürbar steigern. weiterlesen

Jetzt Installateur finden!