Die besten Tipps für eine effektive Heizungsoptimierung

Wenn die Temperaturen sinken und der Winter naht, beginnt die neue Heizperiode. Weil die Versorger die Preise stetig anheben, ist eine umfassende Heizungsoptimierung jetzt absolut empfehlenswert. Aber welche konkreten Maßnahmen können Verbraucher ergreifen, um die Heizung zu optimieren und die Kosten zu reduzieren?

Füße die sich an einer Heizung wärmen - Heizungsoptimierung

Die perfekte Vorbereitung auf die neue Heizperiode

Noch bevor die Heizung wieder läuft, gilt es ein paar sinnvolle Vorbereitungen zu treffen. Dazu zählt zum Beispiel die gründliche Reinigung der Heizkörper: Staub wirkt isolierend und hat somit einen negativen Einfluss auf die Heizleistung. Dementsprechend sollten alle Lamellen von Staubschichten befreit werden, um kostbare Heizenergie einsparen zu können. Des Weiteren dürfen die Heizkörper nicht mit Gardinen oder anderen Vorhängen bedeckt sein, weil sonst die Wärmeabgabe in den Raum behindert wird. Außerdem empfiehlt sich zum Start in die neue Heizperiode auch, die Heizung zu entlüften: Zu diesem Zweck wird das Ventil der Heizung mit einem speziellen Entlüftungsschlüssel geöffnet, sodass die überschüssige Luft entweichen kann. Ein solcher Entlüftungsschlüssel ist in allen Fachgeschäften für Heizungstechnik erhältlich und kostet unter fünf Euro.

Sinnvolle Investitionen für eine effiziente Heizungsoptimierung

Laut den Experten vom VdZ-Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik arbeiten 75 % aller Heizungsanlagen ineffektiv. Um das volle Potenzial aus den Heizungen herausholen zu können, müssen Hausbesitzer investieren: Zu den sinnvollsten Maßnahmen zählt dabei zweifelsfrei der Kauf eines modernen Heizkessels, mit dem sich die Heizleistung deutlich verbessern lässt. Ebenfalls effektiv, aber kostengünstiger ist die Investition in eine neue Heizpumpe: Während ältere Modelle in der Regel ununterbrochen laufen, sorgen zeitgemäße Pumpen für minimierte Stromkosten. Die zugehörigen Ausführungen kosten etwa 200 Euro und rentieren sich somit bereits innerhalb weniger Jahre.

Der hydraulische Abgleich als Basis der Heizungsoptimierung

Eine weitere Möglichkeit für die zielführende Heizungsoptimierung ist ein hydraulischer Abgleich: Dabei handelt es sich um ein spezielles Verfahren, mit dem jeder einzelne Heizkörper auf eine individuelle Durchflussmenge an Warmwasser reguliert wird. Durch diese Anpassung wird sichergestellt, dass alle Heizungen mit der jeweils benötigten Heizleistung versorgt werden. Das Problem der ungleichmäßigen Wärmeverteilung gehört somit endgültig der Vergangenheit an. Da der hydraulische Abgleich umfassendes Fachwissen und technische Kompetenzen voraussetzt, empfiehlt sich dabei die Beauftragung eines erfahrenen Heizungshandwerkers.

Ergänzende Maßnahmen für die ideale Heizungsoptimierung

Mit ein paar manuellen Einstellungen lässt sich die Heizungsoptimierung perfekt abrunden. Besonders effektiv ist zum Beispiel die Anpassung der Raum-Solltemperatur: Im Idealfall wird diese für die Nacht auf 16 Grad eingestellt. Dies lässt sich direkt am Wärmeerzeuger einstellen und über ein Zeitprogramm einprogrammieren. Dank dieser Justierung schaltet sich der Heizkessel beispielsweise über Nacht automatisch ab, wodurch zusätzlich Heizkosten eingespart werden können. Zudem ist es ratsam, die Heizungspumpe auf die niedrigste Stufe einzustellen. Auf diesem Weg lässt sich der Stromverbrauch minimieren und die Heizungen erhalten trotzdem noch ausreichend Wärmeenergie.

Weitere Tipps zum richtigen Heizen und Lüften gibt es auch in unserem Video 5 Tipps zum richtigen Heizen.

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass den Verbrauchern eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um eine effektive Heizungsoptimierung zu realisieren. Einige Investitionen zur Modernisierung von Heizungsanlagen werden zudem staatlich subventioniert, sodass sich die finanziellen Kosten reduzieren lassen. Grundsätzlich empfiehlt sich die Beratung durch einen Installateur, der über die sinnvollsten Maßnahmen zur Heizungsoptimierung im jeweiligen Objekt informiert.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 16. November 2017

Bei der Energierückgewinnung wird eingesetzte und genutzte Energie teilweise dem Kreislauf zurückgeführt. Das wiederum mündet in einen reduzierten Energieverbrauch, da teilweise "alte" Energie wiederverwendet wird. weiterlesen

Vom 15. November 2017

Mit Wohnraumlüftung und Luftfeuchtigkeit können Verbraucher das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden steigern. Der Beitrag erklärt, warum das so ist und wie die nötige Technik funktioniert.  weiterlesen

Vom 15. November 2017

Eine Abluftklappe gibt es schon für relativ wenig Geld, dabei erfüllt sie eine wichtige Aufgabe bei der Ab- und Zuluftregulierung und kann infolgedessen sogar den Energieverbrauch reduzieren. weiterlesen

Vom 14. November 2017

Unter dem Begriff "Kühlmöbel" werden gewerblich genutzte Anlagen zur Kühlung von Lebensmitteln und Gewährleistung der Haltbarkeit verstanden. Heimisch eingesetzte Kühlschränke sind damit hingegen nicht konkret gemeint. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung