Alle Tipps zum Fußbodenheizung entlüften

Selbst eine perfekt eingestellte Fußbodenheizung muss manchmal entlüftet werden. Nach der Entlüftung findet diese wieder zu alter Effizienz. Funktionsstörungen lassen sich damit ebenfalls beheben. Das Entfernen der Luft ist nicht ganz so einfach wie bei einem normalen Heizkörper, durchaus aber möglich. Alle Tipps zum Fußbodenheizung entlüften finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Warum ist das Fußbodenheizung entlüften nötig?

Ähnlich wie bei einem klassischen Heizsystem sammelt sich mit der Zeit auch in einer Fußbodenheizung Luft, welche ab einer zu großen Menge störend auf den Ablauf des Heizkreislaufes wirkt. Der primäre Grund eine Fußbodenheizung zu entlüften liegt in der Effizienz. Wird der Heizkreislauf gestört, erwärmt sich diese mitunter nicht mehr so schnell, erreicht nicht die gewünschte Temperatur oder verbraucht zu viel Energie - oder alles zusammen! Spätestens dann ist es Zeit für eine Entlüftung. Auch klackernde Geräusche sind ein Anzeichen für Luft in der Heizung. Diese muss entfernt werden, um langfristige Schäden an den Heizkörpern zu verhindern.

Auch wenn eine Fußbodenheizung eher selten zu entlüften ist, wird die Maßnahme nötig, wenn eines oder mehrere der genannten Probleme auftreten. Treten diese ausgesprochen häufig oder gar auf monatlicher Basis auf, sollte ein Installateur kontaktiert werden. Mitunter sind Bauteile verschlissen oder es liegt ein allgemeiner Konstruktionsfehler vor, falls die Heizung gerade erst im Boden verlegt wurde.

Schritt für Schritt die Fußbodenheizung entlüften

Die Fußbodenheizung zu entlüften folgt generell einem einheitlichen Schema. Dennoch können zwischen verschiedenen Modellen von unterschiedlichen Herstellern Unterschiede auftreten. Deshalb ist es vor der erstmaligen Lüftung immer empfehlenswert, die Anleitung der Fußbodenheizung zu suchen und aufmerksam zu lesen. Mitunter wird hier sogar eine eigene Vorgehensweise zum Entlüften gegeben.

Installation einer Fußbodenheizung - Fußbodenheizung entlüften

Schritt 1 der Entlüftung

Wer eine Fußbodenheizung nun entlüften möchte, muss nicht direkt an den Heizkörper, sondern an die Heizungsanlage. Zudem werden zwei Wasserschläuche benötigt, welche Sie gut erreichbar neben sich platzieren sollten, bevor Sie mit der Entlüftung beginnen. Generell sollte für das Fußbodenheizung entlüften immer Wasser mit hoher Qualität verwendet werden. Nach VDI 2035 - der Richtlinie zur Vermeidung von Schäden in Heizungsanlagen - ist dabei besonders auf die Härte, den PH-Wert und die Leitfähigkeit zu achten. Je nach Größe der Anlage und Menge des benötigten Wassers, muss unter Umständen speziell aufbereitetes Wasser für die Entlüftung der Fußbodenheizung verwendet werden.

Schritt 2 der Entlüftung

Um mit der Entlüftung zu beginnen, werden die Kugelhähne geschlossen, danach werden alle Heizkreise über das Handrad geschlossen. Der erste Wasserschlauch wird mit einem Zapfventil an den Vorlaufverteiler vom KFE-Hahn angeschlossen. Der zweite Schlauch landet am Rückverteiler. Das Ende dieses Schlauchs muss in einen Abfluss oder einen ausreichend großen Behälter führen.

Schritt 3 der Entlüftung

Um die Fußbodenheizung zu entlüften, wird dann der erste Heizkreis am Rücklaufverteiler geöffnet. Er wird gespült, bis jegliche Luft ausgetreten ist und nur noch Wasser in den Schlauch und Behälter transportiert wird. Im Anschluss wird dieser Heizkreis geschlossen und der zweite geöffnet. Das Prinzip um die Fußbodenheizung zu entlüften bleibt bestehen, im Anschluss wird auch dieser Heizkreis geschlossen. Es ist wichtig darauf zu achten, dass lediglich ein Heizkreis zur gleichen Zeit geöffnet wird. Bevor ein neuer Heizkreis geöffnet wird, müssen alle anderen verschlossen sein. Sind alle Heizkreise gelüftet, können die Schläuche entfernt werden. Danach sollte noch einmal geprüft werden, ob alle Einstellungen so sind, wie sie vorher waren. Danach kann sie angeschaltet und getestet werden - es dauert womöglich einige Minuten, bis sie wieder tadellos funktioniert.

Zum Schutz der Anlage und um eine korrekte Entlüftung der Fußbodenheizung ohne Fehler sicherzustellen, empfehlen wir jedoch, einen erfahrenen Heizungsinstallateur mit dem Fußbodenheizung entlüften zu beauftragen.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 17. November 2017

Vor allem als Zusatzheizung kann die Infrarotheizung punkten. Die erzeugte Strahlungswärme wird als sehr angenehm empfunden. Doch das Heizen mit Infrarot sollte gut überlegt sein. Auf was sollten Sie achten? weiterlesen

Vom 13. November 2017

Giftige Schimmelpilze schaden dem Haus und der Gesundheit. Aber was ist zu tun, wenn Hausbesitzer die Sporen in den eigenen vier Wänden entdecken? Der Beitrag erklärt, wie sie den Schimmel entfernen können.  weiterlesen

Vom 07. November 2017

Im Neubau oder sanierten Haus reicht es für eine ausreichende Frischluftzufuhr oft nicht, die Fenster manuell zu öffnen. Testen Sie Ihr Wissen zur Wohnraumlüftung und machen Sie mit bei unserem heizung.de Quiz! weiterlesen

Vom 06. November 2017

Wer eine Lüftungsanlage im Bestand nachrüsten möchte, profitiert heute von hohen staatlichen Fördermitteln. Wir zeigen, wie diese die Lüftungs-Kosten senken und welche Voraussetzungen dafür zu erfüllen sind. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung