Smarte Möbel auf der imm cologne

„Smarte“ Technologie ist heutzutage ein gängiger Terminus. Geräte, die auf intelligente Weise untereinander und mit ihren Besitzern interagieren, sollen das Leben angenehm und einfach gestalten. Auf der imm cologne 2016 kanalisierte sich die Expertise von Unternehmen verschiedenster Bereiche. Das Smart Home ist das Muster einer digitalen Komplettlösung, in der die Dusche so smart ist wie das Wohnzimmer.

Im jährlichen Wechsel finden auf der internationalen Möbelmesse imm cologne die Sonderausstellungen „LivingKitchen“ und „LivingInteriors“ statt. Hier erleben die Besucher moderne Konzepte zur Innenraumgestaltung, oft mit Blick in die Vernetzungstechnik. 2016 zeigt das Projekt Smart Home dem künftigen Nutzer auf der imm cologne, dass smartes Interieur kein digitales Chichi ist, sondern Lebensgefühl und -qualität steigert. Viele smarte Technologie-Ideen sind außerdem mit Blick auf eine ressourcensparende Nutzung ausgelegt. Im Folgenden stellen wir einige der Produkte aus dem Smart-Home-Projekt vor:

Smart home Automationskonzept illustriert bei von modernen Smart phone, drum herum Smart Home Objekte

Mehr Duschvergnügen, weniger Wasserverbrauch: Smarte Badezimmer

Ein Segment im Smart Home gestaltete der Bad- und Dusch-Experte Grohe. Das auf der imm cologne gezeigte Duschsystem „Rainshower“ beweist den Nutzern, dass Wassersparen und Duschvergnügen Hand in Hand gehen können. Zum smarten Highlight wird die Dusche in Kombination mit der digitalen Armatur „Allure F“. Dieses Bedienelement zeigt via LED-Ring auf einen Blick, wie warm oder kalt das Wasser gerade ist. Eine leichte Berührung genügt, um zwischen Duschbrause und Auslauf zu wechseln.

Das drahtlose Bedienelement Allure F lässt sich in Kombination mit Dusche, Waschbecken und Badewanne nutzen. Bei der Wanne zeigt sich dann auch das volle Komfort-Potenzial der smarten Anwendung. Beim Befüllen der Badewanne kann per Knopfdruck auch der Ablauf zusätzlich genutzt werden, um so die Zeit fürs Befüllen zu halbieren. Dann stellen Sie die gewünschte Temperatur ein. Highlight ist zweifelsfrei die Memoryfunktion, mithilfe der sich das System ihre bevorzugte Wassermenge und -temperatur merkt. Das lästige Auspegeln des Kalt- und Warmwasserstroms entfällt. Ihr Lieblingsschaumbad steht somit einfach per Knopfdruck für Sie bereit.

Bringt Sie zum Strahlen: Innovative Leuchtsysteme auf der imm cologne

Beleuchtung ist mehr als nur Licht an oder Licht aus. Sie beeinflusst Ihr Wohlbefinden den ganzen Tag über und auch in der Nacht. Wenn Sie Ihren Körper abends in den Entspannungsmodus fahren, schalten Sie vermutlich eher die kleine Schreibtischlampe an, anstelle des Deckenleuchters. Als Smart Home Partner illuminierte der Leuchtmittelspezialist Lemonlight die Räume des smarten Musterhauses. Via Smartphone oder Tablet wählen Sie aus vor- oder selbsteingestellten Lichtatmosphären, aktivieren innen wie außen einzelne Elemente und steuern so das gesamte Lichtnetzwerk Ihres Eigenheims. Auf Knopfdruck schalten Sie so zum Beispiel das sanfte Nachtlicht im Kinderzimmer an und bereiten ihr Arbeitszimmer auf eine Spätschicht vor.

imm cologne: Infrarot-Kabine als Accessoire

Die gezielte Behandlung mit infraroten Strahlen gilt seit Jahren als wohltuend. Besonders Rückenschmerzgeplagte vertrauen darauf. Die ausfahrbare Infrarot-Kabine des Sauna-Herstellers Klafs misst im Ur-Zustand platzsparende 60 cm. Bei Bedarf lässt sich die Kabine, je nach Modell, auf 160 bzw. 202 cm erweitern. Ab September ist das System dann auch für den Endkunden verfügbar.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Neueste Artikel
Ratgeber | Heizung
Vom 19. Oktober 2017

Was ist eigentlich der Norm-Nutzungsgrad und was unterscheidet ihn vom Wirkungsgrad oder vom Jahres-Nutzungsgrad der Heizung? Wir geben Antworten und zeigen, wie sich die Effizienz der eigenen Heizung steigern lässt. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 17. Oktober 2017

Den alten, vor 1987 eingebauten Heizkessel austauschen wird dieses Jahr Pflicht. Es gelten allerdings viele Ausnahmen. Welche das sind, das lesen Sie in den folgenden Abschnitten. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 17. Oktober 2017

Um fossile Brennstoffe zur Wärmeerzeugung zu nutzen, müssen sie verbrannt werden. Dabei entsteht Rauch, der Schadstoffe für Mensch und Umwelt erhält. Dieser Artikel stellt Ihnen die Rauchgasreinigung vor. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 16. Oktober 2017

Klopft oder gluckert die Heizung, befindet sich Luft im System. Für Abhilfe sorgen Entlüfter für die Heizung. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie diese funktionieren und was es dabei zu beachten gilt. weiterlesen

Jetzt Installateur finden!