Heiztipps mit Arnd Peiffer: Heizkosten sparen ohne zu frieren

Arnd Peiffer ist ein deutscher Wintersportler, der bereits zahlreiche Medaillen in nationalen und internationalen Wettkämpfen gewonnen hat. Ein Grund für seinen Erfolg ist die hohe Effizienz im Umgang mit vorhandenen Energiereserven. Wie im Sport geht es für den Biathleten aber auch im eigenen Zuhause darum, Energie effizient einzusetzen. Auf heizung.de verrät Arnd Peiffer drei nützliche Heiztipps und zeigt, wie man auch ohne zu frieren kräftig Heizkosten sparen kann.

Arnd Peiffer vor Kamin

Den eigenen Verbrauch entdecken

Geht es für Arnd Peiffer darum, die eigenen Leistungen zu verbessern, heißt es oft erst einmal beobachten, analysieren und planen. Denn nur wer seine Schwächen kennt, kann auch eine Strategie entwickeln, diese auszugleichen.

In vielen Haushalten gibt allein die alljährliche Heizkostenabrechnung Aufschluss darüber, wie hoch die eigene Effizienz eigentlich ist. Während diese zwar kurzfristig für Ärger sorgt, bleiben langfristige Erfolge meist aus. Das ist vergleichbar mit nicht zufriedenstellenden Wettkampfergebnissen. Ohne zu handeln, wird sich da nichts verändern, weiß auch Arnd Peiffer. Dieses Handeln funktioniert im eigenen Zuhause, indem die Verbrauchsdaten für Öl, Gas oder Strom regelmäßig überprüft werden. Das zeigt, wann die Heizkosten besonders hoch sind und hilft entsprechende Einsparmaßnahmen zu finden. Manchmal reicht es sogar, die Temperatur zu bestimmten Zeiten herunterzudrehen. Wird diese beispielsweise nur um ein Grad Celsius gesenkt, kann man bis zu sechs Prozent der jährlichen Heizkosten sparen.

Das Besondere daran: Wird der eigene Verbrauch regelmäßig – zum Beispiel einmal im Monat – notiert, hilft das auch die Einspareffekte von Sanierungsarbeiten, wie dem Austausch der Heizung, zu überprüfen.

Alte Heizungspumpen tauschen

Der Erfolg im Sport hängt zum größten Teil von der persönlichen Leistung ab. Geht es für Arnd Peiffer darum das Optimum zu erreichen, muss aber auch die Ausrüstung stimmen. Genau wie im Spitzensport lohnt es sich dabei auch bei der eigenen Heizung auf beste Materialien zu setzen.

Ein Beispiel dafür ist die Heizungspumpe, die das ganze Jahr über dafür sorgt, dass die Wärme aus dem Kessel an alle Räume verteilt wird. Vor allem alte Geräte arbeiten dabei immer unter voller Leistung und verbrauchen viel mehr Strom als nötig. Neue Effizienzpumpen können ihre Leistung hingegen an den aktuellen Bedarf anpassen. Sie arbeiten bedarfsgerecht und reduzieren den Stromverbrauch auf ein Minimum.

Das Heizsystem auf Erfolg trimmen

Nicht nur Arnd Peiffer muss seinen Körper mit dem richtigen Training auf die anstehende Wintersport-Saison vorbereiten. Auch bei der eigenen Heizung ist es wichtig, beste Voraussetzungen zu schaffen. Möglich macht das zum Beispiel ein hydraulischer Abgleich. Dabei werden alle Fließwege einer Heizungsanlage so eingestellt, dass das Wasser auf seinem Weg vom Kessel zu den Heizflächen immer den gleichen Widerstand überwinden muss. Auf diese Weise kann man sicherstellen, dass die Wärme überall gleichmäßig verteilt wird und die Pumpe möglichst wenig Strom verbraucht. Ein weiterer Vorteil: Ist die Heizung hydraulisch abgeglichen, können oft auch die Temperaturen gesenkt werden. Das entlastet den Kessel und reduziert die Wärmeverluste.

Das etwas nicht stimmt, zeigt sich meist daran, dass einige Heizkörper kalt bleiben, störende Strömungsgeräusche auftreten oder die Kosten des Pumpenstroms stark steigen. Wie Arnd Peiffer im Spitzensport, merkt man das zum Beispiel, indem man die eigenen Daten regelmäßig überprüft und kontrolliert.

Alexander Rosenkranz

Fazit von Alexander Rosenkranz

Ob im Wintersport oder bei der eigenen Heizung: Die Effizienz spielt immer eine große Rolle. Während Arnd Peiffer mit regelmäßigem Monitoring, erstklassigem Material und einem perfekten Ausgleich zu immer neuen Erfolgen gelangen, kommen Hausbesitzer auf ähnlichen Wegen zu sinkenden Heizkosten und steigendem Komfort.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Neueste Artikel
Ratgeber | Heizung
Vom 22. Mai 2017

Es gibt viele Gründe für das Duschen statt Baden. Erst recht, wenn die Temperaturen stetig nach oben steigen und die Sonne öfter scheint. Welche Gründe das sind, lesen Sie hier. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 21. Mai 2017

Strom wird teurer und die Frage nach dem Stromverbrauch im Einfamilienhaus häufiger gestellt. Wie hoch dieser ist und wie man ihn berechnet, darum geht es in diesem Artikel. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 21. Mai 2017

Einer der zehn häufigsten Fehler beim Heizen ist das kurze Aufheizen des Bades. Was daran fehlerhaft sein soll und welche die neun anderen Fehler sind, erfahren Sie in diesem Artikel. weiterlesen

Ratgeber | Heizung
Vom 20. Mai 2017

Der Mini-Durchlauferhitzer ist eine kompakte Alternative zum Durchlauferhitzer in klassischer Größe. Trotz oder gerade wegen seiner überschaubaren Maße, entwickelt er in der Praxis viele Vorzüge. weiterlesen

Jetzt Installateur finden!