Die Gasthermen-Wartung – Gründe und Kosten

Eine Gastherme sorgt in vielen deutschen Haushalten für Heizungswärme und Warmwasser. Das wandhängende Heizgerät ist beliebt, weil es Platz spart und günstig in der Anschaffung ist. Damit sich der Betrieb auszahlt, sollten Eigentümer – wie bei jedem Heizungsgerät – an die regelmäßige Wartung der Gastherme denken. Hierbei stellt ein Handwerker sicher, dass die Anlage effizient und problemlos arbeitet. Lesen Sie im folgenden Abschnitt, weshalb eine regelmäßige Gasthermen-Wartung sinnvoll ist und wieviel sie kostet.

Gründe für die Wartung der Gastherme

Wenn die Gastherme mitten im Winter ausfällt und nur noch kaltes Wasser aus der Leitung kommt, ist es für die Gasthermen-Wartung zu spät. Die regelmäßige Überprüfung durch einen Heizungsinstallateur schützt vor solchen Überraschungen im Vorhinein.

Rechtliche Vorschriften zur Heizungswartung

Vorab sei gesagt, dass der Gesetzgeber in einigen Fällen die Wartung der Gastherme sogar rechtlich fordert. 
  • So steht in § 9 der Heizungsanlagen-Verordnung (HeizAnlV), dass eine Heizung technisch einwandfrei laufen muss, um möglichst viel von der eingesetzten Energie zu nutzen. 
  • Arbeitet die Technik raumluftabhängig, verlangt darüber hinaus auch die Kehr- und Überprüfungsordnung eine regelmäßige Kontrolle.
  • Des Weiteren sind gemäß des Bundes-Immissionsschutzgesetzes die Abgasverluste jährlich zu prüfen, sofern es sich um eine Heizwertanlage handelt.
  • Zu guter Letzt heißt es in der Energieeinsparungsverordnung EnEV: “Für die Wartung und Instandhaltung ist Fachkunde erforderlich.” Es sollte bei einer Gastherme also in jedem Fall ein Heizungsmonteur mit der Arbeit beauftragt werden.

Sicherheit in der bevorstehenden Heizperiode

Bei der Gasthermen-Wartung kann ein Installateur Fehler feststellen, bevor sie auftreten. Defekte Verschleißteile werden ersetzt und das Risiko für einen Totalausfall sinkt. Ein weiterer Vorteil: Steht die Überprüfung durch den Schornsteinfeger bevor, kann der Heizungsinstallateur die wichtigsten Punkte bereits im Rahmen der Gasthermen-Wartung kontrollieren und bei Bedarf optimieren. Der Schornsteinfeger findet somit keine Mängel und teure Nachprüfungen bleiben aus.

Monteur bei der Wartung der Gastherme
© BillionPhotos.com / Fotolia

Wartung verlängert Lebenszeit der Gastherme

Durch die regelmäßige Wartung läuft die Heizung immer in einem optimalen Bereich. Das schont die Technik und sorgt in der Regel auch für eine längere Lebensdauer. Der kostspielige Austausch einer defekten Therme lässt sich auf die Weise so weit wie möglich nach hinten verschieben. Das macht sich früher oder später im Geldbeutel bemerkbar.

Energie sparen dank Gasthermen-Wartung

Neben dem Auffüllen des Heizungswassers kann der Installateur im Rahmen der Wartung auch die Heizkörper entlüften und alle Betriebswerte optimal einstellen. Die Therme arbeitet dadurch sparsamer und verbraucht weniger Energie. Neben dem Portemonnaie der Hausbesitzer freut sich darüber auch die Umwelt. Denn je weniger Energie die Gastherme verbraucht, umso weniger Abgase stößt sie aus.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Die Wartungsarbeiten an einer Gastherme im Detail

Entschließen sich Hausbesitzer für die regelmäßige Wartung ihrer Gastherme, sollten sie idealerweise denselben Heizungsmonteur beauftragen, der die Gastherme zuvor installiert hat. Er kennt alle Bestandteile und Einstellwerte vermutlich am besten. Bei der Überprüfung nimmt er die Anlage systematisch unter die Lupe. Die Dichtheit der Leitungen und Anschlüsse steht hierbei im Fokus. (Bei Interesse lesen Sie unseren Artikel zum Thema Gasgeruch).  

  • Die Gastherme wird auf Sicherheit, Verschleiß, Dichtigkeit und Korrosion geprüft.
  • Der Brenner wird auf Funktion, Einstellung, Verbrennungsluftversorgung und Abgaswege geprüft.
  • Der Installateur prüft Wasserstand und Anlagendruck, ggf. wird er das Heizwasser der Gastherme nachfüllen.
  • Kontrolle des Kondensatablaufs und der Trinkwassererwärmung.
  • Abgasmessung und Austausch defekter Verschleißteile.
Werkzeug eines Monteurs bei der Gasthermenwartung
© Wellnhofer Designs / Fotolia

Wissenswertes zur Gasthermen-Wartung

Generell richten sich die Arbeiten der Gasthermen-Wartung immer nach den Anforderungen der Hersteller. Die Installateure dokumentieren alle Ergebnisse und schließen die Untersuchung mit einem Prüfprotokoll ab. Sind einzelne Komponenten der Anlage nah an der Verschleißgrenze oder defekt, können sie ersetzt werden. Wichtig zu wissen ist, dass die Kosten dafür in der Regel nicht im Preis der Wartung enthalten sind.

Intervalle für die Wartung

Die Wartungsintervalle richten sich nach der Art der Technik und sind in der Regel jährlich. Ein günstiger Zeitpunkt ist zum Beispiel vor dem Beginn der Heizperiode oder kurz vor dem Besuch des Schornsteinfegers. Indem der Installateur die Technik auf Vordermann bringt, beugt er teuren Nachprüfungen vor und senkt die Heizkosten für den nächsten Winter.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

Gasthermen-Wartung: Die Kosten

Wie viel eine Fachfirma für die Wartung verlangt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben der Leistung der Gastherme kommt es dabei auch auf die Art der Technik an. Verbraucher müssen in der Regel mit 90 bis 150 Euro rechnen. Lassen Sie sich auf der Rechnung die Lohnkosten ausweisen, bekommen Sie am Jahresende bis zu 20 Prozent zurück. Das ist möglich, weil Verbraucher Handwerkskosten am Haus bis zu einem Betrag von 6.000 Euro im Jahr steuerlich geltend machen dürfen. Bei einer Förderhöhe von 20 Prozent gibt es dabei maximal 1.200 Euro zurück.

Gasthermen-Wartung für Mieter

In Mietshäusern ist die Wartung der Gastherme häufig eine Streitsache. Denn oft herrscht Unsicherheit darüber,, wer für die Kosten aufkommen muss. Generell sind die Kosten umlagefähig und damit Sache des Mieters, sofern der Mietvertrag eine entsprechende Regelung vorsieht. Geht es um die Beauftragung des Handwerkers, ist allerdings der Gebäudeeigentümer gefragt. Denn diese Aufgabe darf Mietern nicht auferlegt werden.

Heizung.de Autor Alexander Rosenkranz
Fazit von Alexander Rosenkranz
Die Wartung der Gastherme sorgt für einen zuverlässigen und energiesparenden Betrieb der Wandtherme. Wenn ein Installateur die Anlage einmal im Jahr genau prüft, kann er falsche Einstellungen korrigieren und Fehler frühzeitig erkennen. Neben der Sicherheit sind auch gesetzliche Vorschriften für die Gasthermen-Wartung zu berücksichtigen. Was viele nicht wissen: Die Kosten lassen sich steuerlich absetzen. Voraussetzung ist, dass die Lohnkosten des Handwerkers aus der Rechnung hervorgehen.
Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon
Neueste Artikel
Artikelbewertung