Infrarotheizung kaufen: Darauf ist zu achten

Wollen Hausbesitzer eine Infrarotheizung kaufen, sind einige Dinge zu beachten. So kommt es für ein hohes Wohlbefinden vor allem auf die richtige Leistung und eine passende Anordnung der Elektroheizung an. In den folgenden Abschnitten geben wir einen Überblick über die wichtigsten Informationen zum Infrarotheizung kaufen. Außerdem zeigen wir, welche Arten es gibt und wie sich die Kosten bei Anschaffung und Betrieb zusammensetzen.

Die Funktion der elektrischen Strahlungsheizung

Die Infrarot-Heizung gibt thermische Energie genau wie die Sonne in Form von Strahlung ab. Die Wärme wird dabei erst beim Auftreffen auf feste Körper spürbar und zum Beispiel auf der Haut von vielen als sehr angenehm empfunden. Anders als bei typischen Heizkörper, wirken Strahlungsheizungen immer nur in einem bestimmten, von ihnen beschienen Bereich. Wird dieser verlassen, fühlt es sich schnell kalt an.

Großformatiger Badspiegel als Infrarotheizung kaufen

Gefühlte Temperatur und sinkende Heizkosten

Die Temperatur, die ein Mensch in einem Raum wahrnimmt, setzt sich aus den Oberflächentemperaturen der Begrenzungsflächen (Wände, Decken, Böden, Fenster oder Türen) sowie der Lufttemperatur zusammen. Da eine Strahlungsheizung meist große Flächen aktiviert, erreicht sie eine hohe Behaglichkeit auch dann, wenn die Lufttemperatur etwas herabgesenkt werden kann. Das hilft Heizkosten zu sparen und macht eine Strahlungsheizung besonders effizient. Neben der Elektroheizung gilt dieser Vorteil übrigens auch für eine mit Warmwasser betriebene Flächenheizung.

Die passende Leistung beim Infrarotheizung kaufen

Wollen Haubesitzer eine Infrarotheizung kaufen, müssen sie bereits vorher die erforderliche Leistung ermitteln. Diese wird in Watt angegeben und sollte so hoch sein, dass alle Wärmeverluste über die Hüllflächen des Gebäudes ausgeglichen werden können. Die Leistung beim Infrarotheizung kaufen hängt also von der Raumgröße, der energetischen Qualität von Wänden, Türen und Fenstern und der geplanten Temperatur im Raum ab. Bei der Ermittlung der nötigen Heizleistung in einem Einfamilienhaus können Hausbesitzer überschlägig mit folgenden Werten rechnen. Für Gebäude aus einem Baujahr:

  • vor 1970: 150 bis 170 Watt je Quadratmeter
  • zwischen 1970 bis 1980: 100 bis 150 Watt je Quadratmeter
  • aus der Zeit von 1980 bis 1990: 75 bis 100 Watt je Quadratmeter
  • zwischen 1990 bis 2000: 50 bis 75 Watt je Quadratmeter
  • nach 2000 erbaut wurden: 15 bis 50 Watt je Quadratmeter

Die Werte fallen bei größeren Gebäuden oder Häusern, bei denen bereits eine energetische Sanierung durchgeführt wurde. Auch dann, wenn die Elektroheizung nur als Zusatz zu einer anderen Heizungsart geplant wird, genügt meist eine geringere Leistung.

Infrarotheizung kaufen und richtig platzieren

Neben der richtigen Größe kommt es beim Infrarotheizung kaufen auch auf eine passende Platzierung der Heizflächen an. Beachten sollten Hausbesitzer dabei vor allem, dass die Wärme der Heizung nur im beschienenen Bereich wirkt. Das heißt, werden Flächen von Möbeln oder Einrichtungsgegenständen verdeckt, bleibt es auch bei ausreichender Heizleistung kalt und die Stromkosten steigen unnötig.

Günstig ist es, beim Infrarotheizung kaufen auf große Flächen wie die Decke oder verteilte Heizelemente an den Wänden zu setzen. Auf diese Weise wird die Wärme gleichmäßig verteilt und es entsteht ein hohes Wärmewohlbefinden.

Große Auswahl beim Infrarotheizung kaufen

Geht es um die Art der Heizflächen, gibt es heute eine große Auswahl. So können Heizelemente zum Beispiel in Form großformatiger Platten an der Decke montiert oder versteckt in einem Spiegel oder einem Bild an die Wand gehängt werden. Auch spezielle Gewebe, Folien oder sogar Heizteppiche sind möglich, um ein Zimmer mollig warm zu heizen.

Das kostet die elektrische Heizung

Ein großer Vorteil der Elektroheizung ist, dass beim Infrarotheizung kaufen erst einmal keine großen Kosten anfallen. Zumindest im Vergleich zu wassergeführten Heizsystemen ist die Technik deutlich günstiger. Blickt man dagegen auf die Heizkosten, wendet sich das Blatt. Denn auch mit günstigen Heizstrom-Tarifen ist die Elektroheizung 3- bis 4-mal so teuer, wie eine einfache Gas-Brennwertheizung.

Wird ein Gebäude mit einem Wärmebedarf von 20.000 Kilowattstunden im Jahr ausschließlich elektrisch beheizt, entstehen dabei Kosten von rund 5.400 Euro. Installiert man dagegen eine Gasheizung, sinken die Ausgaben zum Heizen auf etwa 1.400 Euro im gleichen Zeitraum.

Eine Infrarotheizung kaufen kann sich aber trotzdem lohnen. Und zwar dann, wenn sie als Zusatzheizung oder Notheizung nur für kurze Zeit im Jahr genutzt wird. Denn dabei wirken sich die Ausgaben für Anschaffung und Installation deutlich günstiger aus, als die zeitweise höheren Heizkosten.

Alexander Rosenkranz

Fazit von Alexander Rosenkranz

Wollen Hausbesitzer eine Infrarotheizung kaufen, sollten sie einige Punkte beachten. Werden Leistung, Anordnung und Technik richtig gewählt, steht einem hohen Wohlbefinden nichts mehr im Wege. Wichtig zu wissen ist aber, dass die Kosten vor allem bei einer Alleinheizung deutlich über denen einer Warmwasser-Zentralheizung liegen.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

  • Geprüfte Fachbetriebe in Ihrer Region
  • Unverbindliche und kostenlose Vermittlung
Neueste Artikel
Ratgeber | Elektroheizung
Vom 23. Mai 2017

Eine Elektroheizung mit Schamottekern gibt Wärme bedarfsgerecht an den Raum ab. Sie ist kostengünstig und lässt sich einfach installieren. Das Wichtigste zur Funktion und zu den Kosten erklären wir in diesem Beitrag. weiterlesen

Ratgeber | Elektroheizung
Vom 18. April 2017

Beim Parkett für Fußbodenheizung kommt es auf die Holzart, die Oberflächenbehandlung sowie auf die richtige Technik an. Worauf es sonst noch ankommt, zeigt der Artikel. weiterlesen

Ratgeber | Elektroheizung
Vom 16. April 2017

Die Fußleistenheizung gehört zu den eher unbekannteren Heizungsarten. Dabei hat sie mehrere Vorteile gegenüber anderen Heizungsarten zu bieten. Welche das sind, das zeigt dieser Artikel. weiterlesen

Ratgeber | Elektroheizung
Vom 02. April 2017

Eine Marmorheizung überzeugt in erster Linie durch ihre Optik. Aber auch ihre Art der Wärmeübertragung macht sie für viele Verbraucher interessant. Erfahren Sie hier mehr über diese Heizungsart. weiterlesen

Jetzt Installateur finden!