Die elektrische Fußbodenheizung und ihre Vorteile

Schon im alten Rom erfreute sich die Fußbodenheizung größter Beliebtheit. Kein Wunder, denn es gibt kaum etwas Schöneres, als auch in der dunklen Jahreszeit immer mit warmen Füßen im Haus unterwegs sein zu können. Mittlerweile gibt es die verschiedensten Modelle, unter anderem auch als Art der Elektroheizung. Entdecken Sie die Möglichkeiten, die eine solche Heizung bietet in unserer Kurzübersicht zu diesem Thema.

Fußbodenheizung - Behagliche Wärme und freie Raumgestaltung

Das Geheimnis einer Fußbodenheizung liegt in der ganz besonderen Wärme, die sie entfaltet. Nach und nach steigt die Wärme nach oben auf und entwickelt sich dann allmählich im Raum, bis schließlich eine gleichmäßige Wärmeverteilung erreicht ist. Herkömmliche Heizkörper sind nicht in der Lage, eine ebenso angenehme Raumtemperatur zu kreieren. Diese Art der Flächenheizung ist zudem effizient. Denn mit einer guten fachmännisch eingebauten Fußbodenheizung können Sie Ihre Energiekosten um bis zu zwölf Prozent senken.

Die Vorzüge der Fußbodenheizung

Interior-Design-Fans schätzen eine Heizung im Boden vor allem deshalb, weil so eine viel flexiblere Raumgestaltung möglich ist. Schließlich gehören wuchtige Heizungskörper an den Wänden mit einer Fußbodenheizung der Vergangenheit an. Fußballfans schätzen die Fußbodenheizung ebenfalls, allerdings in einer etwas größeren Dimension: Gemeint ist die Rasenheizung

Und auch wer unter Asthma oder unter einer Hausstauballergie leidet, wird die angenehme Wirkung dieser Heizung zu schätzen wissen. Denn durch die kaum vorhandene Luftzirkulation wird auch kaum Staub aufgewirbelt. Ein weiterer positiver Aspekt im Gesundheitsbereich ist die Möglichkeit, mit der Fußbodenheizung Schimmel vorzubeugen. Denn die Wärme breitet sich nicht nur von einem bestimmten Punkt aus. Zudem befinden sich die klassischen Heizkörper auch immer unter dem Fenster. Nicht selten sind die Temperaturunterschiede hier dann besonders hoch. Mit einer Fußbodenheizung entstehen aufgrund der gleichmäßigen Wärmeverteilung kaum kalte Zonen oder Ecken.  

Füße auf einem Holzboden mit Fußbodenheizung
© ehrenberg-bilder / Fotolia

Aufbau einer Fußbodenheizung - speziell: Warmwasser-Fußbodenheizung

Eine Fußbodenheizung gehört zur Kategorie der Flächenheizungen. Das heißt, über eine große Fläche wird Heizwärme abgestrahlt. Neben der Heizung im Boden gibt es diese Art des Heizens auch für Wände oder Decken. Ein besonderer Vorteil besteht in der niedrigen Vorlauftemperatur der Heizung. Diese beschreibt die Temperatur in einem zentralen Heizungssystem an der Stelle, an welcher das Heizwasser dem Heizkörper beziehungsweise in diesem Falle der Fußbodenheizung zugeführt wird. Eine eher niedrige Vorlauftemperatur sorgt vor allem in Kombination mit einer guten Dämmung für geringe Energiekosten. 

Damit dies funktioniert, ist der richtige Aufbau einer Fußbodenheizung zu beachten. Während dieser bei einer elektrischen Heizung vor allem aus speziellen Heizmatten besteht, sind wasserführende Systeme aufwendiger aufgebaut. Sie bestehen dabei aus folgenden Komponenten:

  • Dämmung
  • Heizungsrohre
  • Estrich
  • Randdämmstreifen
  • Bodenbelag

Infografik Aufbau einer Fußbodenheizung
© heizung.de - Aufbau einer Warmwasser-Fußbodenheizung 

Wasserführende Systeme können entweder mit der Nass- oder mit der Trockenmethode verlegt werden. Für beide Varianten ist eine spezielle Vorbereitung des Bodens erforderlich. Welche Methode sich wo am besten eignet, besprechen Sie am besten mit dem Installateur. Denn hier ist entscheidend, ob die Heizung in einem Neubau verlegt werden soll oder ob Sie die Fußbodenheizung nachrüsten möchten. Im letztgenannten Fall eignet sich häufig eine elektrische Fußbodenheizung sehr gut. 

Der Umfang der Maßnahmen entscheidet im Übrigen auch über die Kosten in der Anschaffung. Ebenso ist die Fläche ein entscheidender Faktor. Im laufenden Betrieb ist zu berücksichtigen, dass elektrische Fußbodenheizungen wesentlich mehr kosten, als eine wasserführende Variante, die mit der Zentralheizung verbunden ist. Denn der Strompreis ist um ein Vielfaches höher als zum Beispiel Gas, Holz oder Öl.

Elektrische Fußbodenheizung bei Parkett oder Laminat?

Bei einer elektrischen Heizung im Boden wird die Wärme über spezielle Heizmatten oder Heizfolien produziert. Da die Heizmatten selbstklebend sind, lassen sie sich in der Regel auch leicht installieren. Vor dem Einbau einer elektrischen Fußbodenheizung muss gewährleistet sein, dass der Unterboden nicht nur trocken ist. Er muss auch über die notwendige Stabilität verfügen. Konnten Fußbodenheizungen in der Vergangenheit ausschließlich unter Steinböden verlegt werden, ist es dank neuester Technologien nun auch möglich, Parkett oder Laminat auf einer Fußbodenheizung zu installieren. 

Per Temperaturregler wird die Heizung dabei so eingestellt, dass der Boden zu 70 Prozent mit Wärme bestrahlt wird. Die restlichen 30 Prozent entfalten sich per Wärmemitführung direkt im Raum. Damit dies erfolgreich ist, sollten Sie sicherstellen, dass es zu keinen Hitzeblockaden durch die Fußbodenheizung kommen kann. Denn eine elektrische Fußbodenheizung darf auf keinen Fall unter statisch eingebauten Gegenständen wie etwa einer Dusche oder einer Badewanne angebracht werden.

Wann kommt eine Heizung im Boden in Frage?

Keine Frage, die Fußbodenheizung bietet jede Menge Vorteile. Bevor Sie sich zum Kauf und zur Installation entscheiden, sollten Sie noch folgende Fakten überdenken:

  • Eine Heizung im Boden reagiert auf den Temperaturregler immer mit einer gewissen Zeitverzögerung. Es wird also nicht sofort warm, sondern erst nach und nach. 
  • Die Installation einer Heizung im Boden kann je nach Beschaffenheit des Untergrunds mit aufwändigen Sanierungsarbeiten verbunden sein. 
  • Gerade die Kombination mit Teppichböden ist - abhängig von der Art und dem Material des Teppichs - mitunter schwierig. Daher sollte hier zuvor immer erst ein Experte zurate gezogen werden.
  • Durch den Einbau einer Fußbodenheizung sparen Sie langfristig Energiekosten und damit bares Geld. 
  • Eine Installation geht allerdings oft einher mit hohen Reparatur- und Einbaukosten. 
  • Und je älter eine Fußbodenheizung ist, umso schwieriger gestalten sich dann auch die Sanierungsarbeiten. 
  • Und so behaglich die Wärme am Fuß sein mag - wer unter Venenproblemen leidet, sollte unbedingt darauf achten, dass die Fußbodenheizung nicht zu heiß eingestellt ist.

Welche Gründe es gibt und welche Maßnahmen helfen, wenn die Fußbodenheizung nicht richtig heizt, erklären wir im Beitrag "Fußbodenheizung wird nicht richtig warm".

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Die Fußbodenheizung erzeugt eine behagliche und kontinuierliche Wärme, die ein sehr angenehmes Raumklima ergibt. Zudem werden ganze Zimmer dank einer unsichtbaren Fußbodenheizung in punkto Gestaltungsmöglichkeiten wesentlich vielseitiger. Dank modernster Technologien ist die Installation einer elektrischen Fußbodenheizung mittlerweile kein langfristiges und aufwändiges Bauprojekt mehr, sondern lässt sich schnell und einfach innerhalb kurzer Zeit umsetzen. Selbst Altbauten können mittlerweile mit einer elektrischen Fußbodenheizung aufgerüstet werden.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 11. November 2018

Wie funktioniert die Bedienung einer Nachtspeicherheizung so, dass die Heizkosten sinken, ohne den Komfort zu stören? Wir geben Antworten und verraten einfache Tipps, die effektiv beim Sparen helfen. weiterlesen

Vom 10. November 2018

Bei einer Infrarotheizung fallen die Erfahrungen der Nutzer ganz unterschiedlich aus. Wir erklären, warum das so ist und wann die elektrische Wärmewellenheizung eine gute Wahl ist. weiterlesen

Vom 20. Oktober 2018

Wer selten oder wenig genutzte Räume spontan erwärmen möchte, kann einen Schnellheizer kaufen. Wir erklären, wie dieser funktioniert und warum die Geräte nicht als Alleinheizung geeignet sind. weiterlesen

Vom 13. Oktober 2018

Die Glas-Infrarotheizung ist als Heizung kaum zu erkennen. Dennoch erwärmt sie den Raum mit wohliger Strahlungswärme. Wir erklären, wie das funktioniert, welche Vor- und Nachteile es gibt und ob sie sich lohnt. weiterlesen

News article img

Elektroheizung

News article img

Artikelbewertung

news-icon

Neueste Artikel