Nachteile und Vorteile von einem BHKW im Überblick

Bei Blockheizkraftwerken handelt es sich um stromproduzierende Heizungen, die in vielen unterschiedlichen Größen erhältlich sind. Die Vorteile von einem BHKW sind ausgesprochen vielfältig, aber für eine objektive Beurteilung müssen auch die zugehörigen Nachteile berücksichtigt werden.

Welche Vorteile ein BHKW für den Umweltschutz und die Energiekosten hat

In puncto Vorteile von einem BHKW ist das Thema Umweltschutz von zentraler Bedeutung. Ein Blockheizkraftwerk gewährleistet eine besonders effektive Nutzung des Brennstoffs. Dadurch wird der Bedarf an natürlichen Ressourcen deutlich reduziert. Dank der effizienten Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine minimierte CO2-Emission die Folge. Insgesamt gesehen leistet ein BHKW somit einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz, schont die Ressourcen und minimiert die laufenden Energiekosten. Aufgrund der Vorteile von einem BHKW für die Umwelt wird der Kauf entsprechender Geräte staatlich gefördert. Die entsprechenden Subventionen reduzieren die Anschaffungskosten und machen die Entscheidung für ein Blockheizkraftwerk attraktiver.

Eine Frau und ein Mann sitzen auf einer Couch und sprechen über die Vorteile des BHKW

Die Vorteile von einem BHKW betreffen auch die äußere Erscheinung der zugehörigen Immobilie: Während Kollektoren für Solartechnik beispielsweise viel Platz in Anspruch nehmen und die Optik eines Hauses negativ verändern können, lässt sich ein Blockheizkraftwerk problemlos im Keller installieren. So bringen die Vorteile von einem BHKW nicht nur langfristige Kostenersparnisse mit sich. Sie haben auch einen positiven Einfluss auf den ganzheitlichen Gebäudewert. Zudem sind Sie mit einem Blockheizkraftwerk unabhängig von Stromversorgern. Der Strom wird selbst erzeugt, wodurch die Betreiber eines BHKWs sogar bei Stromausfällen Licht haben. In diesem Zusammenhang gilt es darauf hinzuweisen, dass der Strompreis seit Jahren stetig ansteigt, was die Vorteile von einem Blockheizkraftwerk zusätzlich unterstreicht.

Welche Nachteile hat ein Blockheizkraftwerk?

Zu den Nachteilen eines Blockheizkraftwerks zählt zweifelsfrei der hohe Anschaffungspreis. So fällt die einmalige Investition in ein BHKW deutlich höher aus, als bei anderen Heizsystemen. Des Weiteren besteht eine gewisse Abhängigkeit vom aktuellen Rohstoffpreis. Als Brennstoff kommen zum Beispiel Öl oder Gas infrage. Die Preisgestaltung der zugehörigen Anbieter hat somit einen direkten Einfluss auf die anfallenden Betriebskosten. Falls das BHKW im Objektverband genutzt wird, ist für die Verteilung zudem ein Fernwärmenetz erforderlich.

Die Wichtigkeit des Energiebedarfs für die Vorteile eines BHKW

Einer der größten Vorteile von einem BHKW ist der extrem hohe Nutzungsgrad im Bereich zwischen 80 und 90 Prozent. Dementsprechend zeichnet sich ein BHKW durch eine effiziente Funktionsweise aus. Diese geht dauerhaft mit finanziellen Einsparungen einher. Ab wann sich die Anschaffung eines entsprechenden Geräts auszahlt, ist allerdings sehr unterschiedlich.

Dabei spielt der jeweilige Bedarf an Strom und Heizwärme eine entscheidende Rolle. Optimal sind zum Beispiel Schulen oder gewerblich genutzte Gebäude, in denen permanent Strom und Wärme benötigt wird. Hier kann das BHKW während der gesamten Heizperiode laufen. Damit lassen sich die Anschaffungskosten schnell amortisieren. In einem Einfamilienhaus kommen hingegen deutlich weniger Betriebsstunden zusammen. Demzufolge dauert es hier wesentlich länger, bis sich die Investition in ein Blockheizkraftwerk finanziell rechnet.

Heizung.de Autor Philipp Hermann

Fazit von Philipp Hermann

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Vorteile von einem BHKW sowohl den Umweltschutz als auch verringerte Betriebskosten beinhalten. Nachteilig ist hingegen die hohe Anschaffungssumme, die trotz der staatlichen Förderung ein echtes Hindernis darstellen kann. Letztendlich entscheidet die Größe und der jeweilige Energiebedarf des Gebäudes darüber, ob die Investition in ein Blockheizkraftwerk die optimale Lösung ist.

Beratung durch Ihren Heizungsinstallateur vor Ort

Sie benötigen eine individuelle Beratung oder ein Angebot für Ihre neue Heizung?

news-icon

Neueste Artikel

Vom 07. Dezember 2017

Ein Gas Brennwert BHKW sorgt für niedrige Heizkosten, indem es Brennstoffe effizient ausnutzt und sogar Strom erzeugt. Der Beitrag erklärt, wie das funktioniert und wann der Einsatz wirtschaftlich sinnvoll ist.   weiterlesen

Vom 06. Dezember 2017

Das Nano BHKW versorgt Ein- und Mehrfamilienhäuser mit Strom und Wärme. Zum Einsatz kommen dabei unterschiedliche Technologien. Wir erklären, welche das sind, was diese auszeichnet und wie hoch Kosten und Fördermittel für Nano Blockheizkraftwerke sind. weiterlesen

Vom 01. Dezember 2017

Blockheizkraftwerke und Brennstoffzellenheizungen zählen zur Kategorie der stromerzeugenden Heizung, funktionieren jedoch ganz unterschiedlich. Der Beitrag zeigt einen Vergleich von BHKW vs. Brennstoffzelle und wann sich welche Technologie lohnt.  weiterlesen

Vom 18. Juni 2017

Der Stirlingmotor für die Heizung macht es möglich, neben Wärme auch Strom selbst zu erzeugen. Wie das funktioniert, welche Vorteile es hat und wann es sich lohnt, erklärt dieser Beitrag. weiterlesen

News article img

Artikelbewertung